Good morning, Trier! The German Nazi-Leader is dead, guilty and buried!

Good morning, Trier! The German Nazi-Leader is dead, guilty and buried!

Hitler durch die rosarote Brille, Trier 1939

Trier ist aufgewacht. Nachdem ein erster Versuch 1979, Adolf Hitler die Ehrenbürgerschaft zu entziehen, vom Stadtrat zurückgewiesen wurde, hat nun dieses Vorhaben nach glatt 77 Jahren ernsthaft eine Mehrheit! Wobei, es sind noch ein paar Sachfragen zu klären ...
Am 19. April 1933 wurde Hitler zum Ehrenbürger ernannt. Nach ihm noch der Bildungsminister Rust aus dem Nazi-Reich. Und bis heute treu bewahrt. Was für eine Ehre für die alte römische Stadt, den Führer in den Büchern zu stehen haben. Dabei ist es ein Beweis von Unfähigkeit, ein diktatorisches Unrechtsregime zu erkennen und abzulehnen. Aber der Umgang mit dieser deutschen Vergangenheit ist ohnehin auffällig, nicht nur in den Trierer Köpfen, sondern auch in anderen, auch denen einiger Staatsbediensteten, z. B. Justiz, Militär, Polizei. Längst veraltete Menschen- und Verhaltensbewertungen haben noch heute Gültigkeit. Viele Neuerungen nur scheinbar, ohne die Sprachregelung des Führers und seiner Vasallen zu ändern. Siehe Sonderstellung der SS-Mitglieder im Ausland (z.B. NL) - Straffreiheit heute noch garantiert!

Trierer Volksfreund