Gemüse des Monats Juli: die Frühkartoffel

Kartoffeln(c)Vivi D'Angelo (2)

Die  braunen Äpfel aus der Erde – Jetzt sind sie endlich da! 

Die Kartoffel ist das beliebteste Gemüse der Deutschen – sei es nun als Beilage oder als Hauptgericht. Die Kartoffeln oder Erdäpfel, botanisch Solanum tuberosum, gehören wie Tomaten, Paprika und Aubergine zur Familie der Nachtschattengewächse. Aus der gepflanzten Mutterknolle entwickeln sich neben dem oberirdschen Kraut unterirdische Ausläufer (Stolonen). Diese verdicken sich und daraus entstehen die neue Kartoffeln.Die Heimat der Kartoffel sind die Hochanden von Bolivien bis Chile. Die Geschichte ihres Anbaus geht bis auf die Inkas zurück und ist mindestens 2000 Jahre alt. Spanische Eroberer und englische Seefahrer, die 1525 den Spuren Christoph Kolumbus folgten, brachten die wunderbare Knolle von Südamerika nach Europa.

In Deutschland wird die Kartoffel erst seit 250 Jahren angebaut. Der Preußenkönig Friedrich der Große legte per Dekret Anweisungen zu Kultur, Ernte, Lagerung und Verwendung fest. Er hatte sich die Kartoffel nicht nur als Nahrung für das Volk nach dem 7-jährigen Krieg (1756-63), sondern auch zur Kriegsverpflegung für seine Soldaten ausgedacht. Der feldmäßige Anbau dauerte allerdings noch eine Weile bis sie den Siegeszug antreten konnten.

Vielen Bauern war es unverständlich, dass nicht die oberirdischen Beeren, sondern die Knollen aus dem Boden der essbare Teil der Pflanze sein soll. Erst im Jahre 1850 wurde die Kartoffel in ganz Deutschland verstärkt angebaut und als volkswirtschaftlicher Wert erkannt. Heute ist die „tolle Knolle“ aus unserem Speiseplan nicht mehr wegzudenken.

Die Kreativität bei der Zubereitung hat viele regionale Kartoffelspezialitäten hervorgebracht.

Inhaltsstoffe:

Kartoffeln enthalten wertvolles Eiweiß, Vitamin C und A, sowie B-Vitamine, viele Mineralien und Spurenelemente (Natrium, Kalzium, Kalium, Phosphor und Eisen) und Ballaststoffe. Besonders ist das Kalium hervorzuheben, da aber wasserlöslich ist. Daher ist es zu empfehlen die Kartoffel ungeschält im Wasserdampf zu garen oder in wenig Wasser klein geschnitten gegart werden.

Der hohe Kaliumgehalt sowie die sekundären Pflanzenstoffe der Kartoffel senken den Blutdruck. Auch bei Magenbeschwerden, insbesondere Übersäuerung, sind die Kartoffeln die richtige Wahl.

Rezept: Frühkartoffeln in der Schale ca. 20 Min. lang dämpfen. Noch heiß mit Butter verfeinern und einem schönem Kräutersalz gegessen – ein Gedicht!!


wallpaper-1019588
Wirsingeintopf mit Hackbällchen
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Katharina Busch
wallpaper-1019588
An dieser Inszenierung ist nichts, aber auch schon gar nichts alt
wallpaper-1019588
Klima-Apokalyptiker unter falscher Flagge
wallpaper-1019588
SHEAFS: Meinungsmache
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum geburtstag fur guten freund
wallpaper-1019588
Gemüseeintopf mit Grünkern - ausnahmsweise ein Thermomix-Rezept