Handeln. Das Immer-besser-Prinzip 3.4

Frei von Konflikten und beständig das Richtige tun

Es ist hilfreich, wenn du vor dem Lesen dieses Posts, die beiden vorangegangenen Inhalte berücksichtigen würdest. Es wird sonst etwas schwierig, den Inhalt in den passenden Kontext zu bringen.

Das Ende des Leidens hält noch weitere Möglichkeiten der Auf-Lösung bereit.

Sobald es keine Trennung  und daher keinen Konflikt gibt, endet der ganze Vorgang des verhaftet-seins.

Bitte teste es! (Mehrere Test  die den Weg ebnen, findest du in den letzten beiden Posts)

Akzeptiere nicht, was dir jemand sagt, einschließlich meiner Person. Teste es selbst aus. Erkenne an was du gebunden, an was du verhaftet bist. Deinen Namen, deine Familie, Bruder, Schwester, Vater, Ehepartner, Bischof, Papst oder jemand anderem. Wenn das so ist, beobachte dies. Wenn dir dieses Anhaften gefällt, wenn dir auch alle Konsequenzen dieses Anhaftens gefallen, dann ist das völlig in Ordnung. Niemand wird dich daran hindern.

Wenn du aber entdecken möchtest, ob es eine Handlung gibt die nicht korrupt ist, die unter allen Umständen recht ist, dann musst du frei sein, von allen Wertvorstellungen, von jeglicher Bindung. Wenn du das Anhaften beobachtest, ist es Intelligenz. Intelligenz, die den ganzen Vorgang beobachtet. Es nicht Analyse.

Wo also Intelligenz ist, gibt es auch rechtes Handeln. Intelligenz ist nicht Wissen, ist nicht gespeichert Information. Wo es Einsicht gibt in dieses Anhaften, ist diese Einsicht selbst die Intelligenz. Aus dieser Intelligenz entsteht richtiges Handeln. Schaue nicht auf andere. Schaue auf dich selbst und finde es heraus.

Der Mensch lebt seit Millionen Jahren mit der Korruption. All seine Handlungen sind seither korrupt. Haben Chaos und Konflikte gebracht. Seine Handlungen gründen alle auf Idealen, auf Konzepten, auf Wertvorstellungen, die alle das Produkt der Gedanken sind. Es gibt keinen göttlichen oder absoluten Wert, obgleich die Priester das behaupten mögen. Wenn sie es sagen, ist es die Aktivität ihres eigenen Denkens.

Es gibt ein Handeln das völlig heil (ganz) ist, völlig unbestechlich ist, und zwar im täglichen Leben und nicht irgendwo im Himmel. Das bedeutet, kann der Mensch, der in dieser Welt lebt, kann er mit dieser Intelligenz leben? Diese Intelligenz wird aus Einsicht geboren. 

Einsicht in Bindung! Einsicht bedeutet, den Gesamtvorgang zum Beispiel deines Anhaftens sofort zu erfassen.

Jeder muss einmal eine Einsicht gehabt haben, wo die Einsicht keine Erinnerung ist, nicht der Vorgang der Bewertung oder der Schlussfolgerung. Es ist vielmehr eine Sekunde vollständigen Erfassens dessen, was du im Ganzen siehst. Das ist das Wesen der Intelligenz. Diese Intelligenz gehört weder dir noch mir noch irgendjemandem. Darum handelt sie immer korrekt.

Wirst du es ausprobieren?
Jetzt?
Nicht erst nachher oder zu Hause?

Während du hier sitzt, das liest, beobachte dich selber.

Beobachte wie du dich deinem Partner, deinem Nachbarn, der Politik, der Religion gegenüber verhältst.

Kannst du ohne Analyse das Ganze erfassen?

Alle Konsequenzen und die Ursache dieser Bindung sofort sehen, erfassen?

Das beinhaltet Freiheit von der Zeit!

