Handdampfreiniger Test 2019 – Die besten Handdampfreiniger im Preisvergleich

erzlich willkommen bei den Testberichten zum Handdampfreiniger Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Handdampfreiniger. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Handdampfreiniger zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Handdampfreiniger zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

  • Für verschiedene Oberflächen kannst du den Handdampfreiniger benutzen. Ob Polstermöbel, Autositze oder Teppiche.
  • Handdampfreiniger haben oftmals schon ein großes Set an verschiedenen Aufsätzen dabei, sodass du direkt loslegen kannst ohne das Material der Oberflächen zu beschädigen.
  • Der Handdampfreiniger reinigt ausschlißlich mit heißem Dampf. Du benötigst also keine zusätzlichen Reinigungsmittel, was gut für dich und deine Umwelt ist.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Dampfreiniger

Platz 1: Defort DSC-1200 Dampfreiniger

Hier bekommst du für relativ wenig Geld viel Leistung und ein vielversprechendes Zubehörset, welches mit allen nötigen Spezialaufsätzen glänzt.

Platz 2: Comforday Dampfreiniger mit großem Zubehörset

Für einen niedrigen Preis bekommst du als Käufer ziemlich viel Zubehör und einen soliden Handdampfreiniger, der es in unserem Test auf den zweiten Platz geschafft hat.

Platz 3: Kärcher SC 1 Dampfreiniger

Kärcher dürfte als Hersteller vielen Kunden ein Begriff sein und hiermit präsentiert Kärcher einen guten Handdampfreiniger mit vielen Spezialaufsätzen und einem überzeugenden Reinigungsergebnis.

Platz 4: MLMLANT Handdampfreiniger / Mehrzweckreiniger

Der Mehrzweckreiniger von MLMLANT kommt mit einem 12-teiligem Zubehör und einem großen Wassertank. Folglich eignet er sich zum Reinigen von verschiedenen Oberflächen und Materialien.

Platz 5: SIMBR tragbarer Handdampfreiniger

Das ist ein handlicher Handdampfreiniger aus dem Hause SIMBR, der mit einer guten Leistung sowie einem 9-teiligem Zubehör geliefert wird.

Handdampfreiniger bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest ( www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Handdampfreiniger Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Handdampfreiniger finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Hochdruckreiniger Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Hochdruckreiniger. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und... ... Handdampfreiniger Test 2019 – Die besten Handdampfreiniger im Preisvergleich weiterlesen

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines kabellosen Kopfhörers achten solltest

Was ist eigentlich ein Handdampfreiniger und wer benötigt ihn?

Ein Handdampfreiniger ist nichts anderes, als ein handlicher und kleinerer Dampfreiniger. Auf den ersten Blick sieht das Gerät wie ein kleiner Staubsauger aus, doch die Funktionsweise ist völlig anders.

Ein Staubsauger erzeugt einen Unterdruck und zieht somit Staub und Schmutz an. Hingegen der Handdampfreiniger stößt feuchte und sehr heiße Luft aus und löst somit den Schmutz aus einem Teppich. Der gelöste Schmutz muss anschließend auch aufgewischt werden und dazu gibt es spezielle Aufsätze, die den Schmutz wegwischen. Alternativ gibt es die Möglichkeit, mit einem separaten Lappen den Schmutz wegzuwischen.

„Möchtest du gelegentlich kleinere Reinigungsarbeiten im Haushalt verrichten, ist die Anschaffung eines Handdampfreiniger durchaus lohnenswert."

Wenn du zu dem Personenkreis von Allergikern oder z. B. zu den Personen angehörst, die viel Wert auf Hygiene legen, ist der Handdampfreiniger genau das richtige Gerät für dich. Aus dem Reinigungsgerät kommt meistens ein 130 Grad Celsius heißer Wasserdampf heraus, der alle Bakterien abtötet. Dadurch, dass der Handdampfreiniger klein ist, nimmt er nicht viel Platz weg und lässt sich bestens aufbewahren.

Wo kann man den Handdampfreiniger einsetzten?

