Geschichte von Lucas Arts Teil I

Zu unserer Themenwoche gehört selbstverständlich auch ein Ausflug in die Geschichte von LucasArts. Hier entdeckt ihr wie alles begann:

 

1982 erblickte LucasArts das Licht der Welt. Unter dem Namen Lucasfilm Games wurde das Unternehmen als Tochter von Lucasfilm gegründet. Die ersten zwei Spiele Ballblazer (1984) und Rescue on Fractalus (1984) wurden in Kooperation zu Atari entwickelt und von Epyx veröffentlicht. Ballblazer war dabei ein Sportspiel, dass man zu zweit am Computer spielen konnte und einem futuristischen Fußballspiel glich.

Geschichte von Lucas Arts Teil I

Ballblazer 1984

Rescue on Fractalus wurde ebenfalls am Computer gespielt, aber dort enden bereits die Ähnlichkeiten. Als Pilot eines Raumgleiters war es die Aufgabe des Spielers die auf Fractalus gestrandeten Piloten zu retten. Beide Spiele wurden zuerst für das Atari 5200 entwickelt, erschienen später aber auch auf den populär gewordenen Heimcomputern. Für die Aufgabe des Publishens wurden unter anderem auch Atari und Activision an Bord geholt. Erst bei Maniac Mansion (1987) war LucasArts erstmals Publiher und Entwickler in einem.

Geschichte von Lucas Arts Teil I

Rescue on Fractalus 1984

Bevor wir aber zu diesem Klassiker kommen schauen wir uns erst noch die restlichen Spiele an, die bis dahin entwickelt wurden:

The Eidolon (1984)
Einer der ersten Egoshooter der Geschichte, der die Grafikengine von Rescue on Fractalus weiterentwickelte und Fraktalgrafik darstellte. Es ging darum Monster auszuschalten, deren Edelsteine zu stehlen und mit diesen den Drachen zu besiegen, der den Weg zum nächsten Level bewachte. Dabei musste der Spieler auf seine Energie achten, die er rechtzeitig aufladen musste. Ausserdem gab es ein Zeitlimit, dass noch etwas mehr Druck aufbaute.

The Eidolon 1984

Koronis Rift (1985)
Entworfen wurde das Spiel von Noah Falstein und ausgeliefert auf einer Flip-Disk. Das besondere daran: Die eine Seite war für den C64 bestimmt und die andere beinhaltete die Atari-Version. Auch in diesem Spiel wurde eine weiterentwickelte Version der Grafik-Engine aus Rescue on Fractalus verwendet. Doch worum ging es eigentlich im Spiel? Ihr erforscht mit einem Rover den Planeten Koronis und versucht eines der Module zu ergattern, die euch verschiedene Vorteile geben.

Koronis Rift 1985

 

Labyrinth (1986)
Das erste Adventure von LucasArts. Es basiert auf dem Kinofilm, der im selben Jahr erschien. Das Adventure beginnt als Textadventure, wechselt dann aber in einem Grafikmodus, der so manchem an Maniac Mansion erinnern wird. Eine Version mit deutschen Bildschirmtexten erschien leider nie.

Labyrinth 1986

P.H.M. Pegasus (1987)
Eine Marinesimulation, in der der Spieler ein Tagflügelboot durch die Luft steuert. Das Gefährt war dabei ein Model der im Titel enthaltenen Pegasus-Klasse. Das Spiel besaß einen großen Actionanteil und erschien auf Apple II, C64, MS-DOS und einigen anderen Systemen.

Geschichte von Lucas Arts Teil I

P.H.M. Pegasus 1987

Strike Fleet (1987)
Das Spiel umfasst 10 Missionen, die in freier Reihenfolge gespielt werden konnten oder aber in einem Kampagnenmodus. Am Anfang der Mission wird die eigene Flotte zusammengestellt, wobei ihr je nach Mission zwischen der Royal Navy oder der US-Navy wählen könnt. Im Spiel müssen Gefahren aufgeklärt, Kurse gesetzt und auf Dinge reagiert werden.

Strike Fleet 1987

Dies ist das Ende des ersten Teils unserer Lucas Arts Historie.


wallpaper-1019588
DSGVO
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Jarle Skavhellen – Pilots [EP]
wallpaper-1019588
Warum du soziale Fähigkeiten brauchst und deine Probleme mit dem Vater heilen musst, um Frauen zu verführen
wallpaper-1019588
6 Antworten auf die Frage «Warum möchten Sie bei uns arbeiten»
wallpaper-1019588
#126 Bücherregal - Sins of the past(Kurzrezension)
wallpaper-1019588
Starfinder Abenteuerpfad Tote Sonnen: Zwischenfall auf der Absalom-Station
wallpaper-1019588
[Rezension] „Das Mädchen, das in der Metro las“, Christine Féret-Fleury (DuMont)
wallpaper-1019588
Mehr als nur Lecker? || Mjamjam purer Fleischgenuss im Test