Google hat Smartwatch-Hersteller Fitbit geschluckt

Google FitbitDer US-Suchmaschinenkonzern Google hat den Smartwatch-Hersteller Fitbit für rund 2 Milliarden US-Dollar übernommen und betrachtet den Kauf der Mitteilung auf dem Konzernblog zufolge als Gelegenheit, seine Investitionen in Wear OS stärker zu forcieren.

Seit Monaten gab es Spekulationen über einen möglichen Verkauf von Fitbit an ein Unternehmen. Der Smartwatch-Hersteller kämpfte gegen die günstige chinesische Konkurrenz, die den Markt mit gut ausgestatteten Smartwatches überschwemmt. Fitbit hatte einst das Smartwatch-Startup Pebble erworben, dessen Fitnesstracker noch heute sehr beliebt sind.

Google kaufte bereits im Januar 2019 für 40 Millionen US-Dollar die Smartwatch-Technologie des Herstellers Fossil und mit Fitbit gehören auch die Pebble-Patente zum Portfolio des weltweit führenden Suchmaschinenanbieters, der Gerüchten zufolge bald eine Smartwatch auf den Markt bringen könnte. Rund 28 Millionen Nutzer zählt Fitbit und es wurden mehr als 100 Millionen Stück der smarten Armbanduhren bisang verkauft.

Die Frage bleibt unbeantwortet, ob Google die bestehenden Fitbit-Smartwatches mit Wear OS ausstatten oder das Angebot umbauen wird. Laut Google-Manager Osterloh soll das Beste aus den zwei Fitness-, und Smartwatch-Plattformen kombiniert werden. Wie er weiter ausführte, würden die Gesundheitsdaten der Fitbit-Bestandskunden nicht für Werbezwecke eingesetzt und die Kunden die Möglichkeit erhalten, einen Export ihrer eigenen Daten vorzunehmen oder sie zu löschen.

In den Medien wird über eine erste Google Smartwatch mit dem Modellnahmen Pixel Watch.


wallpaper-1019588
Jobs
wallpaper-1019588
Locator-Prothese: Zahnersatz für mehr Lebensqualität
wallpaper-1019588
❄ FROZEN ❄ Tanjev – Wetter
wallpaper-1019588
Android Gaming-Handheld KT R1 ab sofort bestellbar