ghobi bengal

ghobi bengal

Die kulinarische Weltreise geht in die dritte und letzte Runde. Ein Woche lang habe ich Rezepte aus Ländern gekocht, die ich bisher in meiner Küche noch nicht bereist hatte. 

Angefangen in Marokko, mit Zwischenstopp die Karibik und Endstation war gestern Abend Indien.  Vor der indischen Küche hate ich bisher gehörigen Resepekt. Ich gehe oft und gerne beim Inder essen, aber selber den Kochlöffel schwingen? Der Sonntag Abend bot sich eben an und die Zutaten für das "Ghobi Bengal" waren auch vorhanden.
 
Ich muss Euch sagen eine kulinarisch Weltreise zu machen (und dabei auch noch auf Fleisch zu verzichten) erweitert wirklich den Gaumenhorizont. Versucht es doch auch mal, Rezepte aus Länder in die ihr gerne reisen möchtet nach zukochen und holt Euch somit ein bisschen Spannung in die Küche.  
Das Rezept:
1 Blumenkohl in kleine Röschen zerteilen, 2 Paprika in Streifen schneiden, 1 kleine Zwiebel und ca. 2cm Ingwer klein hacken. Die Zwiebeln und den Ingwer in 3TL Sesamöl in einem Kochtopf anbraten. Dann 1 TL Senf und gemahlenen Bockshornklee dazu geben.  Anschließend die Paprikastreifen mit anbraten und dann den Blumenkohl zugeben. 2 bis 3 Minuten braten lassen und mit 1 TL Kurkuma, Koriandersamen und 1,5 TL Cumin würzen. Das Ganze mit 250 ml Wasser aufgießen und ein wenig Gemüsebrühe würzen. Den Blumenkohl garen lassen bis die Flüssigkeit fast verkocht ist. Mit 150g Joghurt vermengen, kurz ziehen lassen und auf Quinoa oder Vollkornreis servieren.
Ich hoffe Euch haben meine Rezepte gefallen und ich freue ich über Kommentare, wenn ihr sie nachgekocht habt.
Guten Appetit, Eure Laura Block!
ghobi bengal
ghobi bengal
ghobi bengal ghobi bengal

wallpaper-1019588
[Manga] A Silent Voice [7]
wallpaper-1019588
Günstiges Smartphone Realme i9 im Handel
wallpaper-1019588
Erste Hilfe bei Schimmel in der Wohnung
wallpaper-1019588
[Manga] Berserk [12]