Generation Y: Wahrheit & Vorurteile

Generation Y: Wahrheit & Vorurteile

Generation Y

"Ihr seid verwöhnt und faul! Denkt nur an euch selbst und wollt stets euren Spaß haben." So beschreiben uns die Boomers und die nachfolgende Generation X. Man nennt uns die Millenials, Nexters oder auch die Digital Natives. Für meine Generation gibt es so viele Namen und auch an Vorteilen uns gegenüber mangelt es keineswegs.

Unserer Prioritäten und Erwartungen sind kein Vergleich zu denen unserer vorherigen Generationen. Wir legen sehr viel Wert auf Bildung und Vielfalt. Ein Job soll nicht nur Geld einbringen. Nein, unser Beruf soll Spaß machen. Gefällt uns etwas nicht, so ziehen wir weiter und suchen neue Herausforderungen.Wir lassen uns von Veränderungen nicht einschüchtern. Nein, wir nutzen diese zu unserem Vorteil. Stagnation ist langweilig und hält uns nur auf. Wir glauben die Welt verändern zu können. Sehen nicht einfach weg, wie es Jahrzehnte zuvor passierte. Umwelt und Armut sind uns keineswegs egal. Wir lieben es zu reisen und neue Kulturen und Menschen kennenzulernen. Der Mensch und die Welt wird als Ganzes gesehen. Es heißt, dass Generation Y im Stande sei, die Zukunft zu verändern. Ich bin jener Überzeugung, dass wir die Möglichkeit haben unsere Arbeitswelt so mitzugestalten, dass Humanität und Empathie einen genauso gleichen Stellenwert haben wie Wohlstand und Gewinn.

Wir können in kürzester Zeit Informationen empfangen und diese auch weiterleiten. Facebook, Instagram, Twitter - Dies ist unsere Welt. Wir kommunizieren mit den verschiedensten Menschen aus aller Welt. Nur weil ich ein perfekt drapiertes Outfit oder Essen poste, heißt es nicht, dass ich mich nicht mit den Problemen unserer Welt beschäftige. Wir sind nicht verwöhnt, sondern nur anspruchsvoll. Wir haben unsere Erwartungen und arbeiten sehr hart dafür. Dies würde ich weder als größenwahnsinnig noch als arrogant bezeichnen. Ich nenne es ehrgeizig, fleißig und vielseitig ausgebildet. Die Zeiten, in denen wir nur einen Job gemacht haben, um Geld zu verdienen ist vorbei.

Vielleicht ist es auch nur der Neid oder die Missgunst der „Alten". Ich bin es leid, mich als verwöhnt oder faul bezeichnen zu lassen, nur weil bestimmte Systeme einfach veraltet sind und sich gegen Veränderungen aussprechen. Wir leben in einer Zeit, die uns alles ermöglicht. Ist es ein Fehler diese Vorteile zu nutzen um etwas zu verändern oder gar zu verbessern?

Generation Y: Wahrheit & Vorurteile

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?