Gesund leben – dauerhaft abnehmen

 

Gesund leben und dauerhaft abnehmen kann jeder

Gesund leben – dauerhaft abnehmne

Zu meiner Schulzeit war ich schlank, hatte eine tolle Figur und eine glatte Haut. Während meiner Berufsausbildung bekam ich aber zunehmend Kummer und Stress. Das war der Auslöser, der mich dazu trieb, mich ungesund zu ernähren. Morgens gab es oft kein Frühstück, aus Zeitnot. Und in der Mittagspause Fastfood gegen den Hunger, es musste schließlich schnell gehen. Und den Abend verbrachte ich dann mit meinen Lieblingspizzen und Pommes Frites mit Currywurst. Dazu gab es dann meistens Limonade, Coca Cola und bunte Softdrinks. Vor dem Fernseher stopfte ich Schokolade, Chips Kekse in mich hinein. Ich ernährte mich sozusagen nur von wertlosem Müll, aber ich hatte irgendwie das Gefühl, diese Form der Ernährung machte mich glücklich und half mir gegen den Stress.

Im ersten Jahr meiner Ausbildung habe ich die Gewichtszunahme gar nicht bewusst bemerkt. Obwohl ich mindestens 50 Pfund zugenommen hatte, verdrängte ich meine Körperfülle. Erst im zweiten Ausbildungsjahr wurde mir klarer, was ich eigentlich mit meinem Körper angestellt hatte. Meine Lieblingskleider passten mir schon lange überhaupt nicht mehr und das Treppensteigen führte regelmäßig zu erhöhtem Puls und Schweißausbrüchen. Im Spiegel sah ich nicht mich, sondern Cindy aus Marzahn, es fehlte nur noch die Prinzessinnenkrone. Mein Spiegelbild machte mich unglücklich. Auf der Arbeit waren  die mitleidigen Blicke meiner Kollegen kaum noch auszuhalten.

Ich wollte wieder gesund leben und endlich dauerhaft abnehmen

Ich musste unbedingt Veränderungen vornehmen und endlich wieder gesund leben, wie zu meiner Schulzeit, als ich schlank und richtig stolz auf meine Figur war. Ich änderte, von einem Tag auf den anderen meine Essgewohnheiten, denn ich wollte diätfrei und gesund abnehmen. Ich stand früher auf, so dass ich morgens genügend Zeit für ein gesundes Frühstück hatte. Im Supermarkt kaufte ich dafür  extra Vollkornbrot, Hüttenkäse und Honig. In der Mittagspause gab es keine fettigen Fritten mehr, denn das waren meine echten Abnehmverhinderer. Stattdessen bestellte ich frischen Salat, der mir erstaunlicherweise besonders gut schmeckte und meiner Verdauung gut tat. Abends gab es Fisch und viel Gemüse oder Hühnchen mit Salat. Ich versuchte abends die Kohlenhydrate drastisch zu reduzieren, damit ich schnell abnehmen konnte. Dazu trank ich natürlich nur stilles Wasser und stellte den Konsum von zuckerhaltigen Getränken komplett ein. Ich wollte ja schließlich  gesund leben. Und da gehören Cola und Co. nicht ins Konzept. Stimmt doch, oder nicht?

Ich sprach auch mit einem Abnehmcoach. Der riet mir, grundsätzlich bei allen Mahlzeiten auf die Kalorienanzahl zu achten. Ich würde genau spüren, wie viel Kalorien mein Körper braucht, wenn ich bewusst darauf achte, empfahl er mir. Eigentlich esse ich gar nicht weniger als vorher. Es sind eben nur gesunde Lebensmittel und die tun mir richtig gut. Ich habe mein Essverhalten verändert, ohne den dummen Abnehmtipps aus den Frauenzeitschriften nachzueifern. Schließlich will ich nicht mit einer Diät meinen Stoffwechsel ruinieren, sondern gesund abnehmen.

Nach vierzehn Tagen stellte ich mich auf die Waage. Ich hatte doch tatsächlich sechs Kilo geschmissen. In diesem Moment machte es in meinem Kopf Klick. Es war so, als legte sich ein Hebel in meinem Gehirn um. Durch die Umstellung meiner Essgewohnheiten hatte ich tatsächlich  ohne eine Diät abgenommen. Und das gesunde Essen schmeckte mir sehr viel besser als die inhaltslose Fastfood-Nahrung. Ich holte mir noch mehr gesunde Tipps zum Abnehmen von meinem Abnehmcoach und kaufte Gemüse und ergänzte meinen Speiseplan durch selbstgemachte Suppen, die viel besser schmeckten und nahrhafter waren, als die künstlichen Tütensuppen.

Der Erfolg konnte sich wirklich sehen lassen und ich war stolz auf mich. Nach einem Monat hatte ich, dank meiner gesunden Ernährung schon 25 Pfund Körperfett abgeworfen. Und ich brauchte dabei nicht zu hungern. Ich konnte schnell und gesund abnehmen, weil ich drei Mahlzeiten pro Tag zu mir nahm und die Abnehmverhinderer eliminierte. Heute fühle ich mich in meinem Körper endlich wieder richtig wohl. Der ganze Stress fiel von mir ab, denn ich mochte mich wieder leiden und mein Spiegelbild gefiel mir. Cindy aus Marzahn war verschwunden.

Nach zwölf Monaten hatte ich meine alte Figur zurück und mein Wohlfühlgewicht erreicht.

Dank meiner Ernährungsumstellung konnte ich tatsächlich dauerhaft abnehmen. Ganz besonders stolz bin ich darauf, dass ich mich nun endlich wieder selbst leiden kann, so wie ich bin.

Probieren Sie es aus. Es funktioniert tatsächlich: Gesund leben und damit dauerhaft abnehmen. Sie werden es bereits nach kurzer Zeit feststellen, ohne dass Sie hungern oder sich quälen müssen. Gesund leben ist nicht nur geil, gesund leben ist supergeil.


wallpaper-1019588
10 Dinge, die du unbedingt in deinem Zypern-Urlaub erleben solltest
wallpaper-1019588
Tote durch Hungersnöte
wallpaper-1019588
Neues Volkstheater
wallpaper-1019588
Hofer oder Billa – Die Entscheidung
wallpaper-1019588
[Review] – Bi-Oil Hautpflege-Körperöl:
wallpaper-1019588
Dessimoz und sein Zweier Weisser
wallpaper-1019588
Was ist Love Scamming und wie könnt ihr euch schützen?
wallpaper-1019588
Weinszene streitet um Zauberwort „Mallorca”