Gosick-Illustratorin Hinata Takeda ist verstorben

Gosick-Illustratorin Hinata Takeda ist verstorben

Takeda kennen die meisten Leute wohl durch „Gosick", welches damals die Grundlage war für den 2011 laufenden gleichnamigen Anime. Takeda war für die ersten sechs Volume zuständig sowie für die ersten drei Volumes der GosickS Reihe. Ebenfalls zeichnete und schrieb sie auch den „Yaeka no Karte" Manga, der 2001 bis 2003 erhältlich war. Darüber hinaus begann sie 2007 mit ihrem eigenen Manga „Ikoku Meiro no Croisée", welcher ebenfalls 2011 einen Anime mit sich brachte.

Bereits 2011 soll sich Takeda nicht gerade in bester Verfassung befunden, aber dennoch ihre Arbeit vollendet haben.

Gosick-Illustratorin Hinata Takeda ist verstorben

Ich sorge auf Japaniac hauptsächlich dafür, dass die Newsletter und die Gewinnspiele laufen. In meiner Freizeit habe ich nichts gegen eine entspannte Runde an der Konsole. Mit Japaniac kann ich alle Hobbies miteinander kombinieren. Leidenschaftlicher Anime-Fan und nerdiger Otaku seit mehreren Jahren.


wallpaper-1019588
Vorspeise vegetarisch: Rahmspinat mit Ei
wallpaper-1019588
5 Fragen an… Alexandra Helmig zum Film FRAU MUTTER TIER
wallpaper-1019588
BAG: Erforderliche Reisezeit einer Dienstreise ins Ausland ist Arbeitszeit!
wallpaper-1019588
Aus dem Leben einer Unity-Entwicklerin – Interview mit Vanessa Lochmann von upjers
wallpaper-1019588
Oonops Drops – World Trail 5 – free podcast
wallpaper-1019588
Die Klimakanzlerin belügt das deutsche Volk nach Strich und Faden
wallpaper-1019588
Deutscher Entwicklerpreis 2019: Einreichungsphase geht in den Endspurt
wallpaper-1019588
Faktensammlung