Geheimes Haarp (Jicamarca Ionospheric Radio Observatory) in Peru

Laut Wikipedia ist das HAARP (engl. High Frequency Active Auroral Research Program) ein US-amerikanisches ziviles und militärisches Forschungsprogramm, bei dem hochfrequente elektromagnetische Wellen zur Untersuchung der oberen Atmosphäre (insbesondere Ionosphäre) eingesetzt werden.

Weitere Forschungsziele sind Erkenntnisse auf den Gebieten der Funkwellenausbreitung, Kommunikation und Navigation. Betrieben wird die abgelegene Anlage nordöstlich von Gakona in Alaska von der University of Alaska, der US Air Force und der US Navy. Insgesamt waren 14 Universitäten an der Planung der Anlage beteiligt.

Es wird darauf hingewiesen, dass “…einige Verschwörungstheoretiker Zusammenhänge sehen zwischen dem Betrieb der HAARP-Anlage und weltweit stattfindenden Naturkatastrophen wie Erdbeben, Überschwemmungen und Vulkanausbrüchen. Manchmal wird auch Gedankenmanipulation mittels ELF-Wellen unterstellt…”
Angeblich gibt es nur Anlagen in:

Ähnliche Forschungsanlagen

Ähnliche Forschungsanlagen befinden sich in mehreren anderen Ländern:

* Norwegen: Projekt EISCAT bei Tromsø (1.000 MW ERP) und Spitzbergen
* USA: das ältere Projekt HIPAS nahe Fairbanks (Alaska) und Arecibo/Puerto Rico
* Russland: Projekt Sura nahe Nischni Nowgorod (190 MW ERP)
* Ukraine: Projekt „Duga“ nahe Tschernobyl [7]

Eine kleinere Anlage befindet sich in Lindau (Niedersachsen) beim Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (früher Aeronomie).

Von dieser Anlage in Peru schreibt Wikipedia kein einziges Wort!


Größere Kartenansicht


wallpaper-1019588
Netflix investiert weiter in Gaming, eröffnet erstmalig eigenes Studio in Finnland
wallpaper-1019588
Dead Cells Patch 1.4 soll stottern beseitigen
wallpaper-1019588
Battlefield 2042 Waffen, Map Überarbeitung und neues Event, alle Infos zum 2.1 Update
wallpaper-1019588
Mario + Rabbids Sparks of Hope kommt ohne Koop und Versus Modus