Ein Handdampfreiniger muss in erster Linie den Schmutz aufweichen und auflösen. Der heiße Wasserdampf schafft eine Abhilfe dort, wo sich der Schmutz bereits verkrustet hat. Es gibt kein anderes Reinigungsgerät, welches ohne die Hilfe von chemischen Reinigungsmitteln, solche Aufgaben bewältigen kann. Auf glatten Oberflächen arbeiten Dampfreiniger besonders effektiv. Verfügt das Gerät über einen entsprechenden Aufsatz für Textilien, kannst du auch deine Kleidung oder Möbel saubermachen. Die klassischen Einsatzgebiete eines Dampfreinigers sind:

  • Armaturen, Fliesen, Bad und Waschbecken
  • Küche, Backofen, Arbeitsplatte, Herd, Armaturen
  • Polstermöbel
  • Gardinen und Decken
  • Fensterrahmen und Fenster
  • Auto, Autositze, Felgen
  • Kleidung

Wann sollte man den Handdampfreiniger besser nicht nehmen?

Zur Reinigung von besonders empfindlichen Flächen sind Handdampfreiniger nicht zu empfehlen. Das liegt insbesondere daran, weil diese Geräte eine sehr heiße und feuchte Luft ausstoßen. Natürliche und umlackierte Materialien sind ganz besonders gefährdet. Der heiße Dampf kann einen Parkett- oder Korkboden sowie andere unbehandelte Flächen ruinieren. Daher musst du in solchen Fällen auf andere Reinigungsgeräte zurückgreifen.

Wie funktioniert ein Handdampfreiniger?

Der Wassertank ist entweder fest mit dem Gerät verbunden oder abnehmbar. Diesen musst du vor dem Einsatz mit Wasser befüllen.

„Um eine längere Lebenszeit des Geräts gewährleisten zu können, empfehlen Hersteller destilliertes Wasser zu verwenden."

Im inneren des Geräts befindet sich eine Heizspirale, die das Wasser auf ungefähr 130 Grad Celsius erhitzt. Je nach Modell dauert der Vorgang bis zu 3 Minuten. Sobald die Betriebstemperatur erreicht wurde, kannst du den heißen Wasserdampf aus der Düse entweichen lassen und so wird der Dreck gelöst.

Vor- und Nachteile von Handdampfreinigern im Vergleich zu anderen Geräten

Was wiegt ein Handdampfreiniger?

Meistens liegt das Gewicht solcher Geräte zwischen einem und zwei Kilogramm. Wir empfehlen darauf zu achten, dass das Gewicht so niedrig wie möglich ist. Dadurch liegt das Gerät deutlich besser in der Hand und eine längere Reinigung fällt deutlich leichter.

Arbeiten Handdampfreiniger ganz ohne Reinigungsmittel oder Chemie?

Ein Handdampfreiniger reinigt alle Materialien zu 100 Prozent ohne den Einsatz von Chemikalien. Zur Entfernung von Schmutz wird lediglich heißer Wasserdampf und starker Druck verwendet. Über einen speziellen Stoffbezug wird der Schmutz aufgefangen und festgehalten. Folglich musst du nicht anschließend den Schmutz per Hand wegwischen. Wenn du Polster und andere Textilien wie beispielsweise Kopfkissen reinigen möchtest, empfehlen wir einen Handdampfreiniger zu kaufen, der über einen regulierbaren Druck verfügt. Wenn der Druck zu hoch ist und sich nicht verstellen lässt, könnte es zu Beschädigung an den Textilien kommen.

Eignen sich Handdampfreiniger auch für Polstermöbel beziehungsweise Teppiche?

In unserem Haushalt nutzen wir am häufigsten solche Gegenstände wie Sofas, Teppiche und Sesseln. Aus diesem Grund ist es kein Wunder, dass solche Möbel schnell verschmutzen. Solltest du ein Haustier besitzen, werden die Polstermöbel viele Tierhaare aufweisen. Die Reinigung von Polstermöbel gestaltet sich etwas komplizierter, weil es keine Möglichkeit besteht, die Polstermöbel einfach in der Waschmaschine reinigen zu lassen.

