Hallo? Hallo!

Hallo? Hallo!
Ja, wer hätte das gedacht?
Tatsächlich gibt es auch hier auf dem Blog einen neuen Beitrag.
Ich möchte es nicht als Neustart oder sonst etwas bezeichnen. Immerhin bin ich mir im Moment noch nicht so sicher, wie ich mit diesem Ganzen anfangen soll.
Daher fange ich mit einem Rückblick an… 



Ich wollte damals "Susi Spürbar" nicht mehr weiter als Blog betreiben, da es immer mehr zu einem Youtube-Ding wurde und ich gleichzeitig nach etwas Neuem gesucht habe. Weniger persönlich. Mehr erfolgsversprechend. Diesen Neuanfang mit "Like Royals" sah ich gespannt entgegen. Doch dann kam das Tief, dass mich irgendwie immer wieder packt. Dieses "Ne, kein Bock mehr" oder auch sehr beliebt: "ich höre damit auf".
Ich gehöre eindeutig zu diesen Personen, denen das mindestens einmal im Jahr so geht.
Bei mir war es letztes Jahr etwas Größeres. Als ich mich von Susi Spürbar löste fühlte ich mich so viel freier, dass ich einfach einen Schlussstrich zog. Ich habe mit dem Bloggen Schluss gemacht. Manchmal hat es mir gefehlt, doch ich fühlte mich frei. Mein Freund, der hier eventuell doch mitmachen will, sah es sowieso nie so ernst. An meinen Plan mit festen Blog-Tagen hielt er nicht viel. Ihm war und ist das immer noch neu. Ich denke, ich hatte gehofft, dass er mir hier Arbeit abnimmt, aber falsch gedacht.
Ich machte mit Youtube weiter, doch da merkte ich schnell wie es mir einfach nicht gefiel wie sehr ich mich dort in den Mittelpunkt stelle. Es ging da nicht nur um meine Videos, sondern immer mehr um mich. Die Zielgruppe war bzw. ist so viel anders als beim bloggen. Viel mehr Männer ab 30. Komisch, wenn man doch eigentlich auf Frauen gesetzt hat.
Youtube wurde zu einer Hassliebe. Ich schaute immer auf die Klicks und Kommentare. Hoffte, dass ich endlich erfolgreich werde. Doch ich wurde es nicht. Meine Videos sind zu speziell (und kommen zu selten online). Das weiß ich jetzt. Zu DM Hauls und anderem Beauty oder Lifestyle-Kram konnte ich mich nie wirklich zwingen. Hauptsächlich weil ich mich damit nicht identifizieren kann - auch wenn die Videos in nicht mal einer Stunde fertig sind.
Auf jeden Fall kam dann die große Youtube- und auch Fotografiepause.
Unglaublich, aber wahr: Fotografieren hat mir keinen Spaß mehr gemacht. Geplante Projekte habe ich in den Wind geschossen.
Dann habe ich mit meinem Master angefangen und bin zu meinem Freund gezogen. Na ja, so halb zu ihm gezogen. Die Wohnungssuche in Stuttgart ist der blanke Horror.

Hallo? Hallo!

www.facebook.de/spurbar
hier teile ich noch immer meine Bilder und Videos.


Und jetzt bin ich hier. Ohne Plan. Mit dem Wunsch mal wieder etwas zu bloggen, weil bloggen irgendwie mehr meins ist. Youtube ist eher etwas für Leute, die das Rampenlicht suchen. Nicht für jemanden wie mich, die lieber erfolglos ist anstatt von kleinen Teenies bejubelt zu werden (mit meiner Zielgruppe hat das sowieso nicht geklappt).
Ich fotografiere wieder mehr und das macht mir Spaß. Wobei ich langsam mehr als nur Portraitfotografie im Blick habe.
Meine Frage an euch:
Ist hier überhaupt noch jemand?
follow

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte