#HamburgDungeon – Geschichte mal anders …


#HamburgDungeon – Geschichte mal anders …


Geschichte kann so spannend sein … besonders wenn man sie im Dungeon erleben kann…


Mit den #blogladiesonTour2017 waren wir im Hamburger Dungeon eingeladen – eins von sieben Dungeons weltweit – und durften eine 90 minütige Reise durch 600 Jahre dunkelster Geschichte von Hamburg erleben.

In elf verschiedenen Shows mit echten Schauspielern und weiteren Attraktionen, wird Dir die Vergangenheit von Hamburg präsentiert.

Mal spannend, mal gruselig, mal urkomisch … jedoch niemals langweilig.


Die Geschichten handeln von …


  • dem Brand in der Deichstraße

#HamburgDungeon – Geschichte mal anders …

Kaum eine Nacht in der Geschichte der Hansestadt war so verheerend, wie die des 04. Mai 1842. Kurz nach Mitternacht bricht im Haus des Tabakhändlers Eduard Cohen in der Deichstraße 44 ein Feuer aus. Trotz der schnellen Reaktion der Nachtwächter und der Feuerwehr, breiten sich die Flammen durch vorangegangene Trockenheit und anhaltende Winde rasant aus. Bis zum Tag des 8. Mai wütete der bis heute größte Brand in der Hamburger Geschichte. Ihm fielen unter anderem 51 Menschen, 1.100 Häuser in 41 Straßen und 3 Kirchen zum Opfer. Die Ursache für den Beginn des Feuers in der Deichstraße ist bis heute ungeklärt.

Quelle: thedugeons.com

  • der Pest

Der schwarze Tod hat auch vor der Hansestadt Hamburg nicht Halt gemacht. 1333 in China ausgebrochen, zog die Seuche eine breite Schneise durch die ganze Welt und forderte insgesamt 43 Millionen Opfer. Im Juni 1350 gelangt die Pest nach Hamburg. Viele versuchten sich mit Gewürzbündeln unter der Nase vor der Beulen verursachenden, tödlichen Krankheit zu schützen. Dennoch löschte die Pest die Hälfte der damals 12.000 Einwohner Hamburgs aus und markiert einen dunklen Teil in der Geschichte der Hansestadt.

Quelle: thedugeons.com

  • Klaus Störtebecker 

#HamburgDungeon – Geschichte mal anders …

Die Legenden um den Piraten Klaus Störtebeker, vor allem die seiner Hinrichtung, sind aus der Geschichte Hamburgs nicht wegzudenken. Nach Jahren der Seeräuberei in Nord- und Ostsee wurde Störtebeker am 22. April 1401 mit seiner Mannschaft vor Helgoland von hamburgischen Friedeschiffen gestellt. Auch ein erbitterter Kampf konnte seine Verhaftung und die seiner Mannschaft nicht mehr abwenden.

Vor seiner Hinrichtung am 21. Oktober 1401 auf dem Grasbrook in Hamburg nahm er dem Bürgermeister der Hansestadt der Legende nach ein Versprechen ab. Jenen seiner 72 verurteilten Gefährten, an denen er nach seiner Enthauptung noch vorbeizugehen vermag, sollte die Freiheit gewährt werden. Dem Geköpften gelang es an 11 Männern vorbeizuschreiten, bevor der Henker Störtebeker zu Fall brachte. Doch der Bürgermeister brach sein Versprechen und ließ alle 72 Männer hinrichten.

Quelle: thedugeons.com

  • dem Schicksal der Maria Katharina Wächtler

Ihr wurde vorgeworfen ihren Mann in deren Wohnung getötet, zerstückelt und seine Einzelteile in Paketen auf der Strecke nach Lübeck verteilt zu haben. Die Beweise waren erdrückend, doch Maria Katharina Wächtler weigerte sich, die Tat zu gestehen. Daraufhin wurde zur Erzwingung des Geständnisses eine jahrelange, grausame Folter der Verdächtigen angeordnet. Medien und Öffentlichkeit ergötzten sich an ihrem Leid und ihrer öffentlichen Hinrichtung. Der Fall ist bis heute nicht endgültig geklärt. Klar ist jedoch, dass sich die Gequälte nach Rache sinnt – an Justiz, Medien und allen Hamburgern, die über sie lachten …

Quelle: thedugeons.com

  • uvm.


All diese Geschichten und noch viele mehr, beruhen auf der wahren Geschichte.

Sie werden Dir – von hervorragenden Darstellern – lebendig erzählt, 

und Du bist live und mittendrin dabei!


Für wen ist das Dungeon geeignet …


  • Für Leute die sich für die Hamburger Geschichte interessieren
  • Für Leute die Humor haben und sich auch gerne mal erschrecken
  • Für Schulklassen
  • Für Familien mit Kinder ab 10 Jahren
  • Für kleine & große Gruppen
  • Für Jedermann 😉

Solltest Du allerdings …


  • ein Angsthase oder
  • unter 10 Jahre alt sein
  • schwache Nerven oder
  • oder sogar eine Herzerkrankung haben …

dann ist das Dungeon leider nichts für Dich 🙁


Die Öffnungszeiten & Preise …


  • Täglich von 10 – 17 Uhr ( im Juli & August sogar bis 18 Uhr )
  • Letzter Einlass 17 Uhr ( bzw im Juli & August um 18 Uhr)
  • der letzte Einlass garantiert dabei sogar noch eine vollständige Tour durch das Hamburger Dungeon

  • Familienticket ( 2 Erw.+2 Kinder ) – 69,-€
  • Erwachsener ( ab 15+) – 25,50 €
  • Kinder ( 10 -14 Jahre ) – 20,50 €
  • Schüler – / Gruppentickets ( ab 8 Pers. ) – ab 13,50 € pP.

Rabatte & Kombitickets sind ebenfalls erhältlich. – Online gebucht – spart man übrigens 30 % vom regulären Preis.


Zusammenfassung …


#HamburgDungeon – Geschichte mal anders …


Das Hamburger Dungeon ist tausend mal aufregender, als ein Museum – lustiger & spannender kann man die Geschichte der Hanseaten einfach nicht vermittelt bekommen.

Dies war nun schon mein zweiter Besuch im Hamburger Dungeon – und ich würde immer wieder hin – da die Schauspieler auch mal wechseln, ist die 90 min. Reise durch die düstere Geschichte Hamburgs jedesmal anders – anders lustig, spannend und gruselig.


Das Dungeon ist einfach einen Besuch wert! Ein absoluter Ausflugstipp für Hamburg Touristen!


#HamburgDungeon – Geschichte mal anders …


Der Beitrag #HamburgDungeon – Geschichte mal anders … erschien zuerst auf maju-testet....


wallpaper-1019588
Aktuelle Profilbilder aus dem Homeoffice
wallpaper-1019588
12 Kräuter gegen Stress, die garantiert entspannen
wallpaper-1019588
Choujin X: Neuer Manga des „Tokyo Ghoul“-Schöpfers gestartet
wallpaper-1019588
Vivo Y20s im Angebot bei Aldi Nord