Geisterflughäfen in Spanien Symbol für die Krise

Als der Flughafen Huesca in Nordostspanien 2007 eröffnet wird, soll er das Tor zu den Skigebieten in den nahen Pyrenäen sein. Doch heute ist hier nichts los - wie an zahlreichen anderen Airports in Spanien, die zu Boomzeiten gebaut wurden und später Opfer der Krise wurden. In Huesco hat kein Passagier mehr eingecheckt, seit im April die kleine Fluggesellschaft Pyrenair pleite gegangen ist. Die 40 Millionen Euro für den Bau des Flughafens sind weitgehend in den Sand gesetzt.
Boomerang - Europas harte Landung
Geisterflughäfen in Spanien Symbol für die Krise

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte