Größtes Insekt der Erde

Stuttgart / Wiesbaden (internet-zeitung) – Das größte Insekt aller Zeiten war die Riesenlibelle Meganeuropsis permiana aus der frühen Permzeit vor etwa 290 Millionen Jahren in Nordamerika mit einer Spannweite von fast 75 Zentimetern. Dies verrät der Stuttgarter Biologe und Paläontologe Dr. Günter Bechly in dem Taschenbuch „Wer war der Stammvater der Insekten?“ (GRIN Verlag). Es enthält ein Interview, das der Wiesbadener Wissenschaftsautor Ernst Probst mit ihm führte. Früher wurde das in Europa nachgewiesene Insekt Meganeura monyi aus der Steinkohlezeit vor etwa 300 Millionen Jahren mit über 60 Zentimeter Flügelspannweite als das größte bekannte Insekt betrachtet. Die größte Flügelspannweite heutiger Insekten besitzt mit bis zu 32 Zentimetern der Nachtschmetterling Thysania agrippina aus Brasilien. Nur wenig kleiner sind der Atlas-Seidenspinner mit bis zu 30 Zentimeter Flügelspannweite und der Vogelfalter Ornitoptera alexandrae aus Papua-Neuguinea, der mit bis zu 28 Zentimetern Flügelspannweite als größter Tagschmetterling der Welt gilt.
Bestellung des Taschenbuches „Wer war der Stammvater der Insekten?“ bei:
http://www.grin.com/de/e-book/184208/wer-war-der-stammvater-der-insekten

wallpaper-1019588
Thailand Inselhopping: 25 einsame Inseln [+Karte]
wallpaper-1019588
Anziehungskraft meistern durch starke Glaubenssätze „Gesetz der Anziehung“
wallpaper-1019588
Quickie Week: Marketing bei der Deutschen Polizei — #Onlinegeister Quickie (Marketing-Podcast)
wallpaper-1019588
BAG: Befristung des Arbeitsvertrags bei Bundesligaspielern zulässig.
wallpaper-1019588
Die ARD will ein europäisches YouTube schaffen
wallpaper-1019588
Die begehbare Bibel
wallpaper-1019588
Hund und Krieger – Mondyoga bekommt Zuwachs!
wallpaper-1019588
Das war der Sommer – Sitzen drinnen und draußen