Gulaschsuppe

Gulaschsuppe

Gulaschsuppe

So, nun ist mein Urlaub endgültig vorbei und ich zurück in der alten Heimat, die mich mit sehr herbstlichem Wetter begrüßt hat. Ja, und was passt besser zu diesem Herbstwetter als eine richtig deftige Gulaschsuppe?
Die Gulaschsuppe nach einem Rezept von Alfons Schubeck ist es dann auch geworden, und da ich sie schon einige Male zubereitet habe, kommen hier auch noch zwei Tipps:

1. Um Himmels willen nicht die im Rezept angegebenen 2 TL des geräucherten Paprikapulvers verwenden, sonst schmeckt das Ganze nur noch nach BBQ-Soße!

2. Ich weiß nicht wie oft es mir schon passiert ist, dass ich nach dem Chili schneiden meine Hände zwar ordentlich gewaschen habe, aber dennoch, auch nach Stunden noch an meine Augen oder Nase gekommen bin und es ziemlich brannte. Also ganz einfach zum Chili schneiden Einweghandschuhe anziehen, dann brennt auch nix mehr ;-)

Zutaten

700 g Rindfleisch Schulter oder Wade
400 g Zwiebeln
2 ELÖl
1 ELTomatenmark
3/4 L Geflügelbrühe (bei mir war es ein ganzer Liter)
je 1/2 gelbe und rote Paprika
1/2 Zucchini
400 gKartoffeln
1 frische rote Chilischote
1 Lorbeerblätter
Salz und Pfeffer
Gulaschgewürz
2 Knoblauchzehen
2 Streifenunbehandelte Zitroneschale
je 1/2 TL getrockneter Majoran und ganzer Kümmel
1 TL Paprikapulver edelsüß
2 TL geräuchertes Paprikapulver (die Hälfte reicht dicke!)
2 EL Petersilie

So gehts

1. Das Fleisch von Sehen befreien und in 1 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Würfel schneiden. Öl in einem breiten Topf erhitzen und Fleischwürfel  bei mittlerer Hitze rundum gut anbraten und aus dem Topf nehmen. Zwiebeln in restlichem Bratfett glasig dünsten. Den Tomatenmark dazugeben und, kurz anrösten. Das Fleisch wieder hinzugeben und mit Brühe aufgießen. Bei milder Hitze etwa 2 1/2 Stunden sanft weich garen.

2. Die Paprika entkernen, waschen in in Würfel schneiden. Zucchini waschen und in gleich große Würfel schneiden, Kartoffeln waschen, schälen und ebenfalls in 1 cm große Würfel schneiden. Die Chilischote halbieren, entkernen in in ganz feine Würfel schneiden.

3. Nach 2 Stunden Garzeit das Gemüse in die Suppe geben und mit etwas Salz würzen sowie die Lorbeerblätter hineingeben.

4. Für das Gulaschgewürz den Knoblauch schälen und fein hacken. die Zitronenschale, den Kümmel und den Majoran ebenfalls fein hacken. Beide Paprikapulversorten mit 1 bis 2 EL kaltem Wasser verrühren.

5. Die Gulaschsuppe zum Schluss mit der Gewürzmischung und dem angerührten Paprikapulver würzen und das Lorbeerblatt entfernen. Suppe abschmecken, mit Petersilie bestreuen und sofort servieren.

Guten Appetit

Quelle: Alfons Schubeck, Meine Küche der Gewürze


wallpaper-1019588
Good Old Days – 5 neue Songs, die dich Indie-nostalgisch werden lassen
wallpaper-1019588
Motivation für Gesundes: Mein Leben mit einer Krankheit
wallpaper-1019588
Dieses schöne Büchlein habe ich IHNEN geklaut. Aber Sie merken ja sowieso nichts .....
wallpaper-1019588
Bewerbungsphase für „Deutschmusik Song Contest“-2018 endet heute
wallpaper-1019588
Eurowings ab Paderborn
wallpaper-1019588
Arschkalt soll es werden
wallpaper-1019588
[Getestet] Basicshirt von Sublevel
wallpaper-1019588
Nokia 7 Plus: Neues Bildmaterial aufgetaucht