Geheime Restaurants in Berlin

Jede Stadt dieser Welt hat ein paar Geheimtipps an Restaurants, die nur ein kleiner Teil der Bewohner kennt und deren Bekanntheit sich lediglich durch Mund zu Mund Propaganda verbreitet, da sie sich in einer gewissen Grauzone bewegen. In den letzten Jahren hat sich dieser Umstand jedoch gewandelt und ist zu einer regelrechten Mode geworden. Berlin steht dieser Kultur in nichts nach, in seinen Straßen finden sich Orte, die nur die wahren Insider kennen. Diese Restaurants möchten wir Ihnen heute vorstellen und Ihnen gleichzeitig verraten, wie Sie dorthin gelangen.

restaurantes secretos berlin

The Shy Chef” ist ein Underground-Restaurant in Berlin Kreuzberg, das von einem Küchenchef ins Leben gerufen wurde, der in seiner Küche in diesem leichtlebigen und multikulturellen Stadtviertel lebt und arbeitet, welches sich unter Intellektuellen und Touristen dank seiner vielseitigen Veranstaltungen wie Musikfestivals, Flohmärkten und geschichtsträchtigen Bars einen Namen gemacht hat.

Der Küchenchef bereitet täglich ein Menü für sechs Personen zu und der einzige Weg, einen Platz am Tisch zu ergattern, besteht darin, über die Homepage Kontakt aufzunehmen, wo man Anweisungen zur Reservierung bekommt. Daraufhin erhält man die genauen Daten, um zum Haus des Küchenchefs zu gelangen. Das einzige, was wir Ihnen schon jetzt verraten können, ist, dass es sich dabei um ein typisches altes, perfekt restauriertes Gebäude Kreuzbergs handelt.

Was es zum Abendessen gibt, kann man im Voraus zwar nicht erfahren, da das Menü jeweils von der Stimmung des Kochs und der Jahreszeit abhängt, wessen Sie sich allerdings sicher sein können, ist, dass Sie ein erstklassiges Gourmetessen, exklusiv für Sie zubereitet, genießen werden. Für ein Fünf-Gänge-Menü inklusive Wein und Café müssen Sie lediglich 50 Euro einplanen, und denken Sie daran, dass keine Kreditkarten, sondern nur Bargeld akzeptiert wird.

Zu den Pionieren unter diesen Geheim-Restaurants gehört der „Rodeo Club“ im Ballhaus Ost. Restaurant und Bar in einem, das seit 2004 zu den Underground-Restaurants zählt und ein köstliches Abendessen in einem sehr privaten Ambiente mit passender Musik bietet, und zwar lediglich donnerstags. Gegründet wurde der Club von einem Künstleragenten und einem Animationskünstler, die der Location eine Art von Stil verliehen haben, der von vielen geliebt wird. Da nur an einem einzigen Wochentag geöffnet ist, empfehlen wir, im Voraus zu reservieren. Der Preis für ein Abendessen beträgt zwischen 20 und 30 Euro.

Das “Cookies Cream” ist eine interessante Underground-Location in der Behrenstraße, in der vegetarisches Essen serviert wird. Gründer ist der Betreiber eines beliebten Clubs im Untergeschoss des gleichen Gebäudes, wobei der Eingang zum Restaurant vom Club komplett getrennt ist. Die Örtlichkeit ist ein wahres Versteck im Stil des industriellen Chic, aus Backsteinen gemauert, mit offener Küche und gedämmtem Licht, wo Sie entspannt die exquisiten Speisen aus organischem Gemüse genießen können. Der Preis für ein Menü liegt bei 32 Euro pro Person.

Wenn Sie sich für diese neue Mode des “Geheimen” begeistern, können Sie Ihre Rezepte mit „The Shy Chef“ teilen, der diesen Austausch auf seinem Internetblog fördert und vielleicht wird dann einmal Ihr Rezept zu einer der Lieblingsspeisen dieses mysteriösen Küchenchefs.

Für mehr Information: http://theshychef.wordpress.com/

 


wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: Pale Waves kommen im Oktober nach Deutschland (+Verlosung)
wallpaper-1019588
BREAKING NEWS: Der #Mangamonat lebt länger
wallpaper-1019588
Sailor Moon Monopoly angekündigt!
wallpaper-1019588
Polar Vantage M Test – Multisportuhr der nächsten Generation
wallpaper-1019588
Große Motorradsegnung zum Beginn der Biker-Saison in Mariazell
wallpaper-1019588
M. Asam PERFECT EYE Augenserum
wallpaper-1019588
M. Asam AQUA INTENSE Pflegelinie
wallpaper-1019588
Anno 1800 auf der ROG Convention 2019