Grieß- Kräuter – Schnitten mit Paprikasalsa fruchtig und pikant



Grieß- Kräuter – Schnitten mit Paprikasalsa fruchtig und pikant
Heike sucht Rezepte zum tunken.......bitte schön ...kann ich doch mit dienen.Hab heute zufällig diese Leckerlis gemacht.Grieß- Kräuter – Schnitten mit Paprika Salsafür den Fernsehabend oder nur so zwischendurch kann man kaltoder warm genießen.
Zutaten für die Grieß- Kräuter –Schnitten
1 l Milch75 gr Butter250 gr  Hartweizen Grieß80 gr Parmesan Käse1 Ei1 Bund Petersilieetwas Oreganoein paar Blätter Liebstöckel ThymianSalz und Pfeffer
Milch und 50 gr Butter aufkochen.Den Grieß einrührenund bei schwacher Hitze ca 10 min ausquellen lassen.Kräuter hacken und Käse reiben.Den Topf vom Herd nehmen und  die Kräuter und das aufgeschlagene Eiunterrühren.Mit Salz und Pfeffer abschmecken.Etwas abkühlen lassen.Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Grießmassedarauf glattstreichen.Restliche Butter in Flöckchen darauf verteilen.Bei 200 Grad ca 35-40 min goldbraun backen.

Grieß- Kräuter – Schnitten mit Paprikasalsa fruchtig und pikant

 Fruchtig pikante Salsa
Grieß- Kräuter – Schnitten mit Paprikasalsa fruchtig und pikant

Zutaten für dasPaprikamus
1 kg. Spitzpaprika rot1 Stk. Paprika gelb1 Stk. Paprika orange1 Bund .Lauchzwiebeln frisch –1 TL Kräuter Salz1 EL Paprikaflocken, rot150 mlWasser
Zutaten  für die restliche Salsa5 00  gr. Strauchtomaten6  EL Olivenöl 2 Stk .Zwiebeln frisch2 Stk. Knoblauch140 gr Tomatenmark 5  El Ahornsirup Zitronensaft einer Zitrone1 TL Rosenpaprika2 TL  Sambal Oelekoder Chili frisch Salz Pfeffer aus der Mühle, Petersilie frisch
Vorbereitung Paprikamus:
Zuerst die Paprika waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Inmittelere Stücke schneiden. Lauchzwiebel säubern..... in feine Ringe schneiden.
Alle Zutaten für das Paprikamus
 mit Salzund Wasser zum Kochen bringen.......Hitze reduzieren.....weich köchlen lassen.Alles durch ein feines Sieb passieren. Aufgefangenes Mus beiseite stellen.Zubereitung Salsa:
Tomaten am Kopf kurz kreuzweise einschneiden.....für 1 Min. in kochendes Wasserlegen.....heraus heben und im Eiswasser abschrecken. Hautabziehen.....halbieren.....Kerngehäuse und Trennwände entfernen. Tomatenfleischin sehr kleine Würfel schneiden.
Zwiebel
 pellen ,ebenfalls in sehr kleineWürfel schneiden. Knoblauch pellen, durch die Presse auf die Zwiebelwürfelgeben.
Olivenöl in einem Topf erhitzen......Zwiebel und Knobi zugeben und glasigangehen lassen. Das Tomatenmark sowie den Ahornsirup unter ständigem Rührenzugeben.....mit dem Paprikamus ablöschen.

Topf von der Herdplatte nehmen....die Tomatenwürfel unterrühren......mit allenGewürzen abschmecken. Topf wieder auf die Platte zurück......alles kurzaufkochen lassen. Hitze ausschalten.

 Die heiße Salsa-Sauce inTwist-Off-Deckelgläschen füllen und sofort verschließen.....für den Vorrat.Hält mehrere Wochen.Schmeckt auch klasse zu Tortilla oder Kräckern.War im Sommer auch ein gern gesehenes Mitbringsel zum Grillabend.

wallpaper-1019588
Vom Josefsberg auf die Bichleralpe (1378 m) – Tour
wallpaper-1019588
Venom
wallpaper-1019588
"Welcome to New York" [USA, F 2014]
wallpaper-1019588
Ayurveda-Handbuch für Frauen von P. Müller-Jani, J. Skippe
wallpaper-1019588
Zweimal Och
wallpaper-1019588
Signaturprobleme für Windows 7 am Patchday
wallpaper-1019588
Kochbuch: Immergrün | Mikkel Karstad
wallpaper-1019588
Ausflugswoche