Halbjahresfinanzbericht 2010 der Casinos Austria International

Das Geschäftsjahr 2010 ist geprägt durch Aufwendungen im Zusammenhang mit neuen integrierten Entertainmentkonzepten in wichtigen Kernprojekten, für den Einstieg in neue geographische Märkte und für die zukünftige Erweiterung der Produktpalette um die Bereiche Online Gaming und Video Lottery Terminals.
In den bestehenden Märkten der CAI-Gruppe zeigt die Finanz- und Wirtschaftskrise unterschiedlich starke Auswirkungen. Insbesondere in den europäischen Casinos ist die gedämpfte Konsumneigung deutlich spürbar. Da diese Effekte auch im zweiten Halbjahr andauern werden, wird auch auf Jahressicht ein Rückgang der Spielerlöse erwartet. Aus heutiger Sicht wird die Krise voraussichtlich auch noch 2011 spürbar sein.
Sportliche Großereignisse führen erfahrungsgemäß zu Besucherrückgängen in den Casinos. Entsprechend waren die Juni-Zahlen durch die Fußballweltmeisterschaft belastet. Ebenso waren im ersten Halbjahr 2010 einzelne Betriebe von Naturereignissen betroffen, wie unter anderem durch das Erdbeben in Chile und durch Einschränkungen im Flugverkehr Europas aufgrund des isländischen Vulkanausbruchs.
Die Geschäftsentwicklung der CAI-Gruppe war somit in den ersten beiden Quartalen durch sinkende Ergebnisse und Cash-Flows gekennzeichnet.
Quelle: Casinos Austria International
www.wettrecht.de Tel. 0700 / WETTRECHT

wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
Portugal: Luftwaffe rettet deutschen Kreuzfahrer
wallpaper-1019588
Snackbar Conquista will auch deutsche Kunden erobern
wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Korsika: Aktuelle Wassertemperaturen für Korsika (Frankreich) im Mittelmeer
wallpaper-1019588
One Piece: 470 Millionen Manga-Exemplare sind im Umlauf
wallpaper-1019588
Tower of God: Episodenanzahl bekannt
wallpaper-1019588
[Comic] Superman – Action Comics [2]