Grischa – Goldene Flammen

Grischa – Goldene Flammen

Grischa

Goldene Flammen

Leigh Bardugo

Carlsen, 2012

978-3551582850

17,90 €

Rezensiert für:

buecherkinder.de

Alina ist einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Dass sie heimlich in Maljen verliebt ist, ihren besten Freund seit Kindertagen, darf niemand wissen. Schon gar nicht Maljen selbst, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm. Bei einem Überfall rettet Alina Maljen auf unbegreifliche Weise das Leben. Doch was sie da genau getan hat, kann sie selbst nicht sagen. Plötzlich steht sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und wird zum mächtigsten Grischa in die Lehre geschickt….. Aber was tun, wenn dieser auch noch recht gut aussieht und wo ist eigentlich Maljen?

Die Protagonisten:

Alina: 

Alina ist ein Mädchen, dass viel durchgemacht hat. Als Waise aufgewachsen, bleibt ihr nur Maljen, mit dem sie sich versteht. Ihre Gefühle versteckt sie und am Anfang nehme ich sie kaum wahr, OBWOHL sie die Hauptperson ist. Erst mit der Zeit, als sie in den Machtfokus der Grischa rückt, kann man ihre Gefühle leuchten sehen. Sie scheint angekommen zu sein, traut sich etwas und denkt nicht immer nur an eine bestimmte Person. Aber macht es sie deswegen zu einem lieben Mädchen, dem man folgen will?

Interessanter ist Maljen, der ein Frauenheld ist. Ich stelle ihn mir schön vor, mit kantigen Gesichtszügen, dunklen Augen und ruhigen Händen. Sein Beruf des Fährtenlesers ist spannend, wird aber leider zu wenig thematisiert. Ich wäre gerne mit ihm auf die Jagd gegangen.

Der Dunkle, der mächtigste Grischa, ist das mystische, geheimnisvolle Element in dieser Geschichte. Dunkel, verheißungsvoll und gefährlich schafft er es Menschen zu umgarnen und sie für sich einzunehmen. Wenn er seine Stimme erhebt, hätte ich auch auf ihn gehört.

Alle anderen Nebencharaktere sind Statisten. Sie bleiben zum Teil sehr blass, so hätte ich mehr über den Heimleiter erfahren wollen oder über Maljens Freund in der Armee.

Die Kulisse:

Eine komplett neue Welt mit neuen Figuren und neuen Ideen. Könnte man denken, wären da nicht die Einflüsse Russland, die man in den Namen, der Sprache und auch den Handlungen bemerkt. Wer sich damit nicht auskennt, wird keine Probleme haben. Wer sich etwas auskennt, wird manchmal den Kopf schütteln.

Die Handlung:

Ein Mädchen, das nichts von ihrer Begabung weiß, macht sich auf sich selbst und ihr neues Leben kennenzulernen. Es ist nicht ganz freiwillig und natürlich gibt es einige Gefahren, die auf dem Weg zu einem neuen, guten Leben bereitstehen. Ein Schuss liebe gibt es auch, sogar körperliches Verlangen. Aber manchmal ist die Liebe so klein und unscheinbar, dass ich sie gar nicht bemerkt habe. Also ist das Buch auch lesbar für Leser, die Liebe nicht unbedingt brauchen, um ein gutes Buch zu lesen.

Die Gestaltung:

Romantisches Cover mit einer möglichen “Alina” vorne drauf. Entfernt man den Umschlag, stößt man auf einen düsteren Wald, den es zu durchdringen gilt. Schöne Metapher – ein Wald aus Buchstaben ;)

Die Bewertung:

Die Offenbarung war dieses Buch für mich nicht. Ein netter erster Teil der Entwicklungen im zweiten Band zur Folge haben muss:

Grischa – Goldene Flammen-

Grischa – Goldene Flammen

Die Chaosmusik:

Passend, wie ich finde, habe ich “Nur in meinem Kopf” von Andreas Bourani gehört. Immerhin kann Alina auch “alles” nur in ihrem Kopf. Maljen lieben, die Welt retten oder auch nicht und goldene Flammen leben….

Grischa – Goldene Flammen


wallpaper-1019588
Der Mitternachtsgarten
wallpaper-1019588
Giftige Zimmerpflanzen für Hunde
wallpaper-1019588
Giftnotruf für Hunde
wallpaper-1019588
[Manga] Blue Giant Supreme [4]