Gourmetbox Dezember 2014

Zum Ende des Jahres könnte die Gourmetbox nicht besser bestückt sein – mit einer ordentlichen Flasche Wein und passenderweise einer Anti-Kater-Limo…

In diesem Monat ist die Gourmetbox recht flüssig-lastig…von fünf neuen Produkten sind drei getränke enthalten. Macht aber nichts! Gerade im Dezember kann man sich nochmal was gönnen, bevor im Januar die Alkohol-Abstinenz und der Kalorien-Killer-Combat anstehen.

Folgende Produkte sind (neben einer Ausgabe der Zeitschrift Feinschmecker) in dieser Ausgabe enthalten:

  • Eine Flasche Weißwein, Marke ISIS Dry White 2013. Okay, der Name ist gerade vielleicht etwas unglücklich gewählt. Aber es lohnt sich, ihn zu probieren – angenehm fruchtig, leicht, nicht zu trocken. Toll!
  • Falls wir nach dem Genuss am nächsten Morgen etwas zerknittert gewesen wären, hätte uns die Anti-Kater-Limo Freigeist vielleicht helfen können. Der Drink ist isotonisch und soll dank seiner enthaltenen Elektrolyte und einem beigemengten Nährstoff-Mix dem Kopp-Aua entgegen wirken. Ich habe es verkniffen, mir die Kante zu geben, um seine volle Wirkung auszutesten. Stattdessen habe ich eine Flasche Freigeist zur Mittagspause getrunken. Begeistert bin ich allerdings nicht: Viel zu süß (liegt wohl am Passionsfrucht-Erdbeer-Geschmack) und erinnert eher an eine abgestandene Büchse Red Bull. Kann man machen, muss man aber nicht.

box2

  • Wesentlich besser fand ich da schon die Papa Türk, die ich bislang nur aus dem Bildungsfernsehen (Test bei RTL Explosiv) kannte. Sie schmeckt angenehm und nicht zu stark nach Minze und Limetten und hat einen ziemlich großartigem Nebeneffekt: Nach einer Runde Döner mit allem und Knofi erfrischt sie den Atem besser als jeder extra starker Kaugummi. Funktioniert (warum auch immer) und wird definitiv wieder gekauft! Bislang gibt es sie leider nur in ausgewählten Imbissen.
  • Interessant fand ich die Salsa Natural Cashew von GEPA. Kann man Salsa aus Nüssen machen? Ich bin wohl ziemlich ignorant. Von der Konsistenz erinnert sie eher an Nuss-Butter, die Kombination von der leicht süßlichen Cashew mit Gewürzen, Öl und italienischem Käse ist aber wirklich gut gelungen. Eine andere Funktion als die des schnöden Frühstücksaufstrichs hat sie bislang leider noch nicht – Zeit, etwas zu experimentieren. Fair Trade ist die Salsa übrigens auch!

box3

  • Letztes Produkt: Das FingerSalz Porcini von Falksalt. Diese Variante hier ist mit Steinpilzen aromatisiert und soll sich bestens zur Verfeinerung von Pizzen und Fleischgerichten eignen. Es wird in der Hand zerrieben (dadurch sollen die Aromen noch besser zur Geltung kommen) und dann über die Gerichte gestreut. Ausprobiert habe ich es bislang noch nicht, da im Gewürzschränkchen noch ein fast volles Fleur du Sel steht. Demnächst kommt es sicher mal auf einem Steak zum Einsatz!

Fazit: Diese Gourmetbox hat mir nicht ganz so gut gefallen wie die letzte Ausgabe, wobei ich mit Papatürk wirklich ein Highlight für mich entdeckt habe (bzw. für meinen Freund, der wirklich an alles drei Knoblauchzehen extra ranhaut). Ich bin gespannt aufs nächste Jahr – vielleicht gibt es dann auch wieder etwas mehr zum Knabbern!

Falls ihr die Box auch mal testen möchtet – bestellen könnt ihr sie hier.


wallpaper-1019588
Douglasie Steckbrief
wallpaper-1019588
Heckenrose Steckbrief
wallpaper-1019588
[Comic] Low [5]
wallpaper-1019588
Rose Steckbrief