{Giveway} Früher war mehr Lametta.

 photo DSC_06492.jpg
Ja, früher war mehr Lametta. Diesen Satz höre dank meines Liebsten so etwa zweimal täglich. Warum? Das weiß wohl nur sein Köpfchen ^^.Auch bei mir ist Lametta heute eher mau, dafür habe ich aber drei leckere Rezepte, die ich einem Buch stibitzt habe und die nun eine meiner Weihnachtsfavoriten sind.AUßERDEM könnt ihr dieses Buch heute bei mir gewinnen, yay!
 photo coppenrath-2.jpg
 photo DSC_06842.jpg
 photo DSC_0675-2.jpg
Bleibt also dran, lest bis zum Ende, macht euch auf Speichelfluss bereit, da es wirklich lecker wird und kreuzt schon einmal die Finger, damit euch Fortuna hold ist ^^.Und soll ich euch noch etwas verraten? Ich habe eine neue LieblingstasseAaah, ich bin so verknallt! Ich mein, wer kann Eichhörnchen schon widerstehen? Ganz genau, NIEMAND! Früher, als wir hin und wieder Urlaub auf Sylt machten, sind wir immer durch einen bestimmten Wald spazieren gegangen, fragt bloß nicht welchen, ich weiß es nicht mehr... Jedenfalls konnte man da Eichhörnchen füttern, weil sie derart zutraulich waren, dass sie zu dir auf die Hand liefen, sich ein paar Nüsschen in den Mund stopften und wieder gingen. So goldig diese kleinen Flohfänger ;). Manches Mal kam auch ein Vogel und schnappte sich ganz dreist eine Erdnuss. Das waren noch Zeiten. So viel zu meinen Kindheitserinnerungen am Freitag.All die Sachen, die ihr im Übrigen hier auf den Fotos seht, könnt ihr bei Coppenrath* erhaschen. Dank ihnen darf ich auch ein Buch an euch verlosen. Jedoch eines nach dem anderen. Ich komme wieder vom Höcksken aufs Stöcksken und das ist ganz und gar nicht gut.
 photo coppenrath_weihnachten.jpg
 photo DSC_0658.jpg
 photo DSC_0681-2.jpg
Aaaalso, ich beginne wohl einmal direkt mit dem ersten Rezept für die wohl leckersten Pfeffernüsse, die ich je in meinem Leben gemacht habe. Ein TRAUM! Und nicht vergessen, die Gebäck-Rezepte habe ich aus dem Buch Advent, Advent von Lisa Nieschlag und Lars Wentrup aus dem Hölker Verlag.Ihr braucht:
  • 100gr. warme butter
  • 125gr. brauner Zucker
  • 250gr. Mehl
  • 2TL Backpulver
  • 2TL Lebkuchengewürz
  • 50ml Milch
  • 100gr. Kuvertüre (ich nahm nur dunkle, ihr könnt natürlich frei wählen)
Schlagt die Butter und den Zucker schaumig, mischt das Mehl, das Backpulver und das Lebkuchengewürz miteinander und hebt diese Mischung unter die Butter-Zuckermasse. Gebt nun die Milch hinzu und verknetet es alles zu einem homogenen Teig. Formt nun kleine Bällchen, setzt diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und schiebt diese kleinen Happen für etwa 15 min. bei 180°C in den Ofen. Herausholen, abkühlen lassen und in geschmolzene Schokolade tauchen. Leckomio, ein Träumchen!Ich habe bereits so viele gegessen, dass ich selber schon wie ein Pfeffernüsschen aussehe und bestimmt auch so schmecke ^^.
 photo coppenrath_advent.jpg
 photo DSC_0700-1.jpg
Während euch nun sicherlich das Wasser im Munde zusammenläuft, und das sollte es bei den kleinen Engelchen, müsst ihr natürlich auch noch etwas trinken.Im Angebot hätte die Sylvi heute eine kalte Schokolade. Ohja, keine heiße, sondern eine kalte, aber ebenso lecker, wie eine heiße!Ihr braucht:
  • 1 Tässchen Espresso
  • 3TL Trinkkakaopulver
  • 2TL Zimtzucker
  • 100gr. Sahne
  • Marshmallows
  • Milch
Kocht euch erst einen Espresso. Ich habe meinen flottikarotti durch die Tassimo herbei gezaubert. Gebt dann den Zimtzucker hinein, sodass sich dieser auflösen kann. Kakaopulver mit dem Espresso verrühren und dies dann mit Milch aufgießen. Lasst aber noch Platz für die Sahne. Diese wird nun nämlich steif geschlagen und dann oben auf das Getränk gegeben. Alles mit Marshmallows und etwas Zimtzucker garnieren und genießen! Mmmmmh.Okay, wie leite ich jetzt das dritte Rezept ein? Mmmmh. Schwierige Sache. Am besten ich fasel hier noch ein paar Wörtchen herum, sodass wir ein paar Zeilen unter dem letzten Rezept sind und dann hau ich die Zutaten einfach so raus, als gäbe es keinen Morgen. So, genug Nonsense von mir gegeben? Ist noch jemand da oder seid ihr jetzt alle davon gelaufen.
