Geheimtrick: So gelingt die beste (und schönste) Kräuterbutter der Welt

KräuterbutterGrasgrün und unglaublich intensiv: Ich konnte es selbst fast nicht glauben, als die Kräuterbutter, die wir für das Fleisch-Fondue an Heiligabend vorbereiteten, farblich immer weiter in ein tiefes grasiges Grün abdriftete. Der Geschmackstest bewies: Ein ganz simpler Trick hatte die Standard-Kräuterbutter in neue kulinarische Sphären katapultiert. Sie schmeckte mehr als nur Nuancen kräutriger – wahrscheinlich auch, weil diese grüne Farbe mir die Sinne verdrehte. Das Geheimnis: Die Kräuter hatte ich mit einem Wiegemesserinnerhalb kürzester Zeit in kleinste Partikel zerstäubt – statt sie einfach nur mit einem Messer zu hacken.

Kräuterbutter2

Ich hatte unzählige Zellwände von Petersilienblättern und Schnittlauch durchtrennt und so nicht nur besonders viel Aroma, sondern auch besonders viel Chlorophyll – also natürlichen grünen Farbstoff freigesetzt. Die Verbindung aus bestechender Optik, intensiven Kräuter-Aromen und frischem Knoblauch macht die Mischung für mich zur feinsten und gleichzeitig schönsten Kräuterbutter, die man sich vorstellen kann. Und all das nur durch diesen einen kleinen Trick. Ein Hoch auf das Wiegemesser! Ich werde meine Kräuterbutter nie wieder anders zubereiten.


wallpaper-1019588
Job der Woche: Leiter Influencer Management (m/w) bei Freaks 4U Gaming
wallpaper-1019588
Geschichten über Liebe, Hass und Sex – Sam Vance-Law im Interview
wallpaper-1019588
Gillbach-Hahn mit Schwarzwurzel und Möhre
wallpaper-1019588
Hand-Lettering: Feder und Tine
wallpaper-1019588
CATRICE Active Warrior //BEAUTY
wallpaper-1019588
Belly: Mit Feuerszungen
wallpaper-1019588
Telekom-Chef will dem Wettbewerb „das Licht ausblasen“
wallpaper-1019588
Immer am Ball bleiben