Gurkensalat spezial (vegan)

Kornichongszalot spezial

Gurkensalat spezial

Zutaten für 4 Personen:

Für den Salat:

  • 1 Salatgurke
  • 1 rote Chilischote
  • 150 g Kirschtomaten
  • etwa 100 g Rucola-Salat

Für die Marinade:

  • 1 Limette
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel Sesamöl
  • 1 Esslöffel weißen Balsamicoessig
  • 1 Teelöffel Tamari
  • Kräutersalz
  • frisch gemahlener bunter Pfeffer
  • 1 Esslöffel Gomasio
  • Korianderpulver
  • Kardamompulver
  • Paprikapulver
  • ein kleines Stück frischen Ingwer

Außerdem:

  • einige Stängel frischen Koriander

Zubereitung:

  1. Für den Salat, die Salatgurke waschen, putzen und in sehr dünne Stifte schneiden.
  2. Die Chilischote waschen, entkernen und in dünne Streifen schneiden.
  3. Die Kirschtomaten waschen und vierteln.
  4. Den Salat putzen, waschen und trockenschleudern.
  5. Für die Marinade, die Limette ausdrücken.
  6. Den Knoblauch schälen, den Mittelkeim entfernen und fein hacken.
  7. Das Sesamöl mit dem Limettensaft, dem weißem Balsamico-Essig, dem Tamari, dem feingehacktem Knoblauch, dem Kräutersalz, dem frisch gemahlenem buntem Pfeffer, dem Gomasio, dem Koriander-, Kardamom- und Paprikapulver vermischen.
  8. Den Ingwer sehr dünn schälen, raspeln und in die Marinade geben.
  9. Den frischen Koriander feucht abwischen und fein hacken.
  10. Jetzt das zubereitete Gemüse mit der Marinade vermischen, mit dem Rucola-Salat auf einen flachen Teller geben.
  11. Zum Schluss mit dem feingehacktem Koriander bestreuen und sofort servieren.

Meine Tipps:

      • Wenn man die Marinade mit geröstetem Sesamöl zubereitet, bekommt diese noch einen intensiveren Geschmack….ganz nach Wunsch ;o)
      • Anstelle der Kirschtomaten kann man auch 100-150 g in Stücke geschnittene Ananas nehmen. Dieser gibt dem Salat eine exotische Geschmacksnuance.
    • Diesen Salat nicht zu lange im Voraus zubereiten, denn die Salatgurke und die Tomaten zu viel wässern.

Produktbeschreibung:

Für kaltgepresstes Sesamöl, werden die Sesamsamen zuvor geröstet und so ergibt dies ein geruchsloses, aber sanft süßliches Öl, das sich besonders lange hält und dank hoher Anteile hochwertiger Fettsäuren nicht so schnell ranzig wird. Jedoch verliert es schnell an seinem Aroma. Sesamöl ist das gewohnte Kochöl in der chinesischen, japanischen und arabischen Küche.

Die Gurke ist eine höchst vielseitige Frucht, die korrekt biologisch eine fleischige Beere und ein Kürbisgewächs ist. Der 97 % Wassergehalt machen das Fruchtgemüse nicht nahrhaft, dafür aber sehr erfrischend. In Gaspacho, Raita, Tatare Sauce und Tsatsiki, ebenso wie indisches Knoblauch-Joghurt-Dressing, gehören fein geschnittene kleine Gurkenwürfel. Der zarte Hauptgeschmack von Gurken steckt in der Schale. Beste Gurkenzeit ist von Juli bis August.


wallpaper-1019588
Run Hide Fight – dieser Titel ist Programm
wallpaper-1019588
Langenscheidt kürt “Cringe” zum Jugendwort 2021
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Rechtsextremismus auf der Frankfurter Buchmesse?
wallpaper-1019588
[Comic] Batman – The World