Hab acht auf meine Schritte - Mary Higgins Clark

Dieses Buch habe ich jetzt gelesen da es zu der Februar Aufgabe von der Challenge 2014: Leseexperimente gepasst hat. Man sollte würfeln und ein Buch lesen, in dessen Titel die gewürfelte Zahl vorkommt. Da ich eine 8 gewürfelt habe, habe ich auf meinem SUB gesucht und das passende Buch dafür gefunden:
 Hab acht auf meine Schritte - Mary Higgins Clark

Eine kurze Zusammenfassung:

Celia bekommt von ihrem Mann, Alex, ein tolles Geburtstagsgeschenk: ein Haus! Als sie es erfährt bricht ihre perfekte Welt zusammen. Es ist das Haus wo ihre Mutter getötet wurde, und sie war diejenige die sie erschossen hat. Eigentlich wollte Celia (damals hieß sie Liza) ihre Mutter von ihrem Ex-Mann schützen, so kam es leider zu dem tödlichen Schluss. Ihr Vater selbst war schon früher durch einen Unfall ums Leben gekommen. Celia kann und will ihren Mann nichts von dieser schrecklichen Geschichte erzählen und fühlt sich dadurch verpflichtet in diesem Haus einzuziehen. In diesem Haus wo an ihrem Einzugstag der Garten und die Fassade randaliert wurden. Nachdem die Maklerin getötet wird und andere Morde folgen, wird Celia schnell klar dass alles mit dem Haus und mit der damaligen Tragödie zusammenhängt. 
Werden die Polizei und ihr Mann herausfinden, dass Celia und Liza eine und dieselbe Person sind? Wird Celia mit ihrer Vergangenheit erst Frieden schließen wenn es klar ist, was damals richtig passiert ist?

Meine Meinung:

Ein sehr spannender Krimi! Celias Schicksal tat mir sehr leid, wo sie endlich wieder glücklich war, musste sie wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert werden. Aber wie es oft so ist, es hatte einen Sinn.


Die Hauptprotagonistin, Celia, war mir sehr sympathisch obwohl ich manchmal den Kopf geschüttelt habe und nicht verstehen konnte, warum sie nicht allen und vor allem nicht ihrem Mann die Wahrheit erzählt hat. Dass sie alleine auf die Suche nach der Wahrheit geht, erweist sich natürlich als gefährlich aber Celia ist eine starke Frau, die sich von wenig abschrecken lässt.
Zwar fand ich das Ende ein bisschen zu "amerikanisch" aber ich habe diesen Krimi sehr gerne gelesen.


Ich sollte öfter Mary Higgins Clarks Bücher lesen! Ihr Schreibstil ist flüssig und sie ist schon eine Meisterin was Spannung angeht. Sie geht nicht zu sehr in Details mit seitenvollen Beschreibungen, sondern es passiert was und in diesem Krimi war echt viel Action.
Meine Note:
16/20


wallpaper-1019588
Wirsingeintopf mit Hackbällchen
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Katharina Busch
wallpaper-1019588
An dieser Inszenierung ist nichts, aber auch schon gar nichts alt
wallpaper-1019588
Klima-Apokalyptiker unter falscher Flagge
wallpaper-1019588
SHEAFS: Meinungsmache
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum geburtstag fur guten freund
wallpaper-1019588
Gemüseeintopf mit Grünkern - ausnahmsweise ein Thermomix-Rezept