Gepflaumter Apfel-Ingwer-Cheese-Burger

Manche Rezepte braucht die Welt echt nicht,
und doch bereiten sie große Freude und kulinarischen Genuss.

Gepflaumter Apfel-Ingwer-Cheese-Burger
Oh nee oh nee - auf was habe ich mich da bloß eingelassen? Im Rahmen meines Ingwer-Schwerpunkts hier auf meinem Blog hatte ich für ein Dessert bereits über eine Kombination Apfel-Ingwer nachgedacht, als ich zufällig (und so ziemlich auf den letzten Drücker) über das Blogevent "Sweet Burger Battle" stolperte. Normalerweise hätte ich mich einfach wieder gefangen und wäre weitergegangen. Burger mochte ich nämlich noch nie nie nie... Keine Hamburger, keine Cheeseburger und auch Gemüseburger nicht. Allein die Vorstellung, die Dinger essen zu müssen - brrr, jeder Bissen wird gedanklich immer größer im Mund...
Warum bin ich dennoch stehengeblieben? Nun ja, die "Süße Burger-Schlacht" ist eine Idee von Uwe von HighFoodality. Und Uwe hat mir schon einmal Glück gebracht (das weiß er nur noch nicht und Näheres darf ich auch noch nicht verraten). Außerdem schätze ich seine kreative Kochkunst...
Also habe ich entschieden, mitzumachen - unter der Bedingung, dass ich das verbinden kann mit meinem Apfel-Ingwer-Plan.
Bedingung erfüllt, Aufgabe gelöst. Und lecker war's auch noch! Ess-technisch etwas anspruchsvoll - als Essbesteck reiche man deshalb am besten ein Messer zum Löffel. Dann klappts auch ohne unansehnliches "An-den-Seiten-herausquatschen". Gibts eigentlich Dessertmesser? Ja, gibt es - habe schnell mal Onkel Google gefragt. Besitze ich aber nicht. Muss ich auch nicht besitzen, glaube ich. Bis heute habe ich jedenfalls noch keine vermisst. Und weil der Apfel-Ingwer-Cheese-Burger ziemlich aufwendig war, wird der auch nicht zum Standarddessert erklärt.
Gepflaumter Apfel-Ingwer-Cheese-Burger
Gepflaumter Apfel-Ingwer-Cheese-Burger
Zutaten (für 2 Personen)

  • 75 ml Weißwein, ca. 2 cm frischer Ingwer, 1,5 El. Rohrohrzucker, 1-2 El. Zitronensaft
  • 1 mittelgroßer rotschaliger Apfel
  • 2 geh. El. Frischkäse natur, 1-2 geh. Tl. sehr fein gehackter kandierter Ingwer in Sirup, 1/2 Tr. ätherisches Zitronenöl (oder etwas frisch abbgeriebene Zitronenschale), evtl. 1 Pr. Salz (falls der Frischkäse kein Salz enthält)
  • 1 geh. El. Pflaumenmus
  • 2 dünne Scheiben Napfkuchen, Topfkuchen, Guglhupf (was immer gerade da ist, darf auch schon  angetrocknet sein)
  • Sesamsamen, essbares Grünzeug (z.B. Minze oder - wie hier - Zitronenverbene) sowie Schokoladensauce zum Garnieren (meine ist nach einem Rezept von Tim Mälzer entstanden, mit etwas mehr Wasser und Zucker)

Rezept in Druckversion

Zubereitung

  1. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Weißwein mit Rohrohrzucker, Zitronensaft und Ingwer aufkochen, etwa 5 min ganz leicht köcheln lassen.
  2. Apfel mit einem Tuch abreiben. Kerngehäuse mit einem Kugelaussstecher entfernen. Sobald die Weißwein-Mischung fertig ist, den Apfel in sechs Scheiben schneiden. Nun soviel Scheiben in die Flüssigkeit legen, wie auf den Topfboden passen und sie bei geringer Hitze garziehen lassen (müssen so fest bleiben, dass sie sich heil aus dem Topf heben lassen) und anschließend in eine flache Schüssel legen. Mit den übrigen Apfelscheiben ebenso verfahren. Den heißen Sud über den Apfel gießen und alles zusammen abkühlen lassen.
  3. Inzwischen Frischkäse mit kandiertem Ingwer und Zitronenöl (bzw. Zitronenschale) und evtl. 1 Pr. Salz cremig rühren. Einen Tl. Frischkäse abnehmen und zur Seite legen.
  4. Pflaumenmus mit etwas Weinsirup glattrühren.
  5. Napfkuchenscheiben etwa in der Größe der beiden mittleren Apfelscheiben ausstechen, jeweils auf einen Teller legen und mit Weinsirup beträufeln. Je mit einem Viertel der Frischkäsemasse bestreichen und mit den beiden größten, leicht abgetropften Apfelscheiben belegen. Darauf das Pflaumenmus verteilen und mit den nächsten beiden Apfelringen belegen. Den übrigen Frischkäse vorsichtig darauf verstreichen und mit den letzten Apfelscheiben bedecken. 
  6. Alles leicht mit Sesam bestreuen und die Mitte mit dem zur Seite gelegten Frischkäse ausfüllen. Mit Grünzeug garnieren. Um die Kuchenscheibe herum eine Spur Schokoladensauce legen und mit einem Zahnstocher "Strahlen" nach außen ziehen.

Rezept in Druckversion Guten Appetit!
Gepflaumter Apfel-Ingwer-Cheese-Burger
So. und falls jemand ebenfalls auf den letzten Drücker am Blogevent "Sweet Burger Battle" teilnehmen möchte, hier nochmal der Link in Groß:
Blog-Event XCIV - Sweet Burger Battle


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte