Google ohne Verschwörungstheorien?

Screenshot der Google-Seite

Screenshot der Google-Seite

Google ohne Verschwörungstheorien?

2. März 2015 / Nic Frank / 0 Comments

Wie die FAZ mel­det, will Google zukünf­tig alle Seiten in den Suchergebnissen her­ab­stu­fen, auf denen Verschwörungstheorien ver­tre­ten wer­den.

In Suchanfragen soll Pseudowissen grund­sätz­lich nicht mehr auf den vor­de­ren Seiten lan­den. Denn Google ändert in sei­nem Suchalgorithmus ent­schei­dende Qualitätskriterien.

Das ist span­nend! Und wenn dann tat­säch­lich die Spinner, Verschwörungstheoretiker, Impfleugner und ähn­li­che Schwachköpfe nicht mehr via Google gefun­den wer­den, dann wäre das ein Riesenfortschritt.

Allerdings frage ich mich: was pas­siert, wenn sich ein Artikel kri­tisch mit sol­cher­lei Unfug aus­ein­an­der setzt? Verschwindet der dann auch aus dem Suchindex? Kann es pas­sie­ren, dass es den hpd (nur mal zum Beispiel) für Google nicht mehr gibt, wenn dort über die­sen Unfug berich­tet wird?

Im Kern geht es darum, vom rein popu­lis­ti­schen auf einen  wis­sen­schaft­li­chen, enzy­klo­pä­di­schen Ansatz zu wech­seln. … Wie aber stellt Google fest, wel­che Informationen ver­trau­ens­wür­dig sind? „Eine Quelle, die wenige fal­sche Fakten ent­hält, wird als ver­trau­ens­wür­dig ein­ge­stuft”, heißt es dazu…

Das beru­higt mich - ehr­lich gesagt - nicht. Selbst wenn die GWUP schreibt: “…bleibt zu hof­fen, dass genau sol­che Aluthutseiten in Zukunft bei Google durch­fal­len.” Ja hof­fent­lich nur die - und nicht jene, die dar­über berich­ten.

Nic


wallpaper-1019588
[Manga] The Vote [1]
wallpaper-1019588
Never forget #weremember
wallpaper-1019588
Mobvoi Earbuds ANC Kopfhörer im Handel
wallpaper-1019588
15 Stauden, die sich für sonnige Standorte im Garten eignen