Glutenfreie Waffeln vegan (ohne Ei, ohne Milch) & fructosearm

Glutenfreie Waffeln ohne Ei, ohne Milch und fructosearm Druckerfreundlich oder PDF

Wie wäre es mit frischen, knusprigen Waffeln zu Ostern? Es dauert nicht mehr lange bis zum Ostersonntag und weil ich eine süße Naschkatze bin, gönne ich mir (unter anderem) diese glutenfreien Waffeln zum Osterfrühstück. Ich sage Euch – mit ein paar Beeren bestreut und ein wenig Reissirup darüber gerieselt sind diese Waffeln der absolute Traum! Aber probiert sie doch einfach selber – ich bin gespannt was ihr dazu sagt! :-)

Menge ergibt ca. 6 Waffeln.

Trockene Zutaten:

  • 1/2 Tasse Weißes oder Braunes Reismehl (oder eine Mischung aus beiden)
  • 1/4 Tasse Kartoffelstärke (= 4 EL)
  • 1/8 Tasse Tapiokastärke (= 2 EL)
  • 1 EL Traubenzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Vanille gemahlen
  • eine Prise Salz

Feuchte Zutaten:

  • 190 ml (bis 200 ml) Reismilch (od. jede andere Pflanzenmilch)
  • 25 g vegane Pflanzenmargarine, geschmolzen
  • 1 EL Leinsamen gemahlen + 3 EL heißes Wasser

Sonstige Zutaten:

  • Frische Beeren
  • Reissirup zum darüber Rieseln lassen

 

Zubereitung

Zuerst den Ei-Ersatz zubereiten: 1 EL Leinsamenmehl mit 3 EL heißes Wasser vermengen und für 5-10 Minuten quellen lassen, bis eine Art Gel entstanden ist.

In einer Schüssel sämtliche trockenen Zutaten gut miteinander vermengen. Die Pflanzenmargarine schmelzen und zusammen mit der Reismilch und dem Leinsamen-Ei-Ersatz zur Mehlmischung geben. Alles zu einem glatten Teig rühren und diesen sodann für ca. 5 Minuten stehen lassen. Dadurch wird er um einiges fester; sollte er jedoch zu fest werden, einfach noch etwas Reismilch hinzufügen. Die Konsistenz sollte jedoch nicht zu flüssig sein! sondern eher cremig; der Teig sollte sich gut mit dem Schneebesen rühren lassen.

In der Zwischenzeit das Waffeleisen einfetten und erhitzen. Sobald das Waffeleisen heiß ist, mit einem Esslöffel Teig-Portionen darauf verteilen und nach Gebrauchsanleitung goldig backen. In meinem normalen Waffeleisen (für dünne Waffeln) benötigen die Waffeln eine Backzeit von 4-5 Minuten, in meinem “Gofre”-Waffeleisen 5-6 Minuten.

Sobald die ersten Waffeln fertig sind, diese in Alufolie warm halten und das Waffeleisen wieder neu einfetten (zB mit einem Spray). Mit frischen Beeren und Reissirup servieren.

  • Backzeit: je Waffel ca. 5 Minuten
  • Dieses Rezept ist: Glutenfrei - Laktosefrei - Caseinfrei - Ohne Milch - Sojafrei - Ohne Ei/Eifrei - Nussfrei - Fructosearm - Histaminarm - Zuckerfrei - Hefefrei - Vegan - Vegetarisch

Tipps

  • Für besonders knusprige Waffeln, kann man zB noch bis zu 3 EL glutenfreie Haferflocken in den Teig mischen oder wenn verträglich Nüsse und Mandeln.
  • Für fruchtige Waffeln kann man zB ein paar Heidelbeeren in den Teig mischen und diese im Waffeleisen mitbacken.
  • Für “zimtige” Waffeln kann man noch 1 TL Zimt hinzufügen.

 

Glutenfreie Waffeln vegan und fructosearm

Waffeln glutenfrei, vegan und fructosearm

Waffeln glutenfrei, vegan und fructosearm

Waffeln glutenfrei, vegan und fructosearm

Waffeln glutenfrei, ohne Ei, ohne Milch und fructosearm

Waffeln glutenfrei, vegan und fructosearm

 


wallpaper-1019588
Vorgestellt – Bluestein Armband für die Apple Watch
wallpaper-1019588
NEWS: Silversun Pickups veröffentlichen neues Album “Widow’s Weeds”
wallpaper-1019588
Hypothalamus aktivieren
wallpaper-1019588
Cybermobbing macht krank
wallpaper-1019588
Christliche, islamische und GRÜNE Religion
wallpaper-1019588
Resteverwertung: Baguette mit Raclettekäse überbacken, Röstzwiebeln, Boston Gurka
wallpaper-1019588
11/18: Was fehlt Trump?
wallpaper-1019588
Pelosi verschärft das Tempo: Trump-Skandal schlimmer als „Watergate“