Gero kocht: Apfelringe mit Bohnen und Pastinaken

Nach den Feiertagen gibt es heute ein ganz leiches und veganes Rezept.  Das Rezept ist sowohl fettarm als auch ganz leicht in der Zubereitung. Das Rezept ist für zwei hungrige oder 3 normale Esser.
Pastinake ist eine alte, wiederentdeckte Sorte, die man inzwischen fast überall bekommt. Sie sieht ein wenig wie Petersilienwurzel aus, geschmacklich erinnert sie an Möhren mit Sellerie. Es ist ein typisches Wintergemüse. Pastinake enthält Vitamine E, C und B, Eisen und Magnesium. Vitamin C hilft bei der Hautstraffung, Vitamin B lindert Entzündungen, E versorgt die Haut mit Sauerstoff und Eisen sorgt für gesunde Gesichtsfarbe.
Gero kocht: Apfelringe mit Bohnen und Pastinaken
Zutaten:
  • 250 g Pastinaken
  • 1 Zwiebel
  • 1 großes Glas dicke Bohnen
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 Teelöffel gemahlener Koriander
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 2 Äpfel
  • Pflanzencreme zum Anbraten
  • halbes Bund Majoran
  • Salz und Pfeffer

Gero kocht: Apfelringe mit Bohnen und Pastinaken
Pastinaken schälen und würfeln. Zwiebel schälen, fein würfeln und in Pflanzencreme glasig dünsten. Pastinaken dazu geben und auch andünsten. Bohnen abtropfen und auch hinzufügen. Brühe dazu gießen und mit Salz, Pfeffer, Koriander und Tomatenmark würzen (viel würzen!). 10 Minuten köcheln lassen. 
Äpfel schälen, entkernen und in Ringe schneiden. Äpfel in der Pflanzencreme goldbraun anbraten. Majoranblätter von den Stielen zupfen und dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Beides zusammen anrichten und es sich schmecken lassen! 
Gero kocht: Apfelringe mit Bohnen und Pastinaken

Veggie Peeler von Kuhn-Rikon

An dieser Stelle möchte ich Euch meinen neuen und allerliebsten Schäler vorstellen. Mit Gemüseschälern tue ich mir schwer, sehr schwer. Ich hatte einen geliebten von Tupper... der ist irgendwann verschwunden, vermutlich ist er aus versehen im Müll gelandet. Die drei Nachfolgeexemplare von Tchibo, Ikea und Supermarkt waren alle Schrott. 
Bei der Blogger Lounge brachten die Damen von KuK für jeden nicht nur Beautykram, sondern auch einen Schäler mit. Erst wollte ich keinen mitnehmen... "Ph... über so einen doofen Gemüseschäler werde ich doch nicht schreiben" - hab ich mir gedacht. Als alle sich bedient haben, lagen immer noch einige Exemplare auf dem Tisch rum und ich hab doch einen doofen Schäler mitgenommen. 
Es war Liebe auf die erste Benutzung - der Veggie Peeler und ich. Das ist der beste Schäler, den ich je hatte. Er schält zwar dicker, als andere Exemplare, aber das Schälen geht total leicht damit, er gleitet durch das Gemüse. Die Riesenkürbisse aus Mamas Garten zu zerteilen und zu schälen war immer eine Qual - nun ist zumindest das Schälen total simpel. 
Danke k.u.k. Kommunikation, dass uns im Rahmen der Blogger Lounge der Schäler zum Testen überlassen wurde. 

wallpaper-1019588
Tour-Rookie Sami Välimäki siegt auf der Pro Golf Tour
wallpaper-1019588
NEWS: Viva con Agua und FKP Scorpio vermelden Spendenrekord
wallpaper-1019588
Geschlechtergerechte Verwaltungssprache in Hannover
wallpaper-1019588
Wermutschneid: Wie von Künstlerhand geschaffen
wallpaper-1019588
Wissenschaftsblog des Jahres! {Bitte wählen!}
wallpaper-1019588
Steht die Ankündigung von Crash Bandicoot (Worlds) bevor?
wallpaper-1019588
Charlie X ist tot: Schauspieler und Sohn der Hollywoodstars wurde 79
wallpaper-1019588
Mini-Tannenbaum: DIY Weihnachtsschmuck aus Makramee