 photo coppenrath_adventadvent.jpg
 photo DSC_06862.jpg
 photo DSC_0656.jpg
HALT, kommt zurück. Ich höre ja schon auf.Hier ist es, das Rezept für weihnachtliche Cantuccini:
  • 100gr.ganze, geschälte Mandeln 8ich nahm ungeschälte, ganze Haselnüsse, auch ziiiemlich gut und manchmal muss man eben improvisieren...)
  • 125gr. warme Butter
  • 180gr. Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 3 Eier
  • 100gr. gemahlene Mandeln
  • 350gr. Dinkelvollkornmehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1Prise Salz
  • 100gr. getrocknete Aprikosen (ich ließ sie raus)
  • 3 EL Milch
  • 3TL Zimtzucker
Ihr benutzt die Mandeln? Okay, dann röstet diese erst einmal in einer Pfanne goldbraun an. Ich tat es mit meinen Haselnüssen allerdings nicht.Butter, Zimt und Zucker schaumig schlagen, Eier trennen und die Eigelbe zu der Buttermasse geben und verrühren.Die gemahlenen Mandeln, das Mehl, das Backpulver und das Salz miteinander vermischen und ebenfalls hinzugeben und verrühren. Nun schlagt ihr das Eiweiß steif und hebt es vorsichtig unter den Teig. Zum Schluss noch die Mandeln oder die Haselnüsse unterziehen.Formt den fertigen Teig in drei Rollen und legte diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech, bestreicht sie mit der Milch und dem Zimtzucker und schiebt sie dann für etwa 25-30 min bei 175°C in den Ofen.Herausholen und abkühlen lassen. Schneidet nun gleichmäßige Scheiben und legt dies waagerecht aufs Blech und schiebt das Ganze für weitere 10-15min. bei 150°C in den Ofen.Herausholen und genießen! photo coppenrath_christmas.jpg
 photo DSC_0722.jpg
 photo DSC_0709-1.jpg
Seht ihr übrigens die Schachtel, in der die Cantuccini versteckt sind? Ich war ja ein ganz schlaues Füchschen und nahm die Schachtel, in der die wunderhübschen Tellerchen verborgen waren. Bin ich nicht super ^^.Allein schon für die Verpackung würde ich mir die Tellerchen und die Tasse holen. Und ja, ich bin das absolute Verpackungsopfer... Man kann sich manchmal nicht dagegen wehren. Wem geht es noch so?! photo DSC_06962.jpg
So, ich hoffe, ich konnte euch noch mit leckeren Rezepten versorgen! Ach, HALT! Schon fast vergessen, ihr könnt doch auch noch das wunderbare Buch Advent, Advent bei mir gewinnen!Puh, gerade nochmal gerettet.Was ihr dafür tun müsst, um ein Buch voller Rezepte und Inspirationen zu erhaschen?Wie immer, folgendes:
  • Schreibt einen Kommentar mit eurer Mailadresse bzw. Kontaktdaten
  • Folgt meinem Blog via Fb oder Bloglovin oder GFC oder oder oder
  • Seid mind. 18 Jahre alt oder habt die Einverständniserklärung eurer Eltern parat
  • Kommt aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz 
  • Habt Spaß an der Sache
  • Nehmt bis zum 29.12.2014 um 18:00Uhr teil
Das Buch wird euch zwar erst im nächsten Jahr erreichen, aber dann seid ihr auf jede Fall gewappnet ^^.Ich schnappe mir jetzt eine Tasse von der kalten Schoki und ein paar Nüsschen, um dann fleißig die Kamera zu schwingen. Natürlich nur für euch! photo DSC_06772.jpgWas treibt ihr am letzten Adventswochenende? Habt ihr schon ein Bäumchen?*Werbung

wallpaper-1019588
Der letzte Gran Fondo
wallpaper-1019588
Das Maifeld Derby gibt erste Bandwelle mit The Streets bekannt
wallpaper-1019588
WordPress 5.1
wallpaper-1019588
"Vice - Der zweite Mann" / "Vice" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Reisen - Rhodos 2019 | The Nina Edition
wallpaper-1019588
Glutenfreier Cheesecake – und ein Interview zum Leben mit Zöliakie (Werbung, unbezahlt)
wallpaper-1019588
Strandbar der Cala Varques bleibt trotz der Geldstrafe von hunderttausend Euro geöffnet
wallpaper-1019588
Uli Jon Roth – LegendsVIP Boat