Grillin‘ me softly - + + + Streetfood ++ Gourmet-Burger ++ Food-Truck ++ Catering + + +

Grillin' me softly

+ + + Anzeige: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Grillin‘ me softly. Vielen Dank! + + +

Grillin‘ me softly – Burger – Wer auf Festivals, Streetfood und Foodtrucks steht, der kennt die Grillin‘ me-Jungs mit hoher Wahrscheinlichkeit. Wer geile Burger liebt, kommt gar nicht erst daran vorbei. Für gute Burger und köstlicher Beilagen nämlich, dafür ist das Grillin me‘-Team mit seinen beiden Grillin‘ me softly-Foodtrucks aus München bekannt. Dass sie in der Foodtruck- und Gastro-Szene kaum mehr wegzudenken sind, liegt nicht minder daran, dass Grillin‘ me softly ganz klar die Vorreiter in Sachen Münchner Streetfood und Foodtrucks sind. Noch lange bevor nämlich alte Laster und ausrangierte Postwägen nach und nach immer häufiger zu Streetfood-Trucks umgebaut wurden, haben die Jungs den Trend dieser beliebten „Sättigungart“ – sprich Essen aus dem Truck über die Theke auf die Hand zum Direktverzehr – erkannt und kurzerhand mit dem ersten Foodtruck Münchens und Grillin‘ me softly losgelegt. Inzwischen gibt es schon zwei Trucks, die durch Deutschland touren  und auf so gut wie keinen namhaften Food-Event fehlen. Auch Catering ist kein Fremdword für das Team.

Wie kam es jetzt also zu dem Entschluss euch darüber näher zu berichten? Ganz einfach! Ich mag Burger und lande einfach irgendwie immer wieder bei denen von Grillin‘ me. Zuletzt gab’s für mich ein „Hello again!“ mit Grillin‘ me im Rahmen des viertägigen Taste & Style Events am Flughafen München im Juni 2017. Auch da wurde gebrutzelt und gebraten  was das Zeug hält und ein Burger nach dem anderen über den Foodtruck-Tresen gereicht. „Jetzt wird’s aber allerhöchste Zeit, mal genauer hinzuschauen, was Grillin‘ me softly ausmacht!“, dachte ich mir da und entschied kurzerhand einen Blick hinter die Kulissen zu wagen und nachzuforschen, was hinter den guten Streetfood-Burgern von Grillin‘ me sowie der Marke selbst steckt. Here we go….

Grillin' me softly

Die beiden Foodtrucks

Grillin‘ me softly – das Angebot: Burger und Catering

Bevor wir in der Geschichte ein wenig zurück gehen um Grillin‘ me auf den Zahn zu fühlen, beschäftigen wir uns mit der Gegenwart und was die Streetfoodler ausmacht. Natürlich die guten Burger! Vier verschiedene sind aktuell auf der Speisekarte. Bestellen könnt ihr den „Big Grillin Burger“ mit 100% Freilandrind, US-Cheddar, karamellisierten Zwiebeln, Salat, Tomate und „Secret Taco Sauce“; den „Brooklyn Burger“ mit 100% Freilandrind, US-Cheddar, Jalapenos, Bacon, roten Zwiebeln und Hot BBQ Sauce; den „El Gringo Burger“ mit 100% Freilandrind, Avocado, Mexican Salsa, Limette, Tomate und „Secret Sauce“ sowie den „Veggie Tandoori Burger“ mit Tandoori-Patty, US-Cheddar, karamellisierten Zwiebeln, Salat, Tomate und „Secret Sauce“. Dazu angeboten werden natürlich auch die passenden Extras, sprich „Handcut Fries“ oder auch „St. Louis Sweet Potato Fries“ (Süßkartoffel-Fries), in kleiner oder großer Portion mit Spicy-Sesam-Limetten-Dip, („groß“ mit extra viel Dip und zusätzlichem Avocado-Dip). Preislich starten die Grillin‘ me softly-Burger bei 7€ im Verkauf. Für einen ersten genaueren Blick findet ihr die komplette Speisekarte nochmals hier.