Zum Glück existieren bereits Handdampfreiniger auf dem Markt, die speziell für die Reinigung von Polstermöbel entwickelt wurden. Allerdings empfehlen wir vor der ersten Reinigung, die Pflegeempfehlung des Herstellers auf der Möbel zu berücksichtigen. Zum Beispiel darfst du keine Ledermöbel mit einem heißen Wasserdampf reinigen. Damit das Polster nicht zerkratzt wird, solltest du ein Dampfgerät mit einem Stoffüberzug kaufen. Dieses hält sowohl den gelösten Schmutz fest und ist sehr sanft zu der Polsteroberfläche. Darüber hinaus empfehlen wir an einer unauffälligen Stellen, den Handdampfreiniger auszuprobieren.

Reinigung und Pflege

Die Reinigung erfolgt eigentlich sehr unkompliziert, da ein Handdampfreiniger nur mit Wasser und anschließend mit Wasserdampf betrieben wird. Mit der Zeit lagert sich Kalk in dem Gerät ab und muss gelöst werden. Dazu kannst du eine Essiglösung machen und in dem Reiniger über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag entfernst du die Essiglösung aus dem Reiniger und kannst das Gerät wie gewohnt nutzen. Der Kalkgehalt deines Wasser ist ausschlaggebend dafür, wie häufig du eine Entkalkung des Geräts vornehmen musst. Es gibt auch moderne Geräte, die über eine Entkalkungsfunktion verfügen. Die äußeren Verschmutzungen werden in der Regel mithilfe eines feuchten Lappens entfernt.

Sind Handdampfreiniger für Allergiker eine gute Lösung?

Möchtest du Milben aus der Bettwäsche entfernen, ist der Handdampfreiniger genau das richtige Gerät für dich. Die hygienische Reinigung deiner Bettwäsche gelingt dir bestens, wenn du den Dampfreiniger auf folgenden Materialien verwendest: Kopfkissen, Bettdecken, Bettlaken oder Matratze. Darüber hinaus setzt du keine schädlichen Chemikalien frei, die du später unweigerlich einatmest, wenn du dich in das gereinigte Bett reinlegst.

Folglich bietet ein Handdampfreiniger die bestmögliche Unterstützung für Allergiker im Kampf gegen Milben und Bakterien. Um alle Bakterien und Milben abzutöten, solltest du darauf achten, dass die Oberfläche mindestens eine Minute lang mit dem heißen Wasserdampf behandelt wird. Wenn es dir tatsächlich um die Hygiene deiner Bettwäsche geht, solltest du vor dem Kauf darauf achten, dass das Gerät über eine Trockendampf-Funktion verfügt.

Wie viel kostet ein Handdampfreiniger?

Die Preise variieren stark und können sehr weit auseinanderliegen. Einerseits hängt der größere Preis mit dem namhaften Hersteller zusammen, weil es zum Standard geworden ist, dass Markenprodukte mehr Geld als No-Name Produkte kosten. Andererseits verfügen Markengräte über viele Zusatzfunktionen und zusätzliche Aufsätze, die No-Name Geräte nicht bieten können.

„Bereits ab 25 Euro kannst du einen Handdampfreiniger kaufen. Allerdings verfügt ein solches Gerät über keine Zusatzfunktionen oder Zusatzaufsätze. Die teuren Produkte gehen bis zu 85 Euro."

Wo gibt es den Handdampfreiniger zu kaufen?

In einem Elektrofachmarkt oder in einem Baumarkt kannst du einen Handdampfreiniger kaufen. Außerdem werden in Supermärkten solche Dampfreiniger verkauft. In den letzten Jahren hat der Onlineverkauf deutlich zugenommen und das liegt vermutlich an dem riesengroßen Sortiment und einem etwas niedrigeren Preis. Im Internet bekommst du oft einen besseren Preis angeboten und profitierst von den Kundenrezensionen, die von den echten Käufern verfasst wurden. Allerdings vermisst du im Internet eine persönliche Kundenberatung und du kannst das Gerät vor dem Kauf weder anfassen noch ausprobieren. Deswegen bevorzugen immer noch viele Käufer den direkten Weg über den Handel. Die Fachberatung durch das Fachpersonal gehört zu einem ausschlaggebenden Kriterium, warum sich immer noch Menschen für den Handel entscheiden. In folgenden Läden kannst du Handdampfreiniger kaufen:

