Hamburg, meine Perle

Hamburg, meine PerleUnd schon wieder ein Städtetrip!
Dieses Jahr habe ich mir wirklich viele Städte angeschaut und ich muss sagen, auch wenn ich diese Art von "verreisen" mag, langt es mir jetzt erst einmal. Ich habe viele Dinge sehen können, hatte sehr viel Spaß und diesmal hat auch das Wetter mitgespielt aber es ist auch immer wieder sehr anstrengend, nicht nur, weil man so viele Eindrücke aufnimmt, sondern auch, weil man den ganzen Tag durch die Stadt läuft und am Ende des Tages fix und foxi ist. So geht es mir zumindest immer.
Diesmal ging es mit einer Freundin in die schöne Hafenstadt Hamburg und ich muss sagen, dass sie mir  beim dritten Mal am besten gefallen hat, denn bisher habe ich Hamburg nur bei schlechtem Wetter und im Schnelldurchlauf gesehen und war nicht so begeistert.
Gestartet sind wir am Freitag mit dem Auto und kamen nach einer etwas nervigen und langen Fahrt (bedingt durch viele Staus - wir nehmen einfach alles mit, was geht) in Hamburg an unserem Hotel an. Wir sind sofort los in die Stadt, um möglichst viel sehen zu können und das Wetter meinte es wirklich sehr gut mit uns. Zuerst sind wir den Jungfernstieg entlang gelaufen, weiter zum Rathaus und dann in Richtung Speicherstadt.
Hamburg, meine PerleIch war ziemlich beeindruckt von den Häusern und dem Blick auf den Hafen und als wir an den Landungsbrücken ankamen, war es ziemlich voll überall, weil zum Einen alle auf der Suche nach einem Restaurant waren und zum Anderen die Musicalbesucher auf ihre Fähre warteten.
Wir schlängelten uns also über die Landungsbrücken und beschlossen dann auch, in St. Pauli etwas zu essen. Die Temperaturen waren noch sehr angenehm, sodass man schön draußen sitzen konnte.
Nach dem Essen ging es weiter in die Strandbar "Hamburg del Mar", wo wir uns einen Aperol Sprizz mit genialem Blick auf den Hafen gönnten.
Als es so langsam dunkel wurde, tigerten wir weiter in Richtung Reeperbahn und trafen auf eine Reisegruppe, die scheinbar das volle Kneipen- und Travestie-Programm gebucht hatten. Wir schlossen uns ihnen kurzfristig an und hatten Glück, denn plötzlich stand Olivia Jones vor uns.
Ich war beeindruckt, wie riesig sie ist und kam mir natürlich noch eine Nummer kleiner vor, als ich sowieso schon bin.
Hamburg, meine PerleFür den nächsten Tag stand dann die Sternschanze auf dem Programm, welche mir als Viertel sehr gut gefallen hat, da es viele verschiedene kleine Lädchen und ein buntes Treiben auf den Straßen gibt. Weiter ging es nach Blankenese, das einen schönen Kontrast zu St. Pauli oder der Reeperbahn darstellt und schließlich bummelten wir noch über die Mönckebergstraße, um ein bisschen zu shoppen.
Alles in Allem war es ein schöner aber anstrengender Städtetrip und ich muss sagen, obwohl Hamburg eine sehr schöne Stadt ist, gefällt mir Berlin immer noch am besten.
Aber macht euch am besten selbst ein Bild von der Stadt und besucht unbedingt eines der Musicals in Hamburg.
Hamburg, meine Perle

wallpaper-1019588
[Manga] Blue Giant Supreme [4]
wallpaper-1019588
[Comic] The Death of Stalin
wallpaper-1019588
#1217 [Session-Life] Weekly Watched 2022 Juli
wallpaper-1019588
Koh Yao Yai und Koh Yao Noi – kleine erholsame Inseln zwischen Krabi und Phuket