Hamburger-Brötchen selbst backen (vegan)

Hamburger Brötchen vegan

Wer kennt sie nicht? Diese labbringen Hamburger-Brötchen? Geschmack – naja, Konsistenz – wahhh~ (>_<)… Aber einen Hamburger aus einem normalen Brötchen schmeckt auch irgendwie nicht… Wer mal mal keine Lust auf den Standard-Wabbel-08/15-Burger hat, der ist auch gut beraten, sich nicht diese (in Plastik eingeschweißten) Hamburger-Brötchen aus dem Supermarkt zu holen, sondern sie selbst zu backen. Diese “Brötchen” sind nämlich nicht labbrig, haben frisch aus dem Ofen auch eine tolle Kruste oben drauf und haben trotzdem irgendwie den typischen Hamburger-Geschmack.

Wie im letzten Artikel über unser veganes zero-waste Silvester versprochen kommt also jetzt das Rezept für die Hamburger-Brötchen, die ich für das Silvester-Dinner bei uns gebacken hatte. Die Patties (auch Bratlinge genannt) sind übrigens auch selbst gemacht und ebenfalls sooooo viel besser als die gekauften, die mir eigentlich auch immer sehr gut geschmeckt hatten, die wir aber natürlich nicht mehr kaufen, weil man die nur in Plastik eingeschweißt bekommt und wir doch unseren Haushalt auf Zero-Waste umstellen. Ein Rezept dazu habe ich leider nicht für euch parat, da ich dafür einfach unzählige youtube-videos geguckt und Rezepte gelesen habe, um am Ende nach persönlicher Präferenz und Gefühl etwas zusammen zu schmeißen. Ich kann euch auf jeden Fall sagen, dass sie aus geraspelten Zucchinis, gehackten Walnüssen, vorher angebratenen Zwiebeln und Kichererbsenmehl bestanden. Abgeschmeckt habe ich sie mit Salz, Pfeffer und geräuchtertem Paprika-Pulver – nochmals ganz lieben Dank an dieser Stelle an Zorra vom Kochtopf-Blog, von der ich das Pulver geschenkt bekommen hatte!! Ich benutze es total gerne zum Kochen, besonders in Eintöpfen! Gerade auch, weil ich jetzt aufgrund des Verpackungsmülls keinen geräucherten Tofu mehr kaufe, ist das Gewürz besonders wichtig geworden in meiner Küche, denn nun würze ich meinen im Asia-Shop lose gekauften Tofu einfach damit :). Und ergiebig ist es auch noch!!

So, aber nun zum Rezept, das ich hier gefunden und auch wirklich nur ganz leicht abgewandelt habe.

Anzeige Hamburger-Brötchen selbst backen (vegan)   Hamburger-Brötchen selbst backen (vegan) Drucken Zubereitung 2 Stunden Backzeit 18 Minuten Zeit insgesamt 2 Stunden 18 Minuten   Diese Hamburger-Brötchen sind recht einfach zu machen und bestimmt nicht labbrig. Sie schmecken natürlich frisch aus dem Ofen am besten und sollten noch am gleichen Tag verwendet werden. Author: shia @ cakeinvasion.de Rezeptart: Brot Ernährungsart: vegan Portionen: 8 Hamburger-Brötchen Zutaten
  • 1 Pck. Trockenbackhefe
  • 2 EL Rohrzucker
  • 120 ml lauwarmes Wasser
  • 170 ml Pflanzenmilch (z.B. Soja-/Reis-/Hafer-/Dinkel-/Mandelmilch), Zimmertemperatur bis lauwarm
  • 2 EL geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 1 TL Salz
  • 375 g Mehl Type 550
Anleitung
  1. Die Hefe und den Rohrzucker im lauwarmen Wasser etwas verrühren und 5 Minuten stehen lassen.
  2. Hamburger-Brötchen selbst backen (vegan)
  3. Die Pflanzenmilch und das Öl abmessen und das Hefe-Gemisch dazu geben und leicht verrühren.
  4. Hamburger-Brötchen selbst backen (vegan)
  5. Nun das Salz und das Mehl in eine Rührschüssel geben und die Flüssigkeit dazu geben. Mit der Küchenmaschine oder dem Handrührer mit Knetaufsatz ca. 5 bis 7 Minuten kneten.
  6. Hamburger-Brötchen selbst backen (vegan)
  7. Hamburger-Brötchen selbst backen (vegan)
  8. Die Rührschüssel mit dem Teig drin mit einem Geschirrtuch abdecken und den Teig so lange gehen lassen, bis er sich vom Volumen her ungefähr verdoppelt hat (ca. 1 Stunde).
  9. Hamburger-Brötchen selbst backen (vegan)
  10. Nun den Teig mit einem Teigschaber aus der Rührschüssel lösen und auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben und mit der Hand kurz durchkneten.
  11. Hamburger-Brötchen selbst backen (vegan)
  12. Hamburger-Brötchen selbst backen (vegan)
  13. Den Teig in 8 gleiche Portionen teilen. Ich nehme dafür gerne eine sogenannte Teigkarte.
  14. Hamburger-Brötchen selbst backen (vegan)
  15. Hamburger-Brötchen selbst backen (vegan)
  16. Die Teigportionen zu feste Kugeln formen und auf ein bemehltes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und nochmals ca. 30 bis 40 Minuten gehen lassen, bis die Teigportionen Hamburger-Größe erreicht haben.
  17. Hamburger-Brötchen selbst backen (vegan)
  18. Hamburger-Brötchen selbst backen (vegan)
  19. Den Ofen auf 190ºC Ober-/Unterhitze vorheizen und im Ofen ca. 15 bis 18 Minuten backen.
Anmerkungen Nährwerte berechnet mit Sojamilch und Rapsöl. Rezept abgewandelt von The Healthy Family And Home Blog :). Nährwerte Portionsgröße: 1 Hamburger-Brötchen Kalorien: 212 kcal Fett: 4,4 g Gesättigte Fettsäuren: 0,4 g Kohlenhydrate: 37,4 g Zucker: 3,7 g Natrium: 0,8 g Eiweiß: 5,9 g 3.2.2925

wallpaper-1019588
Tag der Nelken – der National Carnation Day in den USA
wallpaper-1019588
Bittersalz Wirkung – Darmreinigung | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Wie du Instagram nutzt, um mehr Aufträge als Freelancer zu bekommen
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Riesen-Steinpilz in Mariazell
wallpaper-1019588
Arte: Manga über eine Renaissance-Malerin wird als Anime umgesetzt
wallpaper-1019588
Assassin’s Pride: Neue Details zur Anime-Adaption bekannt
wallpaper-1019588
Angeloid – Sora no Otoshimono: Deutscher Sprechercast und Synchroclip vorgestellt
wallpaper-1019588
Tartuffe als Stummfilmtanz