Hair inspiration: "französischer" Fischgrätenzopf



Um diese Frisur nachzumachen, braucht ihr:
- Armmuskulatur
- Haargummi
Teilt als erstes das Deckhaar am Hinterkopf in 2 Stränge auf (nennen wir die beiden mal Deckhaarstränge). Nehmt euch dann von rechts eine dünne Strähne der restlichen Haare und legt sie über den rechten Deckhaarstrang an die Innenseite des linken Deckhaarstranges. Das Gleiche macht ihr auf der linken Seite, also linke Strähne des restlichen Haares über den linken Strang an die Innenseite des rechten Stranges legen. Wie bei einem französischen Zopf nehmt ihr also jeweils eine dünne Strähne von den restlichen Haaren dazu und flechtet die Fischgrätenzopftechnik. Noch etwas besser funktioniert es, wenn ihr eure Haare vorher mit Trockenshampoo einsprüht, da sie dann griffiger sind. Seid ihr am Nacken angelangt und habt alle Haare eingeflochten, könnt ihr die Haare in einem gewöhnlichen Fischgrätenzopf bis unten weiterflechten.

Was haltet ihr von dieser Frisur?

wallpaper-1019588
Golfen und Dampfen
wallpaper-1019588
Frontalzusammenstoß auf der Straße von Campos nach Colònia de Sant Jordi
wallpaper-1019588
Arbeitsgerichtsgericht Berlin: keine Entschädigung für abgewiesene Lehrerin mit Kopftuch!
wallpaper-1019588
bikingtom ist neuer Markenbotschafter von CYCLIQUE
wallpaper-1019588
The Drums: Selbstbehauptung
wallpaper-1019588
Karen O vs. Danger Mouse: Kreativität im Quadrat
wallpaper-1019588
Schnelle Feierabend-Pasta mit Erbsen und Crevetten
wallpaper-1019588
Brexit-Vertrag vom britischen Parlament abgelehnt