Das Gehirn/Verstand  ist  das Ergebnis von Zeit. Das kann niemand bestreiten.  Es hat sich Jahrmillionen von der primitivsten zur höchst komplizierten Zelle entwickelt. Das bedeutet Zeit! Evolution! Der Mind funktioniert innerhalb der Schablone von Zeit. All das ist recht einfach, wenn du mit Herz und Verstand ganz dabei bist. Der Verstand arbeitet nach diesem zeitlichen Vorbild… Gestern… Heute… und Morgen. Die Sonnenaufgänge und die Sonnenuntergänge.

Ich werde Sein, –  ich hoffe zu Sein, – ich will werden. Das ist die Bewegung der Zeit.  Ich freue mich, dich morgen zu sehen, das ist Zeit. Hoffnung haben, bedeutet Zeit. Der Verstand arbeitet nach diesem zeitlichen Vorbild. So ist es auch entstanden. Wir leben nach diesem Vorbild seit Millionen von Jahren.

Es gibt nicht nur physische Zeit …  gestern – heute –  morgen,  sondern auch die innere, die psychologische Zeit. Wir sprechen hier über die innerer Zeit des Geistigen und des Gehirns. Das Gehirn, das Teil des Geistigen ist, handelt und denkt in den Begriffen der Zeit, und wir leben immer noch nach diesem Vorbild seit Millionen von Jahren. Wir führen es weiter fort, wir leben nach diesem Muster.

Wenn die Zeit nicht aufhört, dann wird dieses Muster immer und immer wieder wiederholt werden. Siehst du, man benötigt Zeit um etwas zu werden. Wenn man ein guter Chemiker werden will, braucht man Zeit. Man braucht Zeit um einen Sprache zu erlernen. Zeit um ein guter Autofahrer zu werden. Man braucht Zeit um Wissen und Fertigkeiten zu erwerben. Das gleiche Prinzip wird im Psychologischen angewendet. Man braucht Zeit um gut zu werden!

Man braucht Zeit um selbstlos zu werden. Wenn man sagt, ich brauche Zeit um selbstlos zu werden,  dann ist gerade dies das Wesen der Selbstbezogenheit. So arbeitet unser Gehirn immer im zeitlichen.

Die Zeit ist eine Bewegung… von hier nach dort, räumlich gesehen. Aber Zeit ist auch, um etwas zu werden, im psychologischen und somit auch eine Bewegung. „Ich bin nicht gut, aber ich werde gut werden“, es ist eine Bewegung von dem was ist, zu dem was sein sollte. Das Denken ist auch eine Bewegung.

Zeit ist denken! Nach diesem Vorbild leben seit jeher. Dieses Vorbild hat den Menschen in all dieser Zeit nicht gewandelt!

Gibt es nun eine Möglichkeit, mit diesem Muster zu brechen?

Es gibt eine! Höre zu und sehe es selbst:

Die Analyse ist ein Vorgang in der Zeit. Man gewinnt Einsicht in das was Analyse ist und das ist zugleich das Ende der Analyse. Einsicht gehört nicht der Zeit an.

Ich habe Einsicht in mein Verlangen! Meine Wünsche! In den Vorgang des Verlangens!

Man kann den Vorgang des Verlangens analysieren und untersuchen und so zu einem Schluss kommen oder man kann den ganzen Vorgang des Verlangens beobachten, dann ist gerade diese Beobachtung eine Einsicht und dies gehört nicht der Zeit an.

Drücken wir es noch anders aus: Du bist an das Eine oder Andere gebunden.

Kannst du damit sofort Schluss machen?

Wenn du es augenblicklich machst, ist dies das Ende der Zeit.

Sagst du aber, ich will mich damit befassen, ich werde es analysieren, ich will sehen ob es richtig oder falsch ist, ob es so oder so sein sollte, dann wiederholst du das Muster.

Es ist von so großer Bedeutung, dass die Zeit aufhört, weil das die wahre Freiheit ist, von dem was gewesen ist!

Zwinge ich dich in eine bestimmte Richtung zu denken?

