Globale Erwärmung?

Globale Erwärmung?

Während sich die Delegierten in Cancún auf der COP16 die Köpfe über den Themenkomplex Klimaveränderung  heissreden, hat eine Kältewelle das Land erfasst. Tiefsttemperaturen von bis zu -19 ° C in Durango setzen neue Tiefstmarken für diesen Winter. Selbst in Mexico Stadt war es heute Nacht empfindlich kalt, am Flughafen wurden -1°C gemessen. So spüren Millionen Mexikaner was Klimaverschiebung hautnah bedeuten kann. Die Winter werden strenger. Die wenigsten sind darauf vorbereitet, die Ärmsten trifft es (wie so oft) am härtetsten. Viele erfrieren, andere sterben an Kohlenmonoxidvergiftung, weil sie in ihrer Not in den Zimmern mit Kohlebecken versuchen der Kälte Herr zu werden. Die Abordnungen in Cancún selbst verspüren wenig davon, Yucatan erfreut sich eher frühlingshafter Temperaturen zwischen 15 und 28° Celsius. Und es sieht auch nicht danach aus, daβ es zu einem Nachfolgeabkommen für das Ende 2012 auslaufende Kyoto-Abkommen kommen wird. China und die USA weigern sich standhaft Konzessionen zu machen. Es wird wohl  kommen, wie es kommen muβ.

Das Kind wird in den Brunnen fallen, das Gezeter und der blinde Aktionismus wird zunehmen. Es wird ungemütlich werden auf dem Planteten Erde:

Zu heiβ, zu kalt, zu viel Regen hier , zu wenig wenig dort. Müssen wirklich erst gravierende Konsequenzen (Ernteausfälle, Nahrungsmittelknappheit, soziale Unruhen) eintreten bis der Ernst der Lage erkannt werden wird?


wallpaper-1019588
Wann sollte man seine Heckenschere schärfen?
wallpaper-1019588
Frühling in Schwedens Mitte: Outdoor-Urlaub in Jämtland
wallpaper-1019588
OnePlus Nord 2T bei yourfone mit kostenlosen OnePlus Kopfhörern
wallpaper-1019588
Einen kleinen Garten gestalten: So nutzen Sie den Platz bestmöglich