Hand-Lettering: Feder und Tine

Juhu ihr Lieben,
das Schreiben mit Feder und Tinte verursacht bei mir (trotz mehrmaligem üben) immer gorße Flecken auf Fingern, Armen und dem Schreibtisch... Ich bin da wirklich ein großer Dreckspatz...
Hand-Lettering: Feder und Tine
Trotzdem finde ich, dass das Schreiben mit Tinte etwas wunderschönes ist. Ich beneide jeden, der es kann, denn ich kann es definitiv nicht... :) Am Einfachsten ist das Schreiben nach meiner Erfahrung jedoch mit einer Stenofeder. Stenofedern sind hochelastische Schreibfeder mit einer sehr feinen Spitz. Mit dieser Feder lässt sich mein Grundwissen vom Brush-Letterin (Abwärtsstriche viel Druck, Aufwärtsstriche wenig Druck) anwenden, so dass das Schriftbild ohne viel Übung schon von alleine super aussieht.

Falls ihr also auch Anfänger seid und Interesse daran habt mit Feder und Tinte zu lettern, dann empfehle ich euch eine Stenofeder!

Hand-Lettering: Feder und Tine
Material:
 
Hand-Lettering: Feder und Tine
Achja, und wie ihr an dem Bild oben seht, muss ich mich so sehr auf die einzelnen Buchstaben und den Druck der Feder konzentrieren, dass ich Wörter falsch schreibe, Buchstaben und ganze Wörter vergesse und sowieso überhaupt keine Ahnung habe, was ich da überhaupt schreibe...
Ich wünsche euch noch eine kreative Woche,
liebe Grüße aus dem Kunstatelier,
eure Steffi

wallpaper-1019588
Vergleichsweise Beendigung des Spruchverfahrens zum Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit der Demag Cranes AG: Anhebung des Barabfindungsbetrags auf EUR 60,480
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Wolkenring über dem Mariazellerland
wallpaper-1019588
Raspberry Pi: 0.18.5: Maintenance Release update für NodeRED mit Flow zum Abfragen des Sonnen.- bzw. Mond.- auf und untergang
wallpaper-1019588
Mitterbach räumt bei Projektwettbewerb der Dorf- und Stadterneuerung ab
wallpaper-1019588
Diese Accessoires geben deinem Sommer-Outfit das gewisse Etwas
wallpaper-1019588
Seehofer vs. Merkel
wallpaper-1019588
Trials Rising - Publikumsliebling kommt zurück
wallpaper-1019588
Mit der RUHR.TOPCARD ins LWL Museum für Archäologie in Herne