Nur kurz anschneiden möchte ich das Catering-Angebot von Grillin‘ me softly. Jeder kennt die Jungs bzw. deren Foodtrucks, kaum einer weiß aber, dass man den Truck für private Veranstaltungen auch buchen kann. Ihr ruft, Grillin‘ me kommt, sozusagen. Im Catering (mit Mindestumsatz ab 1.500€) kann der Foodtruck exklusiv angemietet werden und es gibt auf eurem eigenen Event Grillin me`-Burger, Salate, Ribs und Co. Das ergibt sich auch aus der Gegebenheit, dass zum Grillin‘ me-Konzept auch der beliebte und relativ neue Laden „Bowls & Blenders“ auf der Augustenstraße (…ich werde bald ausführlich berichten….) gehört. Spannend, oder? Ihr könnt also für eure Anlässe auch alles aus einer Hand liefern lassen bzw. anfragen. Dazu aber eben nochmals gesondert mehr, sobald ich auch bei Bowls & Blenders in die Töpfe geschaut habe…

Grillin' me softlyGrillin‘ me softly – Burger: Herkunft der Zutaten

Auf gute Qualität wird natürlich mit oberster Priorität geachtet. Bis beim Grillin‘ me softly-Burger in Sachen Fleisch, Gemüse, Saucen, etc. alles genau so war, wie sich die Burger-Anbieter das vorgestellt haben, wurde ganz schön getüftelt. Auch heute noch wird natürlich stets optimiert, getüftelt und nach neuem gesucht um die Burger stets auf bestem Niveau anbieten zu können – und das schmeckt man. So gehört zu jedem Grillin‘ me softly-Burger das rösch gegrillte und geschmacklich unverkennbare Gourmet Brioche Bun, welche von La Parisienne eigens für Grillin‘ me softly produziert werden. Die Begeisterung für einen Burger steht und fällt meiner Meinung nach mit der Qualität des Brotes und des Fleisches (BR24: Was macht einen guten Burger aus?). Die Auswahl von Grillin me‘ kann sich sehen lassen und so stammt das naturbelassene Fleisch – ca. 143 Gramm pro Burger – ausschließlich von irischen freilebenden Weide-Tieren. Das schmeckt man bei jedem Bissen in seiner Zartheit und Frische. Ob´s aber „nur“ am frischen Brot und hochwertigen Fleisch liegt, dass die Burger einfach immer gut und „gleich gut“ schmecken? Ich glaube nicht, denn sicherlich trägt auch die „Secret Taco Sauce“, welche auf jedem Grillin‘ me Burger landet, ihren Teil dazu bei. (In Sachen Fleisch gibt es übrigens schon bald eine Änderung und das irische Fleisch wird durch Fleisch vom Simmentaler Rind ersetzt, auch bei der Menge des Fleisches pro Burger wird sich ein bisschen was tun.) Dazu wird bei dem verwendeten Salat und Gemüse neben Saisonalität auch auf Regionalität geachtet und so landet nur das frischte und knackigste Gemüse hinter den heiligen Toren bzw. Foodtruck-Türen von Grillin‘ me. Die erwähnte Sauce stammen im Übrigen von „BBQ“, ein Münchner Start up, welches sich eben mitunter damit beschäftigt, die Grillin‘ me-Burger durch perfekte Saucen-Kreationen noch leckerer zu machen und auch dafür eigens für Grillin‘ me eine Rezeptur entwickelte. Nahezu unschlagbar in Sachen Streetfood dürften die Burger dann übrigens sein, wenn in Kürze die neue Würzmischung – natürlich auch eigens für die Jungs kreiert –  auf den Burgern landet. Lecker! Glaubt mir, schon beim ersten Bissen, wenn ihr in das warme Brioche Bun beisst, den feurigen Geruch und saftigen Geschmack des frisch gegrillten Fleisches in Nase und Mund wahrnehmt, erkennt ihr deutlich die Qualität einer jeder einzelnen Komponente. Dazu noch der unverkennbare Geschmack der karamellisierten Zwiebeln auf der Zunge und die würzige Süße der Saucen sowie die eigene Note des in Ahornsirup marinierte Bacon am Gaumen – mmmmmmmh!

Grillin' me softly

Aus dem Foodtruck in die Hand – die Grillin‘ me Burger.