  • Baumärkte: Obi, Bauhaus, Toom, Hornbach
  • Elektrofachmärkte: Saturn, Media Markt, Conrad
  • Supermärkte: Real, Lidl, Rewe, Netto, Aldi

Im Internet werden Handdampfreiniger von den folgenden Online-Shops angeboten:

Wenn du dich nicht entscheiden kannst, welches Gerät für dich das richtige ist, kannst du gegen eine Gebühr, ein solches Gerät mieten. Je nach Mietzeitraum liegen die Gebühren zwischen 10 und 25 Euro.

Bekommt man Zubehör für den Handdampfreiniger?

Achte direkt beim Kauf darauf, welches Zubehör mit dem Handdampfreiniger zusammen geliefert wird. In den meisten Fällen ist ein nachträglicher Zubehörkauf möglich. Zu dem gängigen Zubehör gehört folgendes:

  • Düsen und Bürsten
  • Wischaufsätze
  • Aufsatz für die Fensterreinigung
  • Verlängerungsschlauch
  • Reinigungstuch
  • Kleiderbürste
  • Aufbewahrungstasche
  • Ein zweiter Wassertank

Wenn du dich für ein Markengerät entscheidest, wird es dir nicht schwer fallen, nachträglich Zubehör zu kaufen. Bei den No-Name Geräten sieht die Sache etwas anders aus. Es gibt viele No-Name Hersteller und nicht alle sind miteinander kompatibel. Düsen sind bei der Verwendung von Handdampfreinigern sehr wichtig und deswegen musst du darauf achten, dass das Gerät mit ausreichend Düsen ausgestattet ist. In der nachfolgenden Tabelle findest du eine Beschreibung von den verschiedenen Düsen:

Aufsatz

Fensterdüse

Eine Fensterdüse wird für die Reinigung von Fenstern und Glasoberflächen verwendet. Hierbei wird der Dampf gleichmäßig verteilt und somit wird die Oberfläche bestmöglich gereinigt.

Aufsatz

Textildüse

Abgesehen von der eigentlichen Reinigung, kannst du mit einer Textildüse, deine Kleidung glätten und somit wird zum Teil das Bügeleisen ersetzt.

Aufsatz

Handdüse
Mithilfe der Handdüse wird mit wenig Kraftaufwand selbst die hartnäckigste Verschmutzung entfernt. Die Einsatzorte sind Fugen und Wandfliesen.

Aufsatz

Bodendüse
Das umspannende Mikrofasertuch muss in regelmäßigen Abstände gewechselt werden. Ansonsten wird keine optimale Reinigung gewährleistet. Wie du es dem Namen bereits entnehmen kannst, wird eine Bodendüse für die Bodenreinigung verwendet.

Welche Hersteller von Handdampfreinigern gibt es?

Eine Reihe von verschiedenen Herstellern produziert Handdampfreiniger. In dieser Tabelle möchten wir die bekanntesten vorstellen.

Gibt es Alternativen zu Handdampfreinigern?

Große Dampfreiniger

Das ist der große Bruder eine Handdampfreinigers, denn er ist mit einem größeren Wassertank ausgestattet und verfügt dadurch über eine längere Aufheizzeit. Allerdings sind solche Geräte leistungsstärker und eignen sich für die Reinigung von größeren Flächen.

Handstaubsauger

Optisch sehen Handstaubsauger einem Handdampfreiniger sehr ähnlich aus. Allerdings unterscheiden sich die beiden Geräte in ihren Funktion deutlich voneinander. Für das Lösen vom festgesetzten Schmutz eignet sich ein Handdampfreiniger. Krümelst du oft neben dem Sofa, empfiehlt sich der Kauf eines Handstaubsaugers.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Handdampfreiniger passt am besten zu Dir?

Es wird grundsätzlich zwischen drei verschiedenen Handdampfreinigern unterschieden. Es gibt Modelle für Einsteiger und es gibt Modelle für Putzprofis.

