Giw, Gebidem, Bistine

Giw, Gebidem, Bistine Die Simplon-Passstrasse zeigt sich mit dem Hospiz (links hinten) und dem Alten Spittel (rechts Mitte) - um das Foto zu geniessen, muss man es anklicken und so vergrössern. Wie gestern angetönt, wanderte ich am Mittwoch im Wallis. Es war herrlich, das Gehtempo freilich von einer Gewitterahnung diktiert, die sich dann nicht bewahrheitete. Meine Wanderung hatte mit einer Sessellift-Fahrt begonnen: von Visperterminen hinauf nach Giw. Von dort stieg ich zum Gebidem-Pass auf und bog in einen Höhenweg ein, der sicher zu den schönsten der Schweiz gehört: Alles über der Baumgrenze, zieht er hoch über dem Nanztal zum Oberen Fulmoos, wobei er immer der Suone folgt, die das Wasser des Gamsagletschers zu den Weiden leitet. Und nun vollzieht der stellenweise schmale, an drei Stellen leicht, aber wirklich nur leicht ausgesetzte Pfad ein U und führt, stets auf gut 2300 Metern, Richtung Bistinepass. Von dort war es dann nicht mehr weit zum Simplon-Hospiz auf der Passhöhe. Die Route (5 1/4 Stunden, je etwas über 700 Meter auf- und abwärts) ist wirklich toll, sie sei allen empfohlen!

wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [5]
wallpaper-1019588
Welche Kräuter passen zusammen?
wallpaper-1019588
Vertikale Gärten: anlegen, bepflanzen und bewässern
wallpaper-1019588
Mittelklasse-Smartphones Huawei Nova 9 und Nova 8i angekündigt