Gesund schlafen in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft ist zum Schlafen die linke Seitenlage am besten geeignet.

In der Schwangerschaft ist zum Schlafen die linke Seitenlage am besten geeignet.

Wenn Sie es gewohnt sind, in Bauch- oder Rückenlage zu schlafen, werden Sie schnell feststellen: Beide Positionen werden in der Schwangerschaft rasch unbequem. Schon in den ersten Schwangerschaftsmonaten werden Sie vielleicht nicht mehr gern auf dem Bauch liegen, weil Ihre Brust größer und schmerzempfindlicher geworden ist. Zudem gilt: Die Bauchlage wird umso unbequemer, je runder der Bauch ist. Im letzten Drittel der Schwangerschaft können (und sollten) Schwangere auch nicht mehr in Rückenlage schlafen, weil das Gewicht der immer größer werdenden Gebärmutter für den Körper nicht ganz ungefährlich ist. Drückt die Gebärmutter auf die untere Hohlvene, die Vena cava, die sehr wichtig für die Sauerstoffversorgung ist und das Blut vom unteren Teil des Körpers zum Herzen transportiert, kann es zu einem sogenannten Vena cava-Kompressionssyndrom kommen, das zu Kreislaufproblemen und Atemnot führen kann.

Das Gewicht der Gebärmutter kann auch eine große Belastung für die Wirbelsäule darstellen, zudem kann es auf die Organe drücken. Das begünstigt Rückenschmerzen, Hämorriden und Verdauungsbeschwerden und kann Atmung, Durchblutung und Blutkreislauf beeinträchtigen.

Das lange Liegen auf dem Rücken sollte deswegen vermieden und eine Linksseitenlage bevorzugt werden.

Welche Position eignet sich während der Schwangerschaft am besten zum Schlafen?

In der Seitenlage auf der linken Seite wird die Plazenta optimal versorgt. Auch die Nieren werden dann entlastet und Schadstoffe können leichter aus dem Körper gefiltert werden, was wiederum das Anschwellen der Knöchel, Füße und Hände verringert.

Bequemer wird es, wenn Sie Schwangerschaftskissen oder einfache Kopfkissen zwischen die Beine nehmen und nach Bedarf auch Bauch und Rücken damit abstützen. Herrlich bequem sind große Rollen oder ganzkörpergroße Hörnchen-Kissen. Sie können sich auch schon ein Stillkissen kaufen, das Sie nutzen können, um das obere Bein abzustützen.

Vor allem zum Ende der Schwangerschaft hin empfinden es viele Frauen als entlastend, auch nachts einen Schwangerschafts-BH zu tragen.

Ich schnarche jetzt plötzlich – warum ist das so?

Dass Schwangere plötzlich schnarchen, ist häufiger, als viele denken. Etwa ein Drittel der Schwangeren schnarchen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Einerseits lockert sich das Gewebe im Nasen-Rachen-Raum während der Schwangerschaft. Anderseits kann es durch die Hormonveränderung zum Anschwellen der Nasenschleimhäute kommen. Auch das erhöhte Gewicht sowie ein steigender Druck im Bauchraum können zu den ungewollten nächtlichen Geräuschen führen. Falls Sie häufig durch Ihr eigenes Schnarchen aufwachen oder insgesamt das Gefühl haben, nicht ausgeruht zu sein, informieren Sie Ihre Frauenärztin oder Ihren Frauenarzt ruhig bei einem der Vorsorgetermine darüber.

Bild-Copyright © planetchopstick/flickr (CC BY-ND 2.0)