Genussfestival FESCH’MARKT

Wien (Culinarius/OTS) – Es ist wieder soweit: Der FESCH’MARKT – das Festival für Design, Lifestyle und Kulinarik macht vom 17. – 19. Juni halt in der Ottakringer Brauerei und verwandelt diese in ein tropisches Paradies. Über 200 Aussteller feiern gemeinsam ein riesiges Sommerfest und geben styling- und designtechnisch aber auch kulinarisch einen Vorgeschmack auf den Sommer. Neben Ausstellern aus den Bereichen Kunst, Mode, Product Design und Interior Design erhalten auch Gastronomen die Möglichkeit ihre Werke zu präsentieren und diese selbstverständlich zu verköstigen.

Feschmarkt: Auch ein kulinarisches Event

Natürlich, der Fokus der Veranstaltung liegt auf Kleidung, Design und Lifestyle – jedoch wird auch zunehmend an die Verpflegung der Besucher gedacht – und hier wird versucht dem Geist des Festivals Rechnung zu tragen, indem verstärkt Gastronomen, welche ihre Kreationen abseits des Mainstreams erschaffen, eingeladen werden.
Die Besucher begeben sich hierfür in den „Fesch’food-Corner“ (liebevoll auch „Food-Festival im Festival“ genannt) und ergötzen sich an dem breit gefächerten Angebot, welches die unzähligen Food Trucks bereithalten.  Versprochen werden dieses Mal auch neuartige Drinks, Delikatessen und darüber hinaus einzigartige Kreationen von salzig bis süß, von experimentell bis feurig scharf – es scheint also für jeden Gaumen etwas dabei zu sein.
Besonders das durch die Palmen am Vorplatz und die sommerlichen Temperaturen gesteigerte Verlangen nach kreativen Durstlöschern lässt verschiedenste Getränkehersteller  aus allen Himmelrichtungen zusammenkommen.

Trendfood, Neuinterpretationen und Klassiker

Neben klassischen wie neuartigen Café-Variationen werden auch „Superfood-Drinks“ zu finden sein.
Aber nicht nur die unterschiedlichsten Getränkevariationen, sondern auch Verköstigungen in Form von Trendfood wie Slowfood, mit Lebensmittelfarbe gefärbte Hamburger-Brötchen oder leckere Neuinterpretationen bereits bekannter Klassiker wie American Hot Dogs oder süße, als auch pikante gefüllte Teigboote erwarten die hungrigen Besucher. Auch für Naschkatzen haltet der Feschmarkt einiges parat: Begonnen bei den unterschiedlichsten Variationen und Interpretationen von Gebäcken wie Donuts, Muffins und Torten reicht das Spektrum bis hin zu Frozen Yoghurt und Croissants mit Café.
Nichts desto trotz findet auch traditionelles Essen aus den verschiedensten Ecken der Welt seinen Platz in dieser gastronomischen Melange: Venezolanische Burritos, mexikanisches Chili Con Carne, Hersteller von Gewürzmischung aber auch eine klassische Frittenbude werden Vorort anzutreffen sein.

Der Feschmarkt findet vom 17. bis 19. Juni statt.
Die Öffnungszeiten:
Freitag: 14:00-22:00
Samstag: Von 11:00-20:00
Sonntag: Von 11:00-20:00
Eintritt: 4 Euro (Stempel gilt für alle drei Tage)

Fotocredit: Fesch’markt


wallpaper-1019588
Die Top 10 der beliebtesten Anime-Serien im Sommer 2020
wallpaper-1019588
8 garantiert erfolgreiche Methoden: Buchsbaumzünsler bekämpfen
wallpaper-1019588
The Seven Deadly Sins: Manga erreicht Gesamtauflage von 37 Millionen
wallpaper-1019588
Android-App Google Play Services mit 10 Milliarden Downloads