Gerücht: Apple plant iPhone mit kombiniertem Face ID und Touch ID bis 2021

Laut den Bloomberg-Journalisten Mark Gurman und Debby Wu soll Apple an einem Fingerabdrucksensor unter dem Display für zukünftige iPhones arbeiten.

In dem Bericht heißt es, dass Apple den Fingerabdrucksensor unter dem Display derzeit für ein 2020er-iPhone teste, es sei jedoch auch erst ein Release in 2021 möglich.

Mithilfe von In-Display Touch ID könnte man den Finger irgendwo auf dem Display platzieren, um das Gerät zu entsperren. Dies soll die Gesichtserkennung Face ID nicht ersetzen, sondern unterstützen.

Probleme bei Face ID treten beispielsweise auf, wenn das Gerät flach auf dem Tisch liegt. Touch ID hingegen funktioniert nicht so gut mit nassen Fingern. Beide Systeme würden sich optimal ergänzen und der Benutzer könnte das System wählen, welches zum jeweiligen Anwendungsfall am besten passt.

Mehrere Android-Hersteller, auch Samsung, haben in den letzten Jahren In-Display Fingerabdrucksensoren eingeführt. Auch Apple soll an einem weiteren Low-cost iPhone nach dem iPhone SE arbeiten, das schon in der ersten Jahreshälfte 2020 starten könnte.

Der iPhone SE-Nachfolger könnte dem iPhone 8 ähnlich sehen, mit einem 4,7-Zoll Display und einem Home-Button mit Touch ID.


wallpaper-1019588
Cybermobbing macht krank
wallpaper-1019588
Tollwütige Kleinstadtinvasion der fehlinterpretierten Freiheitsbewegung
wallpaper-1019588
Weihnachtsblasen der Stadtkapelle Mariazell 2018
wallpaper-1019588
Der Spickzettel im dritten Versuch des zweiten juristischen Staatsexamens
wallpaper-1019588
070 Shake: Endlich mal allein
wallpaper-1019588
Grandaddy: Endlich wieder gemeinsam
wallpaper-1019588
Review: Detektei Layton – Katrielles rätselhafte Fälle Vol. 1 [Blu-ray]
wallpaper-1019588
NEWS: Faber veröffentlicht weitere Tourdaten für 2020