Gravierende Prozessor-Sicherheitslücke: Raspberry Pi von Meltdown und Spectre (bisher) nicht betroffen

So wie es im Moment aussieht, sind alle Versionen vom Raspberry Pi (zum jetzigen Zeitpunkt) nicht von der Meltdown und Spectre Sicherheitslücke betroffen.

Das kann man aus diesem Post (engl.) entnehmen, da die Pi Prozessoren

Pi 1 and Zero (W): ARM11

Pi 2 V1: ARM Cortex-A7

Pi 2 V1.2 and Pi 3: ARM Cortex-A53

als nicht verletzbar aufgeführt sind (Variante 1 and 2 (CVE-2017-5753 and CVE-2017-5715) bet. Spectre, und Variante 3 (CVE-2017-5754) und 3a zu Meltdown).

Ähnliche Artikel:

  1. Junit 5 History oder “Was bisher geschah …” unter Eclipse (Oxygen)
  2. Gemeldete Telekom Sicherheitslücke mit Prepaid Karten nun auch in der “Hall of Fame” vermerkt
  3. JUnit – assertEquals

wallpaper-1019588
Gerösteter Gemüsesalat mit Bulgur und Haselnüsse
wallpaper-1019588
Mangaka kritisiert Umgang von Publishern mit illegalen Seiten
wallpaper-1019588
Neuer Raspberry Pi ist da
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Andächtiges Rind
wallpaper-1019588
OnePlus wird einer der ersten kommerziellen 5G-Smartphone-Hersteller weltweit sein
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: The Bland
wallpaper-1019588
HTC stellt Blockchain-Smartphone EXODUS 1 vor
wallpaper-1019588
Happy Birthday Stampin´Up! Alles Gute zum 30.! Und für dich heißt es sparen bis heute um 24.00 Uhr