Gestorben

Am 2.11. starb der auf der Insel Rügen lebende Germanist Karl-Ewald Tietz. Tietz wurde 1941  in Hinterpommern geboren und kam nach Kriegsende nach Rügen. In Greifswald erhielt er eine Professur für Deutsch-Didaktik. Er war Vorsitzender der Ernst-Moritz-Arndt-Gesellschaft e.V. und wurde mit dem Kulturpreis des Jahres 2007 der Insel Rügen für seine langjährigen Verdienste als Vorsitzender der Gesellschaft und für seine Verdienste um die Literaturszene der Insel Rügen ausgezeichnet.



wallpaper-1019588
Aprikosen-Pfirsich-Crostata
wallpaper-1019588
Neues Ausflugsschiff am Erlaufsee von Alfred Fleissner
wallpaper-1019588
Die andere Seite der Hoffnung (2017)
wallpaper-1019588
Spiel, Satz, Lied – So war es beim Immergutfestival 2018
wallpaper-1019588
Phoenix Wright: Ace Attorney-Trilogy kommt für PC, PlayStation 4, Switch und Xbox One
wallpaper-1019588
Lazy Legs: Entschädigung
wallpaper-1019588
Italia 90: Treuepunkte
wallpaper-1019588
High Noon um Rosenstein: Washington erfasst politische Panik