Gesetzentwurf gegen den Routerzwang kommt heute

Fritzbox7390Endlich will  das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) heute einen Referentenentwurf veröffentlichen, der den sogenannten Routerzwang der Internetprovider verbietet und die freie Wahl eines Endgeräts für den Breitbandanschluss des Anwenders und die Herausgabe der Zugangsdaten vorschreibt.

So will das BMWi die bisherige Praxis mehrerer Netzbetreiber unterbinden, für den Netzzugang ausschließlich die von ihnen vertriebenen Endgeräte zuzulassen. Im Gesetz über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen (FTEG) sollen alle Arten von Endgeräten (Router, Kabelmodem) berücksichtigt werden.

Sicherheitshalber soll ergänzend im Telekommunikationsgesetz (TKG) der Zugang zum öffentlichen Telekommunikationsnetz als passiver Netzabschlusspunkt definiert werden. Mit dieser Definition will das Ministerium die aktuelle Praxis dieser Anbieter beenden, den Zugangspunkt zum öffentlichen Netz in ihrem eigenen Router zu definieren.


wallpaper-1019588
Aldi Filiale Nr.9 bald in Cala Millor?
wallpaper-1019588
8 Aminosäuren, die der Organismus braucht
wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Bildung – der UNESCO International Day of Education
wallpaper-1019588
Der Pretzfelder Kirschenweg - Wandern im schneeweissen Bluetenmeer
wallpaper-1019588
Rot macht Spaß – nicht zur zu Weihnachten
wallpaper-1019588
Stromverbrauch auf den Balearen stieg im November um 5,3%
wallpaper-1019588
Textüberschriften werden vollkommen überbewertet
wallpaper-1019588
Adventskalender - Freitag der 13.