Die Grillin‘ me softly – Story

Die Idee zu Grillin me softly – dem ersten Food Truck Münchens – entstand 2013 während eines Aufenthalts der (damals noch) zwei Gründer in Los Angeles. Begeistert vom boomenden Food Truck Trend in Kalifornien kam der Gedanke das erfolgreiche Konzept nach Deutschland zu importieren. Kurze Zeit später im Jahr 2014 wurde die Grillin‘ me softly GmbH geboren und der erste Food Truck Münchens rollte auf den Straßen. Der klare Unterschied des Grillin‘ me softly-Konzepts bis heute: Das Kerngeschäft  sind nicht einfach nur „irgendwelche Burger“, sondern beste Gourmet-Burger in jeglichen Variationen mit dem Fokus auf hochwertige Zutaten. Entgegengesetzt dem Trend in München, ein stationäres Restaurant aufzumachen, war der Gedanke mit einem Food Truck direkt an den Gast zu kommen  – und das ohne örtliche Einschränkungen. Bis heute sind die Burger mit höchster Qualität  an jedem Ort (Caterings, Festivals, Events oder Mittagsgeschäft in Büroparks) das klare Alleinstellungsmerkmal von Grillin‘ me softly. Nur ein Jahr später, im April 2015, kam der eigenfinanzierte zweite Food Truck hinzu. Vor zwei Jahren, 2015 dann, wuchs die Grillin‘ me softly-Familie um ein weiteres Gründungs-Mitglied und ein dritter Partner stieg mit langjährigen Gastronomieerfahrung in das Grillin‘ me-Bussiness ein um das Cateringgeschäft zu festigen und weiter auszubauen. Inzwischen ist es ein fixes Standbein der Marke Grillin‘ me, was eben auch die oben erwähnte Buchung des Trucks samt Team und Burger zu euren privaten und geschäftlichen Anlässen ermöglicht.

Grillin' me softly

Sie das nicht gut aus?

Fakten und Infos

Grillin me‘ softly ist einfach cool und ich freue mich immer, wenn ich auf Streetfood-Events, Festival und Co. bin und die unverkennbaren Trucks der Jungs entdecke. Da weiß man einfach immer: Der nächste gute Burger ist nicht weit! Euch erwartet immer gleichbleibend gute Qualität und auch wenn´s vielleicht nicht immer so wirken mag im Trubel des Streetfood-Business, wissen die Gründer und Betreiber schon sehr genau, was sie da machen in ihren Trucks. Nicht umsonst tut sich bei Grillin‘ me softly grad einiges und wir bzw. ihr werdet immer wieder neues von  mir über Grillin‘ me (Bowls & Blenders, Catering, etc.) hören. Dass die Burgerkarte der Foodtrucks relativ übersichtlich ist, hat natürlich auch einen Grund. Qualität statt Quantität! Einmal beschränkt natürlich der gegebene Stauraum und Platz das Angebot, zum anderen fährt das Grillin‘ me-Team mit dem „wir machen wenig, dafür aber geil!“-Konzept ganz gut. Schaut euch einfach erst mal die Burger in der Diashow unten an und geht dann zum haptischen Teil über und holt euch selbst euren Burger. Die Trucks stehen nämlich immer wo anders (hier nachsehen wo die Trucks stehen – Button unten rechts) und sind wie erwähnt bei jedem wichtigen Streetfood-Event der Stadt dabei.

Details:
Grillin‘ me softly
– Streetfood, zwei Foodtrucks mit Gourmet-Burger,
Catering, Gründer von Grillin‘ me softly und Bowls & Blenders
Website und Facebook von Grillin‘ me softly
Bilder (Fotos von Maximilian Ostermeier):

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weitere Artikel:


wallpaper-1019588
Komische Menschen, auch Golfer genannt!
wallpaper-1019588
Streitthema: Ein Kleinkind stillen
wallpaper-1019588
Tierhaarallergie und Allergien natürlich behandeln
wallpaper-1019588
Die vielen Gesichter der Fremde
wallpaper-1019588
Neue Pokémon-Generation auf der Nintendo Switch?
wallpaper-1019588
HANDAIYAN Glitter Eyeshadow Palette #A
wallpaper-1019588
Videopremiere: Lenny – Enemy
wallpaper-1019588
Das beste Öko-Resort Europas