Geistes- und Heilkraft aus dem Atlantik

Die kleine Krebsart mit dem lateinischen Namen Euphausia superba lebt in großen Schwärmen in der Antarktis. Krill steht ganz am Anfang der Nahrungskette und ist daher unbelastet durch Schwermetalle oder andere Schadstoffe. Das Vor-kommen ist fast unbegrenzt und die jährliche Fangquote beträgt nicht einmal ein Promille des Bestandes. Das aus Krill gewonnene Öl besitzt beeindruckende Eigenschaften: Das Kaltextraktionsverfahren (das ist besonders wichtig) zeigt aber bessere bioaktive Eigenschaften des Krillöls, als bei der Herstellung erhitztes Krillöl. Das heißt, dass die Inhaltsstoffe reiner und vielfältiger enthalten sind.   Die antioxidative Kraft von Krillöl ist um Faktor 300 höher als bei Vitamin A oder Vitamin E!Der Anteil an den wertvollen Omega-3-Fettsäuren ist deutlich höher als bei Fischölen oder pflanzlichen Ölen und das Verhältnis von Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren ist beson-ders günstig. Das Verhältnis von "guten" Omega-3-Fett-säuren zu den "schlechten" Omega-6-Fettsäuren (welche wir mit der normalen Nahrung eher zu viel als zu wenig aufnehmen!) ist beim Krillöl um etwa Faktor drei besser als bei Fischölen oder auch pflanzlichen Ölen! Im Krill-Öl jedoch sind die wichtigen Omega-3-Fettsäuren an so genannte Phospholipide gebunden und werden daher vom mensch-lichen Organismus sehr viel besser aufgenommen und verwertet als die Fischöl-Fettsäuren.    Krillöl ist wasserlöslich und kann vom Körper schnell aufgenommen werden. Fischöle hingegen bestehen aus Triglyceriden. Fischöl ist wasserunlöslich, was zu Aufstoßen und unangenehmem Fischgeschmack führen kann. Krill-Öl sorgt für eine optimale Aufnahme aller Nährstoffe, und es enthält Astaxanthin, den kraftvollsten Radikalfänger, den wir bislang kennen. Den stärksten antioxidativen Effekt in Krillöl hat Astaxanthin, ein Carotenoid aus der Nährstoff-Familie, in der auch Beta-Carotin, Lutein und Lycopin zu finden sind.   Antioxidantien wie Astaxanthin sind die Stars unter den Antiaging-Wirkstoffen und hemmen nachweislich den Alterungsprozess. Astaxanthin aus Krillöl bietet auch einen ausgezeichneten Schutz vor UV-Strahlen und Hautschäden, welche durch UV Strahlen ausgelöst werden und verzögert so den Alterungs-Prozess der Haut. NKO® Antarctic Krill Oil hat im Vergleich zu anderen Produkten einen außergewöhnlich hohen Gehalt an Astaxanthin. Dies hat außer seiner gesundheits-fördernden Eigenschaft noch den zusätzlichen Vorteil, dass es das Öl selbst vor Oxidierung schützt und stabil macht. Klick hier.... um weitere erstaunliche Eigenschaften  des Krillöls zu erfahren....   Erfahrungsberichte von Menschen die Krillöl einge-nommen haben.  Klick hier....http://www.krill-erfahrungsberichte.com/
Welches Krillöl soll man nehmen? Es wird oft empfehlen, das NKO-Krillöl zu nehmen. Krillöl muss behutsam gewonnen werden. Es darf bei der Gewinnung beispielsweise nicht hohen Temperaturen ausgesetzt werden, da sonst das Zusammenspiel der Inhaltsstoffe verloren gehen kann. Dieses Öl der Firma Nepture ist dasjenige mit den meisten klinischen Studien und hat auch als erste Firma die entsprechenden Zulassungen der EU bekommen. Das ist das NKO-Krillöl: dieses Krillöl wird von der Firma Neptune Technologies & Bioressources Inc. in Kanada hergestellt. Es war das erste Krillöl welches eine Zulassung in Europa bekommen hat. Shops welche dieses Öl verkaufen haben immer das rot-blaue NKO-Logo auf den Webseiten und das Öl ist auch immer als "NKO-Krillöl" angeschrieben. NKO-Krillöl hat einen recht hohen Anteil an Astaxanthinen. Aus welchen Gründen auch immer "fischelt" es auch weniger wie andere Öle. Meist wird eine Einnahmeempfehlung von einer Kapsel pro Tag angegeben. Klick hier.... bekommst du das NKO-Krillöl  

wallpaper-1019588
#1174 [Session-Life] „Picture my Day“ Day #2021 ~ November
wallpaper-1019588
Der Garten im Januar: Was jetzt zu tun ist
wallpaper-1019588
Weihnachtsstern übersommern: So gelingt es Ihnen mit wenig Aufwand
wallpaper-1019588
Saturn offeriert Xiaomi Redmi Note 10 Pro zum günstigen Preis