  • Für Einsteiger: Ein einfacher Handdampfreiniger
  • Für Putzprofis: Ein Handdampfreiniger-Kombigerät

Beide Typen verfügen über Vor- und Nachteile, die sich auf den jeweiligen Einsatzzweck berufen. Der richtige Handdampfreiniger kann nur dann gefunden werden, wenn du dir sicher bist, welche Stellen im Haus gereinigt werden sollen. Darüber hinaus solltest du dir Gedanken machen, wie oft der Handdampfreiniger zum Einsatz kommen soll. Im folgenden Abschnitt möchten wir auf die beiden Typen etwas detaillierter eingehen und dir die Vor- und Nachteile etwas näher bringen. Folglich möchten wir deine Kaufentscheidung erleichtern und dir eine umfassende Beratung bieten.

Was ist ein Handdampfreiniger und was sind die Vorteile und Nachteile?

Als Dampfente wird ein einfacher Handdampfreiniger bezeichnet, der zu der einfachsten und handlichsten Dampfreiniger-Art gehört. Die kompakte Bauweise ermöglicht eine einfache Reinigung von schwer erreichbaren Stellen im Haus oder in der Wohnung. Darüber hinaus nimmt das Gerät nicht viel Platz weg und lässt sich bestens in jeder Ecke des Hauses verstauen. Meistens werden solche Geräte mit Strom aus einem Akku versorgt. Folglich kannst du das Gerät mitnehmen und jederzeit Oberflächen saubermachen, auch wenn es dort keinen Stromanschluss gibt. Meistens verfügt der Wassertank über eine geringe Kapazität und deshalb eignen sich solche Geräte nicht für die Reinigung von großen Flächen.

Bereits ab 10 Euro sind einfache Dampfenten zu kaufen. Möchtest du ein qualitativ hochwertiges Gerät kaufen, solltest du mindestens 20 Euro investieren. Im Internet findest du eine gute Auswahl an No-Name Geräten, die ebenfalls über eine gute Grundausstattung verfügen. Allerdings verfügen solche Modelle über kein Zusatzzubehör und das sollte dir bewusst sein. Die nachträgliche Nachrüstung fällt ebenfalls weg, weil die meisten No-Name Hersteller keinen Zubehör produzieren.

Was ist ein Handdampfreiniger-Kombigerät und was sind die Vorteile und Nachteile?

Handdampfreiniger mit einem umfangreichen Zubehör sind zwar etwas teurer, doch dafür kannst du sie wesentlich flexibler nutzen. Ab ungefähr 30 Euro bekommst du solche Geräte zu kaufen. Wenn du z. B. 40 Euro investierst, kannst du mit einem Markengerät rechnen. Solche Geräte bieten auch einen zusätzlichen Vorteil, denn sie sind mit vielen Bürsten und Aufsätzen ausgerüstet. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eine großflächige Bodenreinigung zu unternehmen. Somit benötigst du keinen Wischmopp und kannst den Fußboden mit einem Handdampfreiniger-Kombigerät saubermachen.

Grundsätzlich gilt zu beachten, dass heißer Wasserdampf nichts als Reinigungslösung für den Parkett- oder Laminatboden geeignet ist. Bei der Reinigung mit einem Handdampfreiniger-Kombigerät ersparst du viel Zeit und Geld, wenn du das Gerät auf lackierten Oberflächen und Fliesen verwendest.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Handdampfreiniger miteinander vergleichen?

In diesem Abschnitt möchten wir dir zeigen, welche Faktoren vor dem Kauf berücksichtigt werden sollten, um einen Fehlkauf zu vermeiden und das für dich bestmögliche Gerät zu kaufen. Hierbei handelt es sich zusammengefasst um folgende Punkte:

Dampfdruck

Eine kraftvolle Reinigung kann nur dann stattfinden, wenn der Dampfdruck ausreichend stark ist. Bei verkrusteten Stellen heißt das, der Dampfdruck darf nicht zu niedrig sein. Von einem empfehlenswerten Dampfdruck ist dann zu sprechen, wenn dieser nicht niedriger als 3 bar beträgt. Außerdem ist es vorteilhaft, wenn sich der Dampfdruck manuell verstellen lässt.

