Gelesen: Die Stadt der verschwundenen Kinder von Caragh O´Brien

Hallo meine lieben Leser!
Ich hoffe, Ihr hattet einen schönen Sonntag? Zum Abschluß des Büchertante-Rezi-Marathons möchte ich Euch noch ein Buch vorstellen, dass einige von Euch wahrscheinlich schon längst für gut befunden haben - oder auch nicht. Mich hat es jedenfalls ganz gefesselt und ich freue mich schon riesig auf die Fortsetzung!
Gelesen: Die Stadt der verschwundenen Kinder von Caragh O´BrienEckdaten
eBook, ca. 464 gedruckte Seiten
Heyne; e-Ausgabe vom Januar 2011
ISBN: 978-3453528000
Euro (D): 13.99
bei Amazon
Inhalt
Es ist eine unbarmherzige Welt, in der die sechzehnjährige Gaia aufwächst. Alles ist streng rationiert und jeder träumt von einem besseren Leben. Das ist jedoch nur wenigen Auserwählten vorbehalten, die in einer geheimnisvollen Stadt leben, der Enklave, hinter einer unüberwindlichen Mauer. Alle anderen müssen sich mit dem zufriedengeben, was die Enklave ihnen zuteilt. Der Preis dafür ist hoch: Jeden Monat müssen die ersten drei Neugeborenen an der Mauer abgegeben werden. Wer sich weigert, wird mit dem Tod bestraft, besonders Hebammen wie Gaia und ihre Mutter. Doch dann werden eines Tages Gaias Eltern verhaftet. Für das junge Mädchen zerbricht eine Welt, und sie beginnt Fragen zu stellen: Was geschieht mit den verlorenen Kindern? Als Gaia auf der Suche nach Antworten heimlich die verbotene Stadt betritt, beginnt für sie ein Abenteuer voller Gefahren, und sie macht eine Entdeckung, die das Schicksal der Kinder und die Zukunft der Menschen für immer verändern wird (amazon.de)
Meine Meinung
Alles beginnt mit dem ersten Kind, dass Gaia entbindet, doch als sie zuhause ankommt wird sie schon von einer Wache erwartet - ihre Eltern sind in die Enklave gebracht wurden und keiner weiß so genau warum. Gaia beschließt, sich auf die Suche nach ihnen zu machen und schlittert dabei in eine abenteuerliche Geschichte rund um verlorene Kinder. 
Dieses Buch hat mich gleich nach den ersten paar Sätzen gefesselt - nein, schon der Klappentext hat mich so sehr gereizt, weil ich unbedingt wissen musste, was es denn nun mit den Kindern auf sich hat. O´Briens Schreibstil ist einfach wunderbar. Man liest so flüssig nacheinander weg, dass man sich gar nicht so schnell umgucken kann, wie man das Buch gelesen hat. Auch die Spannungskurve tendiert stetig nach oben, selbst wenn man glaubt, dass doch jetzt endlich mal Gaias Plan gut geht, passiert wieder etwas Unvorhersehbares und schon geht das Abenteuer von Neuem los.
Gaia lernt auf ihrer abenteuerlichen Reise in die Enklave allerhand Freunde und Feinde kennen, wobei es nicht immer gleich auf den ersten Blick erkennbar ist, wer nun auf welcher Seite steht. Leicht ist es für Gaia keinesfalls, denn eigentlich dürfen die Leute von "außerhalb der Mauer" gar nicht in die Enklave und dann begeht Gaia auch noch ein hochgradiges "Verbrechen" - sie hilft einem verurteilen Paar.
Rund um das Verschwinden Ihrer Eltern baut sich eine Geschichte auf, die ganz genau erläutert und aufdeckt, was es denn nun mit den verschwundenen Kindern auf sich hat und was das große Geheimnis ist, für das ihre Eltern eingesperrt wurden. Auch eine kleine Romanze ist mit dabei, welche sich langsam zwischen Gaia und der Wache Leon entwickelt - ich fand es sehr angenehm, dass die beiden nicht sofort ganz dicke miteinander sind, sondern ihre gegenseitigen Gefühle sich ganz langsam erst gegen das vorhandene Misstrauen durchsetzen.
Die beiden sind außerdem sehr angenehme Protagonisten. Oft ist es der Fall, dass manche Charaktere mit ihren Verhaltensweisen irgendwann auf den Keks gehen, das ist hier aber nicht der Fall, im Gegenteil.
Ich kann es nur wiederholen: auch dieses Buch hätte es nicht zwingend nötig gehabt, in eine Serie aufgeteilt zu werden. Schließlich wird das Rätsel gelöst und auch wenn  das Ende vielleicht kein Happy-End ist, wäre die Geschichte um die verlorenen Kinder trotzdem rund abgeschlossen gewesen.
Bewertung
Eine wunderschöne Geschichte und absoluter Pageturner, ich bin gar nicht mehr davon weggekommen und das Buch hat mir einige Stunden Schlaf geraubt (nur noch eine Seite...und noch eine und noch eine...)!
5 von 5 Sternen *****

wallpaper-1019588
Gesunde Himbeercreme Tarte (Vegan)
wallpaper-1019588
[Manga] Yakuza goes Hausmann [2]
wallpaper-1019588
15 pflegeleichte Zimmerpflanzen für Faule
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 15.05.2021 – 28.05.2021