Habt ihr auch schon Reishunger? – Mein Erfahrungsbericht

Reishunger – als mich Immo vor einigen Wochen über meinen Blog kontaktierte, wurde ich bei dem Namen sofort neugierig. Hinter Reishunger verbirgt sich ein junges Start-Up-Unternehmen aus Bremen, das die Nase voll hatte vom pappigen, faden Reis aus der Mensa und die Liebe zu gutem, hochwertigem Reis entwickelte. Daher haben die Gründer Reis zu ihrer Berufung gemacht und einen Onlineshop rund um das runde Korn auf die Beine gestellt.

Bei Reishunger gibt es ein vielfältiges Reissortiment aus allen Ländern der Welt zu kaufen. Roten Reis, Schwarzen Reis, Basmati-Reis, Jasminreis und noch viele mehr. Allein die geschmackliche Beschreibung ihrer Reissorten klingt verlockend. Alle Reissorten sind sortenrein – also nicht einfach zusammengemischt – und die meisten ihrer Produkte sind sogar bio-zertifiziert.

Reishunger

Ich mag Reisgerichte sehr, sehr gern und freute mich riesig als Immo mir anbot, ein kleines, aber feines Reistest-Paket mit meinen gewünschten Sorten an mich zu senden. Ich habe mich natürlich für die Vollkorn-Reissorten entschieden, da ich überzeugt davon bin, dass man Reis einfach nicht schälen und damit seiner wertvollen Hülle berauben sollte. Clean Eating sieht’s genauso. Und so trudelte ein paar Wochen später ein Reishunger-Paket bei mir ein. In dem Paket fand ich eine Packung Roten Reis aus der Camargue, Schwarzen Reis aus Piemont, Natur-Reis aus Italien, Bio-Basmati-Reis aus dem Himalaya sowie Vollkorn-Bio-Couscous aus Frankreich vor. Angespornt diese neuen Zutaten unbedingt zu testen, entwickelte ich in letzter Zeit wirklich einen Reishunger und kochte so einige Reisgerichte in meiner Küche. Eines davon – das leckerste aus meinem Experiment – gab es vor ein paar Tagen schon als Rezept auf meinem Blog: ein persisches Pilaw mit rotem Reis, Ofengemüse und Sesam-Joghurt-Dip. Mjam!

Aber auch die anderen Reissorten von Reishunger sind fantastisch. Ein weiteres Highlight wird für mich noch das Kochen mit dem Schwarzen Reis sein. Ich habe noch nie schwarzen Reis gekostet und freue mich schon sehr auf seinen „nussigen Vollkorn-Geschmack“, wie es so schön beschrieben heißt.

Das Testen mit Reishunger hat mich echt zum Umdenken bewegt. Früher habe ich Reis immer als langweilige Beilage betrachtet, aber durch den Test habe ich entdeckt, wie viele Reissorten es eigentlich gibt und wie unterschiedlich sie im Geschmack sind. Reis als Spezialität! Das ist mal was Neues! Es wird also nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich roten oder schwarzen Reis probiert habe. Ich bin dank Reishunger auf den Geschmack gekommen. Reishunger bietet jedoch nicht nur Reis an, sondern auch alles, was dazu gehört: Von Reiskochern, Servierlöffeln oder Esstäbchen bis hin zu Gewürzen und ganzen Kochsets. Sogar ein eigenes Rezeptbuch hat Reishunger auf der Website veröffentlicht.

Ich finde die Firma Reishunger wirklich sympathisch! Man spürt die Leidenschaft für das runde Korn. Und auch der Onlineshop ist toll aufgemacht. Schaut mal vorbei und lasst euren Reishunger erwachen… :-)


wallpaper-1019588
[Comic] Trauma Tales Sammelband [1]
wallpaper-1019588
[Senf] MacBook Pro 14 (2021)
wallpaper-1019588
[Manga] Berserk [14]
wallpaper-1019588
Günstiges Kamera-Smartphone Poco M4 5G weltweit angekündigt