Gesundes Blitzdessert: Amaranth-Joghurt mit Himbeeren und Kokosflocken

Als Conny von Moment in a Jelly Jar kürzlich den Foodie Facts Friday einführte und mit A wie Amaranth anfing, fiel mir der leckere Nachtisch wieder ein, den ich bei einer Freundin vorgesetzt bekam. Und diese Nachspeise ist wieder mal der Beweis dafür, dass es sich manchmal lohnt, Dinge zu probieren, die man vermutlich unter anderen Umständen niemals essen würde. Glücklicherweise gebot es mir mein Anstand, die Nachspeise wenigstens zu kosten, denn eigentlich mag ich ja alles, was mit Kokos zubereitet ist, allein aus Prinzip schonmal nicht. Lange Rede - kurzer Sinn: ich war begeistert und verputzte die ganze - nicht gerade kleine - Portion des leckeren und zugleich gesundes Desserts und bat die Gastgeberin auch gleich noch um das Rezept, welches sie mir freundlicherweise nicht vorenthielt, so dass ich es heute auch endlich mit euch teilen kann!
Gesundes Blitzdessert: Amaranth-Joghurt mit Himbeeren und Kokosflocken  Und wer jetzt noch genau wissen will, was Amaranth eigentlich ist, der schaut am besten gleich mal hier bei Conny vorbei!


Zutaten

* 60 g gepopptes Amaranth

* 260 g (Soja-)Joghurt

* 4 EL Agavendicksaft

* 200 g TK-Himbeeren

* 10 g Kokosflocken
Gesundes Blitzdessert: Amaranth-Joghurt mit Himbeeren und Kokosflocken
Zubereitung

Es empfiehlt sich, bereits gepopptes Amaranth zu kaufen, ich habe das allerdings nicht gefunden und musste deshalb selber poppen - nach einigen Misserfolgen hatte ich dann immerhin die 60 g beisammen. Wer wie ich die kleinen Körnchen selber poppen möchte, der bekommt hier eine kleine Anleitung - allerdings ohne Gewähr! Zu schnell verbrennen die Samen und man hat nur ein kleines verkohltes Häufchen, statt weißer fluffiger Flöckchen... Zum Poppen des Amaranths eine Pfanne erhitzen, so heiß, dass ein Wassertropfen darin tanzt, dann jeweils esslöffelweise das Amaranth in die Pfanne geben und warten, bis es anfängt zu poppen - so wie Popcorn. Am besten dann mit einem Deckel abdecken und die Pfanne etwas schwenken und evtl. kurz von der Herdplatte nehmen. Viel Glück und Erfolg dabei! ;-)


* Gepopptes Amaranth und Joghurt mischen und mit 2 EL Agavendicksaft süßen. * Die Himbeeren mit 1 EL Agavendicksaft beträufeln und etwas ziehen und dabei antauen lassen.* Kokosflocken in einer Pfanne ohne Fett ca. 3 Minuten anrösten, bis sie leicht golden werden und ebenfalls mit 1 EL Agavensicksaft süßen.* Himbeeren mit dem Amaranth-Joghurt in Gläser schichten und mit den gerösteten Kokosflocken bestreut servieren.
Gesundes Blitzdessert: Amaranth-Joghurt mit Himbeeren und Kokosflocken
Guten Appetit!
Es grüßt euch herzlichdie Therry


wallpaper-1019588
Was ist gefährlicher: die Krankheit oder die Impfung?
wallpaper-1019588
Aufladen, aufleben, abheben: Shades of Winter Freeride-Camp in Gastein
wallpaper-1019588
10 Jahre Chilihead77
wallpaper-1019588
4 Tipps für mehr Selbstvertrauen
wallpaper-1019588
Anzeige – Craft Hydro Jacket Regenjacke
wallpaper-1019588
Aprikosen-Marzipan-Stollen mit Pistazien
wallpaper-1019588
Leather Pants Outfit
wallpaper-1019588
Traum und Realität im Emmental