Guttenberg, Merkel – die CSU / CDU und die Bedeutung der Werte im Superwahljahr 2011

Das muss man sich mal geben: Noch vor dem Frühstückskaffee musste mein leerer Magen diesen Satz von Frau Kanzlerin Angela Merkel verdauen:

„Ich habe keinen wissenschaftlichen Assistenten oder einen Promovierenden oder einen Inhaber einer Doktorarbeit berufen. Mir geht es um die Arbeit als Bundesverteidigungsminister. Die erfüllt er hervorragend, und das ist das, was für mich zählt.“ Sie kümmere sich um die Frage, ob Guttenberg seinen Aufgaben als Minister gerecht werde – „und da sage ich ja“. Sie halte ihn für einen „erfolgreichen Minister“, und daher habe er ihre „volle Unterstützung“.

Dieses Zitat stammt aus aus einem Artikel der gestrigen HAZ, den sie hier in Gänze lesen können. Beschrieben wird dort unter anderem wie Herr von Guttenberg bei einer CDU Veranstaltung im hessischen Kelkheim unter den “vibrierenden” Klängen des Hardrocks Song “Hells bells” von AC/DC unter dem Jubel seiner Anhänger in die Halle einzieht. Allein schon dieses surreale Motiv gäbe Stoff für einen ganzen Blogbeitrag her ;-)

Aber darum geht es mir hier jetzt nicht. Denn die Quintessenz von der Kanzlerin Worte ist doch schlicht und einfach: “Vergiss den Anspruch den die CDU sich einmal selbst auf Fahne geschrieben hat, nämlich die Werte: Ehrlichkeit, Anstand und Moral, denn jetzt geht es einzig und allein um den Machterhalt und politische Taktiererei

Wow, das nenne ich eine Rolle rückwärts – und nicht nur rückwärts in dem Sinne was uns von der CDU und speziell von Frau Merkel noch 2007 als Grundwerte der CDU verkauft wurde, Zitat:

“Die CDU-Chefin hat die Bedeutung von Tugenden wie Ehrlichkeit und Fleiß für den Zusammenhalt der Gesellschaft betont – nachdem in den vergangenen Tagen mehrere Unionspolitiker eine Schärfung des konservativen Profils gefordert hatten…..”
Solche Tugenden wie auch das Füreinander-Einstehen seien nicht altmodisch, sagte Kanzlerin Angela Merkel…

Aha, Ehrlichkeit ist also für den Zusammenhalt der Gesellschaft unabdingbar. Der Punkt gilt aber offensichtlich nicht mehr und wird von dem “Füreinander-Einstehen” ersetzt. Aber machen wir uns nichts vor: Wenn Sie den Herrn von Guttenberg nicht als Super-Minister im Großwahljahr 20011 in der eh schon arg gerupften CDU Führungsriege bräuchte, dann wäre es damit auch nicht weit her…

Wir lernen also: Sie hat einen Minister und keinen Doktoranden gesucht. Und da ist es also auf einmal herzlich egal ob er ehrlich und integer ist.  Fällt denn keinem von denen die den Herrn Guttenberg so vehement verteidigen, hier ein extremer Widerspruch auf? Wie kann man denn ein Ministeramt (und dann noch so ein wichtiges) ausüben, wenn das Vertrauen in seine Worte verloren gegangen ist? Gerade der Umbau der Bundeswehr in eine Berufsarmee ist eine höchst heikle Geschichte. Wenn da was schiefläuft – und der alte elitäre Korpsgeist der Wehrmacht der Weimarer Republik würde wieder fröhliche Urständ feiern- ja dann werden wir hier in der Bundesrepublik noch ein richtiges Problem bekommen. Da braucht es eine wahrhaft integre Person, die diesen gewaltigen Systemwechsel in der Armee gestaltet.

Werte bilden das Fundament unserer Gesellschaft“, so ist auf der CDU Webseite unter dem Menuepunkt “Christliche Werte” zu lesen. Sind diese Werte denn wirklich so austausch- und vernachlässigbar, wenn es einem gerade mal in den Kram passt?

Ich finde: Nein! Und so denken viele Menschen in diesem Lande. Logisch, die Politik war schon immer ein Geschäft in dem es nicht sauber zugeht, machen wir uns nichts vor. Aber kann es denn wirklich die neue Marschrichtung der Politik sein, diesen Widerspruch im Reden und Handeln frechdreist nach aussen hin zu zeigen und gutzuheisen? Fallen denn dann nicht alle Schranken?

“Erfolgreich mit Werten führen” so das Motto einer Veranstaltung des evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU Esslingen. Wohlklingende Worte und Forderungen an die Wirtschaft. Nur für andere, nicht für sich selbst? Das klang mal anders. Am 05.2005 sagte Frau Merkel diese Worte: “Ich will Deutschland dienen! Dazu gehört Mut zur Ehrlichkeit“.

Ehrlich wäre in der jetzigen Situationes dem Bürger und dem eigenen Spiegelbild gegenüber den Herrn von Guttenberg aufzufordern zurückzutreten. Denn das Fiasko welches die CDU gerade in Hamburg erlebt hat, hat sicherlich auch damit zu tun, dass das Volk sehr wohl den nach aussen hochgehalten Ansrpruch an die universellen Werte und den wirklichen Umgang damit wahrgenommen hat.

Stichwort: Verantwortung, Glaubwürdigkeit, Wahrhaftigkeit  & Ehre….

Die nächsten Kommunal-/Landtagswahlen stehen unmittelbar bevor, schauen wir mal,welche Erklärungen für die zu erwartenden Desaster des konserverativen Lager dann wieder herhalten müssen…. Und auch für die verheerend niedrige Wahlbeteiligung (Wenn sich denn überhaupt ein Politiker dazu offen äussert, wo die Ursachen in dem Demokratieverdruss der Bürger zu suchen sind)

Nachtrag: Heute abend wurde Herrn von Guttenberg von der Universität Bayreuth dieDoktorwürde aberkannt. Bleibt noch die Frage zu stellen: Warum hat den offensichtlichen Betrug vorher niemand erkannt und stattdessen bekam die “Arbeit” summa cum laude?

p.s. Lesen Sie auch: “Die Affaire Guttenberg – was die Gesellschaft draus lernen könnte…wenn sie denn wöllte

Roger Burk, basche-info blog


wallpaper-1019588
Meine 10 liebsten Wellness- & Gesundheitsprodukte
wallpaper-1019588
Offizielles Raspberry Pi PoE HAT für den Raspberry Pi 3 B+ vorgestellt
wallpaper-1019588
Jeder Beitrag zählt
wallpaper-1019588
Weltpostkartentag 2018
wallpaper-1019588
Wie 10-Prozent-Tayyip zum Ver-Lira wurde
wallpaper-1019588
59/100 Anthroposophische MediWAS? und schweißnasse Höhenangsthände
wallpaper-1019588
Kaki no Tane Chocolate Snack, Kameda
wallpaper-1019588
Liebe ist ein Zuckerlschlecken!