Folglich kannst du deine empfindliche Kleidung unter niedrigen Temperaturen reinigen und anschließend den Grill oder den Backofen reinigen, indem du den Dampfdruck erhöhst.

Leistung

Ein guter Handdampfreiniger sollte mit nicht weniger als 900 Watt ausgestattet sein. Nur so kann er kraftvoll arbeiten. Die meisten modernen Dampfreiniger arbeiten mit einer Wattleistung zwischen 1.000 und 2.000 Watt. Die Wattanzahl ist nicht immer in Bezug auf Dampfdruck aussagekräftig. Deswegen gibt es Dampfreiniger, die mit einer Wattleistung von 1.300 Watt einen durchaus guten Dampfdruck erzeugen.

Dampftemperatur

Die meisten Dampfreiniger erreichen unter Druck eine Temperatur von 100 Grad Celsius. Es gibt auch Dampfenten, die maximal 75 Grad Celsius erreichen und somit nur für leichte Reinigungsarbeiten zu gebrauchen sind. Es gibt aber auch Dampfenten, die mit einer außergewöhnlich hohen Temperatur von 130 Grad Celsius arbeiten und somit perfekt geeignet sind, um Bakterien und Milben abzutöten.

Kabellänge

Die gewöhnliche Kabellänge eines Dampfreinigers liegt zwischen 2 und 4 Meter. Daher solltest du vor dem Kauf genau überlegen, wo das Gerät verwendet werden soll, damit die Kabellänge ausreicht. Meistens reicht ein 2 Meter Kabel vollkommen aus.

Aufheizzeit

Die Aufheizzeit sollte so kurz wie möglich gehalten werden. Schließlich möchtest du nicht lange warten, bis das Gerät einsatzbereit ist. Die meisten Geräte benötigen 3 Minuten, um ihre Betriebstemperatur zu erreichen. Es gibt aber auch Dampfreiniger, die innerhalb von 90 Sekunden einsatzbereit sind.

Wassertank

Die Größe des Wassertanks ist entscheidend, um ohne Unterbrechung einen Reinigungsvorgang ausführen zu können. Ein 250 Milliliter Tank reicht aus, um eine unterbrechungsfreie Reinigungszeit von 15 Minuten gewährleisten zu können. Bei einem 350 Milliliter Wassertank sind es bereits 25 Minuten, die du unterbrechungsfrei arbeiten kannst.

Gewicht

Du musst bedenken, dass du das Gerät mindestens 15 Minuten lang halten wirst. Folglich spielt das Gewicht eine sehr wichtige Rolle. Aus diesem Grund empfehlen wir auf ein Gewicht von ungefähr 1,5 Kilogramm zu setzen. Alles was über diesem Gewicht liegt, wird dir bei der Reinigung garantiert Probleme bereiten. Abgesehen von dem Gewicht, musst du auch den gefüllten Wassertank berechnen. Somit wiegt ein 1,5 Kilogramm schwerer Dampfreiniger mindestens 2 Kilogramm, wenn er mit Wasser vollgefüllt ist.

Kindersicherung

Fast alle modernen Handdampfreiniger sind mit einer Kindersicherung ausgestattet. Die Kindersicherung ist sehr wichtig, um dich und dein Kind vor Verbrennungen zu schützen. Das Kind bekommt dank der Kindersicherung keine Chance, den Dampfreiniger zu aktivieren und somit ist es unmöglich, einfach willkürlich mit dem heißen Dampf zu spritzen.

Ausstattung

Handdampfreiniger kommen fast immer mit einer Punktstrahldüse. Diese eignet sich um kleine und schmale Flächen zu reinigen. Je nach Modell, können auch weitere Aufsätze im Lieferumfang vorhanden sein. Das sind die gängigsten Aufsätze:

  • Rundbürste
  • Winkel-/ Fugenaufsatz
  • Kleidungsbürste
  • Aufsatz für die Fensterreinigung
  • Putztücher
  • Verlängerungsschlauch

Wenn du dich für einen namhaften Hersteller entscheidest, kannst du nachträglich die meisten Aufsätze dazu kaufen. Allerdings steht dir diese Möglichkeit nicht zu, wenn du dich für einen No-Name Hersteller entscheidest.

