Geraldine Friedrich "Reisen mit Kindern: Von Bauernhof bis Bali"


Blogg dein Buch hat mir mal wieder ein Buch zur Verfügung gestellt! Dankeschön dafür!
Geraldine Friedrich Autor:Geraldine Friedrich  
Verlag:
 Edition Reiseratte

Seitenzahl : 
176 Seiten
Umschlag : Softcover
Bestellung: HIER

Inhalt:

Urlaub mit Kindern ist oft stressig - Dank diesem Buch umgeht ihr die häufigsten Belastungsproben! Wer mit Kind reist, reist anders. Ob Cluburlaub mit Kinderbetreuung, Ferien auf dem Bauernhof, Wohnungstausch, mit dem Wohnmobil durch Skandinavien, Städtetrip oder eine individuell organisierte Rucksacktour in Asien, ob Schul- oder Kleinkind, alleinerziehend oder als Paar – vieles ist möglich. Die Frage ist: was wollen die Eltern, was gefällt den Kindern und wie lassen sich beide Bedürfnisse in einer begrenzten Zeit unter einen Hut bringen. Es gibt kein richtig oder falsch, aber einiges, was sich Eltern ersparen können. Dieses Buch stellt anhand von Berichten, Reportagen und Interviews verschiedene Reiseformen mit ihren Vor- und Nachteilen vor und möchte Eltern bei der Wahl ihres Urlaubs beraten. Fazit: Zu aller erst: Ja, ich habe keine noch keine eigenen Kinder, aber ich denke meinen 15 Mini-Menschen auf Arbeit und meine Berufserfahrung geben mir schon einiges an Wissen auf den Weg. Und man kann sich ja nie genug auf das "Abenteuer" Kind vorbereiten. Das ist der Grund, warum ich mich für dieses Buch entschieden habe. Schaut man als erstes ins Inhaltsverzeichnis, sieht man, dass es viele verschiedene Berichte, Interviews und Tipps zu den unterschiedlichsten Urlaubszielen gibt. Dazu stehen auch immer die Anzahl der Kinder, die mit verreist sind. Die Berichte sind ganz unterschiedlich geschrieben: es gibt kurze Zusammenfassungen oder auch komplette Berichte über den Verlauf des Urlaubs, Vor- und Nachteile der Reiseform und Interviews mit den Eltern. Außerdem wird man über folgende Punkte informiert: Vorbereitungszeit, Dauer, Distanz und Kosten. Das Buch ist mit liebevollen Details versehen, zeigt auch noch Ergänzungen von einschlägigen Reiseführern auf und komplettiert diese mit erlebten Erfahrungen. Ich denke allerdings, die im Buch verwendeten Ideen sind "nur" gute Anreizgeber: Ob Haustausch oder Wohnmobil in Afrika, für jeden Reiselustigen ist etwas dabei um mal etwas neues auszuprobieren. Doch viele Ziele sind meines Erachtens für Otto Normalverdiener eher unerreichbar. Ich meine, welche vierköpfige Familie kann "mal eben" über Pfingsten 2 Wochen die Wohnung mit jemandem aus New York tauschen. Außerdem dürften 5.000 Euro wohl kaum jede vierköpfige Familie für ihren Urlaub ausgeben wollen/können ?! Natürlich wird auch noch auf die "einfacheren" Urlaube eingegangen: Campingurlaub, Urlaub auf dem Bauernhof oder eine Woche Cluburlaub in Tunesien. Diese "Standard"-Urlaubsziele werden jedoch mit sehr exotischen Varianten, wie Gruppenreisen auf die Galapagos-Inseln oder einem Haustausch verbunden. Das sind nette Ideen, doch wer hier auf kostengünstige Schnäppchen gehofft hat, der wird leider enttäuscht. Meine Freundin bekommt diesen Herbst ihr zweites Kind. Ich werde ihr das Buch mal geben und bin gespannt, was sie aus Mami-Sicht dazu sagt! Sterne:
Ich vergebe 2 von 5 Sternen.

wallpaper-1019588
Das endgültige Ende der Plastiktasche
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen HV-Beschluss der Linde AG vergleichsweise beigelegt - Squeeze-out dürfte bald eingetragen werden
wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Das Oster-Angebot zu Corona-Zeiten --> #CorOstern
wallpaper-1019588
Bierbrot – Rezept mit und ohne Thermomix®
wallpaper-1019588
Italien verlängert die Ausgangssperre bis zum 13. April
wallpaper-1019588
Erster Donnerstag im April mit Pfadfinderlager und anderen digitalen Freizeitbeschäftigungen