Hanne Haller – mit Charme an die Spitze

Die deutsche Sängerin und Musikproduzentin Hanne Haller (geboren am 14. Januar 1950 in Rendsburg) kam aus einem musikalischen Haushalt. Ihre Mutter war Opernsängerin.

1971 begann Hanne ihre musikalische Karriere und nahm eine Single auf, die jedoch kein Erfolg wurde.

Nebenher schrieb die Sängerin auch Texte, die schliesslich 1978 zunächst von dem populären Interpreten Karel Gott ins Repertoire genommen wurden.

1979 ergab sich endlich die Chance auch einem größeren Publikum als Sängerin bekannt zu werden.

Mit Titeln wie „Samstag abend“ oder „Mein lieber Mann“ traf sie den Zeitgeist der 1980er Jahre und konnte zahlreiche Hits verbuchen.

Nachdem sie die Gruppe „Wind“ entdeckt hatte und sehr erfolgreich Songs für Kollegen wie Daliah Lavi, Katja Ebstein oder Ingrid Peters schrieb gewann sie 1996 mit dem Sänger Leon die deutsche Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest.

Ab 2003 ging die Sängerin auch auf große Tourneen.

Am 15. November 2005 starb Hanne Haller nach langer Krankheit.



wallpaper-1019588
Aldi verbannt Einwegplastik schon ab 2019
wallpaper-1019588
Sparkasse sperrt alle Kreditkarten
wallpaper-1019588
Skitour aufs Schöderhorn: Pulver-Garantie in Großarl
wallpaper-1019588
Inkontinenz – Therapie und Naturheilkunde | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Nachtmusik: “Riders” von Kansas Smitty’s ist der Soundtrack nächtliche Reisen
wallpaper-1019588
Luminar 4 ist da!
wallpaper-1019588
NEWS: Katie Melua kündigt Live-Album und neue Tourdaten an
wallpaper-1019588
{Rezension} Das Geschenk von Sebastian Fitzek