Design

Die technischen Merkmale stehen bei einem Dampfreiniger eindeutig im Vordergrund. Allerdings darf das Design auch nicht unter den Teppich fallen und so ist das ein ebenfalls wichtiges Kaufkriterium. Die typische gelbe Farbe von dem Kärcher Handdampfreiniger bietet ihm einen Wiedererkennungswert.

Das Design sollte gut durchdacht sein. Die ergonomischen Griffe machen sich ganz gut und erleichtern dir die Arbeit. Der Handdampfreiniger sollte angenehm in der Benutzung sein.

Wissenswertes über Handdampfreiniger- Expertenmeinungen und Rechtliches

Woher kommt der Name "Dampfente"?

Die meisten Handdampfreiniger sind mit einer Aufsatzdüse ausgestattet, welche von der Form einer Ente ähnelt. Daher stammt auch die niedliche Bezeichnung Dampfente. Folglich erinnert die Aufsatzdüse an den Schnabel einer Ente.

Kann ich mit dem Handdampfreiniger Tierhaare entfernen?

Dampfreiniger sind keine Staubsauger und daher solltest du dir im Klaren sein, dass sie für die Entfernung von Tierhaaren nur bedingt gedacht sind. Du könntest die Tierhaare von der Oberfläche lösen, doch um diese aufzunehmen, benötigst du einen weiteren Aufsatz oder einfach einen Staubsauger. Nach der Reinigung kannst du auch mit einem Mikrofasertuch über die Tierhaare gehen und diese einsammeln.

Muss ich für den Handdampfreiniger destilliertes Wasser benutzen?

Du kannst eine Dampfente auch mit dem normalen Leitungswasser befüllen. Allerdings empfehlen einige Hersteller, die Verwendung von destilliertem Wasser. Folglich wird eine längere Lebensdauer versprochen und der Verschleiß soll minimiert werden.

Helfen Handdampfreiniger gegen strake Gerüche in Textilien?

Sollte es sich um frische Gerüche handeln, die sich in dem Polster festgesetzt haben, wird es für den Handdampfreiniger kein Problem sein, diese zu entfernen. Allerdings bekommen Handdampfreiniger mit älteren Gerüchen Probleme, denn diese verschwinden nicht so einfach.

Entfernen Handdampfreiniger auch Ungeziefer wie Zecken, Flöhe, Läuse und Milben?

Bei zu hohen Temperaturen sterben die meisten Schädlinge. Aus diesem Grund lohnt sich der Einsatz eines Handdampfreinigers im Kampf gegen Milben, Läuse und Flöhe. Dadurch, dass Milben tiefer in dem Polster leben, sollte der Einsatz von dem heißen Wasserdampf nicht weniger als 1 Minute dauern.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.kaercher.com/de/home-garden/anwendungstipps/reinigen-mit-dampf.html
  • https://www.alltagstipp.de/lohnt-sich-dampfreiniger/
  • https://www.rationell-reinigen.de/schneller-gruendlicher-einfacher/150/9215/167773

Bildnachweis

  • https://pixabay.com/de/photos/w%C3%A4scherei-luxus-taschen-spray-1746861/
  • https://pixabay.com/de/photos/besen-haushalt-wischlappen-tuch-1324469/
  • https://pixabay.com/de/photos/reinigung-aufr%C3%A4umen-381089/

Letzte Aktualisierung am 6.06.2019 um 17:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


wallpaper-1019588
Dead Space Remake Rätsel verrät Gameplay Reveal Termin am 4. Oktober
wallpaper-1019588
Homeworld 3 – ein RTS für Anfänger und Veteranen mit grandioser Grafik und sparsamen Mikromanagement
wallpaper-1019588
The Callisto Protocol Gegner sollen nicht nur Gefährlich sondern auch beängstigend sein
wallpaper-1019588
Ravenbound will Roguelike mit einer Open World kombinieren