Weil ich ungestüm bin?

Oder bewegen wir uns beide in dieselbe Richtung?

Es ist eines der Probleme der Menschheit. Die Menschheit hat jeher gefragt, ob Zeit enden kann.  Zeit muss enden.

Wir meinen, die Zeit endet durch irgendeine Meditation. Die Menschen haben davon viel gesprochen, nicht so viel im Westen wie im Osten. Man sagt dort, die Zeit endet dann, wenn die Gedanken beherrscht werden, denn denken ist ein zeitlicher Vorgang. Denken ist Zeit.

Durch überprüfen erreichst du, dass Zeit enden kann, wenn unverzerrt beobachtet wird. Wenn man beobachte, was tatsächlich vor sich geht. Die wirklichen Reaktionen in einem selber.

Reaktion auf Bindung.
Warum gebunden ist.
Was die Konsequenz der Bindung ist.
Wenn man das alles sofort im Ganzen erkennt, hört die Zeit auf.

Ist das klar geworden?????

Es muss klar sein, weil wir gewöhnliche Worte verwenden.

Entweder du benutzt deinen Verstand nicht wirklich, oder du wirst nur überredet und herumgestoßen.

Wenn du aber sagt ich will das herausfinden.
Ich will beobachten ob ich an etwas gebunden bin, dann wirst du bald entdecken, dass du gebunden bist und die Konsequenzen sehen – Angst – Hass- Besorgnis – Eifersucht, all die Konflikte.

Wenn du sagst, ich habe mich daran gewöhnt, das macht mir nichts aus, dann lebst du eben im dauernden Konflikt, was der gewöhnlich Mensch eben tut.

Wenn du diesen Konflikt beende möchtest, dann kannst du das nur sofort tun, indem du es ohne jegliche Verzerrung anschaust.

Beobachten was ist

Beobachten was ist

Liebe Leser und liebe Leserinnen,

das ist, nach 16 Teilabschnitten, das vorläufige Ende des Gratis-Seminars für mehr Lebensqualität.

Wenn es Dir geholfen hat würde ich mich über eine Nachricht freuen.

Wenn es nicht Dir nicht geholfen hat, freue mich über das Feedback oder die Anregung, was sich verändern lassen würde.

All das hier ersetzt nicht unbedingt ein Coaching. Wenn es für Dich weiter gehen soll, gebe ich gerne weiter, was hier begonnen wurde.

Themen sind:

  • Denken, ein materieller Vorgang?
  • Beziehung zwischen Wunsch, Wille und Liebe.
  • Am Ende des Leides steht Liebe und Mitgefühl.
  • Heiliges Leben – Meditation.

Soweit die Information, was noch möglich ist.

Des weiteren steht noch die Homepage mit der Anleitung zur momentanen Achtsamkeit und dem Glossar zur Verfügung.

Über öffentliche Seminare werde ich auf der Homepage informieren.

Natürlich freue ich mich über jedes Einzelcoaching.

Ich wünsche jedem ein erfülltes Leben und viel Freude bei der Umsetzung dessen, was hier niedergeschrieben wurde.

In Kürze geht es hier wieder mit gemischten Beiträgen weiter. Fragen sind gewünscht. Sie bieten eine gute Basis für weitere Informationen.

Die Türe öffnet sich

Die Türe öffnet sich


wallpaper-1019588
EINE WELT LADEN Mariazell – Informationen
wallpaper-1019588
One Piece erreicht traumhafte Verkaufszahlen
wallpaper-1019588
Game development for solar water pumps? – Interview with Jens Lorentz from BERNT LORENTZ GmbH
wallpaper-1019588
Der internationale Weltmaultaschentag 2019
wallpaper-1019588
Liebe herzliche geburtstagswunsche
wallpaper-1019588
Valentinstag 2020 in munchen
wallpaper-1019588
Geist der Zeit (112): "Getrennt - mit Nähe"
wallpaper-1019588
Future Astronauts Horizons Podcast Episode #058 // free download