Gewinnspiel zu “Haunter – Jenseits des Todes”

Filmemacher Vincenzo Natali hat sich als ein moderner Horrorfilmspezialist bewiesen. 1997 sperrte er in seinem Regiedebüt Cube eine Gruppe von Menschen in einen dystopisch-anmutenden Würfel ein. Aus mehreren gleichförmigen Kammern bestehend, musste sich die Gruppe durch zahlreiche Räume schlagen um dem Konstrukt zu entkommen, wobei jede Kammer ein neues tödliches Geheimnis in sich barg. Nicht minder dystopisch entwarf Natali mit seinem Folgewerk Splice in 2009 seine ganz eigene Vision davon, wo Genexperimente die Menschheit hinführen können. Mit Haunter erscheint nun sein neues Werk direkt für Zuhause auf DVD und Blu-ray. Hierin spielt Abigail Breslin die Teenagern Lisa, die sich in einer Zeitschleife gefangen sieht. Sie erlebt jeden Tag dieselben Dinge, ohne dass ihre Familie von alledem etwas mitbekommen würde. Dann macht sie jedoch eine Entdeckung, die sie mehr über die Ursprünge der Zeitschleife erfahren lässt. Dabei spielt ein Mörder eine Rolle, der seit langer Zeit sein Unwesen treibt und seine Opfer auf keinen Fall aus dem Haus entkommen lassen möchte.

Haunter_Plakatfilmtogo.net verschenkt einmal die DVD zu dem am 22. Mai 2014 erscheinendem Haunter – Jenseits des Todes, als auch einmal die Blu-ray zum Film. Schickt eure Antwort zur unten stehenden Gewinnspielfrage einfach per E-Mail an gewinnspiel(at)filmtogo.net und sagt uns obendrein gleich auch noch, welche Disc ihr bevorzugen würdet. Der Einsendeschluss für das Gewinnspiel ist dabei am Sonntag, dem 25. Mai 2014.

Frage: Für welche 2014er US-Serie basierend auf einem Kinofilm führte Vincenzo Natali in zwei Episoden die Regie?

Unter allen korrekt eingegangenen Antworten werden die DVD und die Blu-ray zu Haunter verschenkt. filmtogo.net wünscht allen TeilnehmerInnen viel Erfolg!

Ähnliche Beiträge


wallpaper-1019588
Ernährungsberatung München: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung München: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Wie viele Hunderassen gibt es?
wallpaper-1019588
Smartphone-Markt in Europa verzeichnet 10 Prozent Minus im ersten Quartal 2022